Umzug und Baby - Wie am besten organisieren?

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Nicky, 16. Juni 2003.

  1. Nicky

    Nicky Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    25. September 2002
    Beiträge:
    1.892
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Oberbergischer Kreis
    Homepage:
    Hallo Ihr Lieben,

    mein Mann Dietmar und ich kaufen, so wie es aussieht, ein altes Fachwerkhaus und ziehen spätestens im Herbst ein.

    Jetzt weiß ich nicht, wie ich Umzug und Kind unter einen Hut bekommen soll.

    Meine Eltern helfen, meine Freunde sind zu weit weg (200 Km), seine Freunde helfen und seine Mutter sowie seine Schwester kommen als Babysitter AUF KEINEN FALL in Frage.

    Könnt Ihr mir einen Rat geben, wie ich einen kompletten Umzug mit Mann, Maus, Katzen und Kind unter einen Hut bekomme?

    Niklas wird beim Umzug ca. 6 - 7 Monate alt sein. Für Ratschläge wäre ich Euch sehr, sehr dankbar!

    [​IMG]
     
  2. Hallo Nicky!

    Ich hab nur einen Vorschlag, der dir nicht wirklich helfen wird.

    Laß ihn bei mir. Bei uns wird es ihm auf keinen Fall langweilig. :-D

    Im Ernst: Hast du keinen Babysitter oder vielleicht einen Babysitterdienst in der Nähe? Eine Schülerin vielleicht?

    Müßt ihr weit wegziehen?
    Wir sind "nur" um die Ecke gezogen. Meine Mutter hat den Part der Köchin und Babysitterin übernommen, während mein Vater und andere Freunde beim Umzug geholfen haben.

    Ich weiß nicht, ob das für dich die Lösung wäre.

    Viel Freude im Neuen Haus
    liebe Grüße
    hildegard
     
  3. Birgit

    Birgit freches Huhn
    Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2002
    Beiträge:
    6.108
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Werne
    Homepage:
    Hallo Nicky,

    genau das wollte ich auch fragen. :jaja: Ich würde jetzt schon jemanden suchen, der sich mit Niklas anfreundet und Dich dann bei dem Umzug unterstützt.

    Liebe Grüsse von
     
  4. Nicky

    Nicky Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    25. September 2002
    Beiträge:
    1.892
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Oberbergischer Kreis
    Homepage:
    Hallo Ihr Lieben,

    prinzipiell haben wir eine Babysitterin, die aber noch nie in Aktion getreten ist: Die Patentochter (17) von meinem Mann.

    Nur, Niklas ist derzeit ein ziemliches Sensibelchen. Meint Ihr denn, das ginge dann schon? Nicht, das er damit dann ein Problem bekommt.

    Ach, ich glaube ich hab einfach ein bischen Panik davor, ihn das erste Mal richtig wegzugeben. Geht wohl allen Erstlingsmüttern so!

    Glücklicherweise ist unser Haus nur ein paar Straßen weiter und die Babysitterin wohnt nur einen Ort weiter und kann mit Niklas vielleicht in der alten Wohnung und dann im Haus jeweils in einen ruhigen Raum gehen. So ist er nicht ganz weg und ich bin für Notfälle in der Nähe.

    Das wäre doch eine Idee, wenn ich einfach seine Sachen als letztes wegpacke, im Haus dann als erstes sein Kinderzimmer einräume (solange könnte Steffi mit ihm in den Park) und er dann mit der Babysitterin in seinem neuen Zimmer spielt während wir den ganzen anderen Kram rumräumen.

    Ich glaub, das ist es! So werd ich es machen!

    Danke, Ihr Lieben! Das ist eine total einfache Lösung, aber ohne Euch wäre ich da wohl nie drauf gekommen...
     
  5. Birgit

    Birgit freches Huhn
    Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2002
    Beiträge:
    6.108
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Werne
    Homepage:
    na klar geht das. Du must ihn nur langsam daran gewöhnen. :jaja: Till war mit 8 Wochen schon das erste Mal bei seiner Kinderfrau.
    Schön das wir Dir weiterhelfen konnten.

    Liebe Grüsse von
     
  6. Nicky

    Nicky Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    25. September 2002
    Beiträge:
    1.892
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Oberbergischer Kreis
    Homepage:
    Ihr seid wirklich die Besten! :bravo:

    Sobald das mit dem Haus amtlich wird spreche ich Steffi und ihre Mutter an. Die Mutter ist nämlich die Frau von Dietmar´s Cousin. Und da die Familie im Dreieck hüpfen wird wenn Dietmar mit mir ein Haus kauft anstatt in sein Elternhaus zurückzukehren ( 8O ) können wir das noch nicht jetzt in die Wege leiten.
    Aber die Mutter von Steffi kennt das Problem das ich mit meiner SM habe (weswegen wir da ja nicht hinziehen, ich ziehe zu niemandem unter das Dach der sich in die Kindererziehung massiv einmischt, andeutet das Niklas nicht der Sohn von Dietmar ist und von mir Unterordnung verlangt!), die hat nämlich die Schwester von SM als eigenen Drachen... :-D

    Dann haben Steffi und Niklas bestimmt noch ein bis zwei Monate zum richtigen aneinander gewöhnen. Das dürfte ausreichen, zumal ich ja dann am Tag des Umzuges in der Nähe bin.

    Ach Mädels! Nochmal tausend Dank! Meist sind die besten Lösungen die einfachsten, aber man selbst sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht...
     
  7. Hi,
    #
    wir sind umgezogen, als Jasmin 9 Monate alt war und hatten auch keinen Babysitter. Wir haben einfach früh angefangen zu packen (alles was man nicht mehr braucht) und haben immer den Kofferraum voll gepackt, wenn wir zum renovieren gefahren sind.

    So hatten wir am eigentlichen umzugstag nur noch große Teile (Schränke, Waschmachine.

    Und halt ein paar Kartons mit Küchensachen und Klamotten.

    Das hat prima geklappt und wir waren ruckzuck umgezogen, zum Mitagessen, war schon alles im neuen Haus.

    Herrlich!

    Corinna
     
  8. Shun-kun

    Shun-kun Rising Sun

    Registriert seit:
    19. November 2002
    Beiträge:
    1.985
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Suedkyushu
    Einen wirklichen Tipp kann ich dir nicht geben...Aber ich bin auch umgezogen als Shun 7 Monate alt war. Ich habe darauf bestanden, dass wir eine Umzugsfirma nutzen und die haben alles (wirklich ALLES!!!) eingepackt, ich habe fast keinen Finger gerührt....Und ausgepackt haben sie auch einen Grossteil. Ich kanns mit baby wirklich nur empfehelen. Das sollte dir dein Kind wert sein. Es ist nicht billig, dass gebe ich zu. Wir haben da Glück, das bei uns der Arbeitgeber meines Mannes zahlt, weils eine Versetzung war....Schwiemu hatte nur beim Auspacken ein bissl gebabysittet...
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...