...und auf einmal essen wir kein Gläschen mehr

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von kolibri123, 15. Februar 2011.

  1. Hallo liebe Ute,
    hallo liebe Mamis,

    bin grad schier am Verzweifeln! Seit einigen Tagen mag meine Motte (sie wird nächste Woche 1 Jahr alt!) ihren Mittagsbrei nicht mehr. Sobald sie den Brei nur sieht, fängt sie an zu nörgeln, dann nimmt sie ein paar Löffel (ist knapp ein halbes Gläschen) und dann fängt sie an zu würgen oder macht den Mund soweit auf und wartet bis der Brei ihr aus dem Mund fällt.:heilisch: Danach wird er schön mit der Hand verschmiert....jammi.... Den Obst-Getreide-Brei am Nachmittag ist sie auch nicht mehr so gerne. Mir schein als hätte sie zur Zeit gar keinen Hunger mehr :umfall: Habt ihr einen Tip, wie ich hier am besten vorgehe? Einfach ruhig bleiben und abwarten? Ach, sie wiegt derzeit 9,5 kg und ist 77cm groß. Nachts schläft sie 12 Stunden durch. Sie nörgelt oft :bruddel: und hat die Finger dabei immer im Mund, habe festgestellt dass sie hinten links und rechts ganz dickes Zahnfleisch hat (Backenzähne im Anmarsch.... oh je...) :ochne:

    Liebe Grüße
     
  2. Jesse

    Jesse sprachlos im Spreewald

    Registriert seit:
    25. Juli 2002
    Beiträge:
    9.345
    Zustimmungen:
    75
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    In der tollsten Strasse der Welt
    AW: ...und auf einmal essen wir kein Gläschen mehr

    Ihr esst alle keine Glässchen mehr? :hahaha:
     
  3. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.586
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: ...und auf einmal essen wir kein Gläschen mehr

    Meine Madam hat mit sieben Monaten sich innerhalb von zwei Wochen selber abgestillt und danach NIE mehr passierte Kost angerührt.

    Gläschen nur die Spaghetti für den 15. Monat das wars. Obst nur stückig, Nudeln, Brot, alles wie wir wollte sie haben.
    nun ja, sie biß ja noch auf den Felgen :mrgreen:... ich hab ihr dann halt vom Mittagessen immer vorher was weg, wegen der Würzung, und das Fleisch winzig klein geschnitten...

    Probiers mal vorsichtig mit nicht zu großen Stücken, wie sie mit stückigem Essen zurechtkommt.
    kann natürlich auch sein, dass die Backenzähne sie so plagen, dass sie gern was hätte, wo sie einen Gegendruck beim Beissen hat... da gehen z.B. Veilchenwurzeln gut, muß man nur höllisch aufpassen, ich find die sehr gefährlich wegen Verschluckungsgefahr.

    lg
     
  4. Bina

    Bina Heisse Affäre

    Registriert seit:
    26. Januar 2011
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: ...und auf einmal essen wir kein Gläschen mehr

    Ich könnte mir vorstellen, dass sie wenn sie die Backenzähne bekommt evt. Schmerzen hat und dadurch der Appetit verloren geht. Das drückt ja schon ordentlich. Meine Kleine will (9 Monate) auch kein Gläschen, wenn ein Zähnchen durchkommt. Stillen geht dann schon, aber ich merke, dass sie dann trotzdem weniger Hunger hat.
    Kann aber auch nur ne Phase sein...jeder hat Tage an denen er mehr oder weniger isst.
    Ich denke das geht vorüber.
    Hast du ihr auch schon was anderes angeboten?
     
  5. AW: ...und auf einmal essen wir kein Gläschen mehr

    Hallo Bina,

    ich habe ihr heute Nachmittag dann mal eine Banane in Scheiben geschnitten und Zwieback dazu gegeben (anstatt den OGB, der ja zur Zeit auch nicht wirklich gut gegessen wird). Von der Banane war sie leider nicht wirklich begeistert. Sie möchte sich auch alles alleine in den Mund stecken, wenn ich sie füttern möchte wird sie richtig sauer - da macht sie erst gar nicht den Mund auf :umfall:.

    Die Milchflasche am morgen war heute auch nicht überzeugend (ansonsten ist die in null komma nix leer getrunken - ca. 220ml). Oh je, ich werde mich wohl in Geduld üben müssen. Gerade nicht einer meiner Stärken :zeitung: Ich hoffe die Backenzähne sind bald durch; ich glaub schon dass das ganz schön weh tut, das sind voll die dicken Hubbel - wie Höcker :ochne:


    Liebe Grüße
     
  6. Bina

    Bina Heisse Affäre

    Registriert seit:
    26. Januar 2011
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: ...und auf einmal essen wir kein Gläschen mehr

    Hmmm, also ich denke schon, dass das an den Zähnchen liegt!!
    Wenn sie auch nicht gerne die Milchflasche nimmt (vielleicht ist sie auch wärmeempfindlich durch die Zähnchen)....

    Und wenn du ihr den Löffel überlässt? Kann sie schon ein bischen mit dem Löffel umgehen? Oder artet es in einer richtigen Schweinerei aus? Irgendwann wollen die Mäuse ja auch alles selbst ausprobieren/machen!
    Meine Schwester hat sich bei ihrem Sohn, wennn er den Löffel haben wollte, hinter den Hochstuhl gestellt ihm den Löffel in die Hand gegeben und dann von hinten seine Hand leicht geführt. Weißt du wie ich meine?
    Vielleicht isst sie dann etwas besser, wenn du sie es versuchen lässt.
    Ich weiß, dass man dabei viel Geduld braucht - die hab ich auch nicht immer...
    Drück dir die Daumen, dass es wieder besser klappt.
     
  7. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: ...und auf einmal essen wir kein Gläschen mehr

    Hallo,

    was da gerade abgeht ist typisch rund um den 1. Geburtstag. Also nicht verzweifeln, sondern Müttermantra "es ist alles nur eine Phase, es ist alles nur eine Phase, ....."

    Schau mal hier http://www.babyernaehrung.de/kleinkind und im Bereich Brei findest Du beim Abendessen auch "Brot und Brei" zum nachlesen.

    Gute Besserung fürs Zahnen, das kann wirklich sehr lästig und ess-hinderlich sein wünscht :ute: Ute
     
  8. AW: ...und auf einmal essen wir kein Gläschen mehr

    Hallo ihr Lieben,

    danke für die Tips (Bina: Mittlerweile lass ich sie mit dem Essen manschen und das schmiert sie sich auch ab und an schön in die Haare :bravo:) Mit dem Löffel kann sie noch nicht umgehen, aber auch den überlasse ich ihr, wobei sie dann meistens nur auf dem Löffelende rumkaut). Ich werde mich in Geduld üben und nehme es mit Humor. Wenn der große Hunger kommt und das Zahnen vorbei ist, wird es bestimmt wieder besser und wir Essen (hoffe ich) wieder alles und auch gerne.

    Liebe Grüße:winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...