Umzug mit Katze

Dieses Thema im Forum "Hund - Katze - Maus" wurde erstellt von Wolfsfrau, 13. Mai 2009.

  1. Hallo zusammen

    Wir werde in zirka 3-4 Wochen umziehen.Ich mit meinem Mann und 2 super tollen Hunden.
    Haben aber auch eine Katze die wir gerne mitnehmen würden.
    Das problem ist nur....sie ist eine reine Freiland Katze.
    Sprich die meiste Zeit draussen.Da wo wir aber nun hinziehen wird sie das wohl nicht mehr haben.
    Ausser einen grossen Balkon.
    Nun die frage an die Katzenkenner unter Euch.
    Bekommen wir sie dazu nur im Haus/Wohnung zu leben?
    Oder wird sie uns durchdrehen oder sonst was machen?
    Wir sind momentan ratlos was wir machen sollen.Sie hier im Ort lassen?.Bei guten Nachbarn oder können wir sie mitnehmen?
    Unsere Hunde hängen sehr an der Katze.
    *schmunzelt* auch wenn sie nur morgens zum fressen kommt und dann wieder verschwindet...aber sie wird immer herzlichts begrüsst wenn sie dann doch mal zwischendrin nach Hause kommt.
    Würde mich freuen wenn ihr mir/uns da weiter helfen könntet.

    gruss Wolfsfrau
     
  2. Wölfin

    Wölfin Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    29. Juni 2008
    Beiträge:
    6.820
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in einer wunderschönen Landeshauptstadt
    AW: Umzug mit Katze

    Von einer Wölfin an die Wolfsfrau :):

    Wenn deine Katze es gewöhnt ist, den ganzen Tag draußen zu sein und nur zum Fressen kommt, wird sie vermutlich sehr leiden, wenn sie nur noch drinnen sein würde.

    Ich musste einen Freilandkater aus gesundheitlichen Gründen für einige Tage drinnen behalten und er hat mir die Tapete von den Wänden geholt (nach einem Tag :umfall:).

    Die Frage ist, worunter würde der Kater mehr leiden - unter einer Trennung von euch oder dass er drinnen leben muss.

    Gibt es denn gar keine Möglichkeit, dass er raus kann?
     
  3. AW: Umzug mit Katze

    Die frage ist schwer Wölfin.
    Aber mir ist grad eine idee gekommen.
    Da wir ja eh noch bischen Zeit haben mit dem Umzug.
    Können wir es doch hier in der Wohnung versuchen.
    Ob sie randaliert oder ob sie ruhig bleibt,wenn sie drinne bleiben muss.
    Wir haben es bis jetzt nie gemacht.
    Weil sie ja immer über die Terrasse runter konnte.
    Bei dem Balkon in der anderen Wohnung ist es nicht möglich leider.
    Nur weiss ich nicht ob sie stubenrein ist.
    Also dann auch auf Katzenklo geht wenn sie mal muss.
    Fragen über Fragen.:(

    Gruss Wolfsfrau
     
  4. Wölfin

    Wölfin Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    29. Juni 2008
    Beiträge:
    6.820
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in einer wunderschönen Landeshauptstadt
    AW: Umzug mit Katze

    In welchem Stockwerk werdet ihr den Wohnen?
     
  5. kojomika

    kojomika Familienmitglied

    Registriert seit:
    7. April 2007
    Beiträge:
    705
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    jetzt jenseits des Rheins
    AW: Umzug mit Katze

    uns wurde wiederholt gesagt, dass die katze nach dem umzug mindestens 6 wochen in der neuen wohnung drinnen bleiben muss, bis sie sich ganz und gar an das neue innenrevier gewöhnt hat ... aber selbst dann ... der kater unserer nachbarn, die dann umgezogen sind, kommt immer noch unbeirrt jedes mal durch die ganze stadt (ist allerdings ne kleine stadt) zurück in sein altes revier .... wir haben ihn ungezählte male zurück gebracht und ebenso oft wurde er von den besitzern abgeholt ... nach ca. 1 woche ist er wieder hier ...
    andererseits kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, wie man eine solche extrem-freigängerin in der wohnung halten könnte ... sie würde bestimmt jede gelegenheit nutzen, um auszubüchsen ...
    zieht ihr denn innerhalb der stadt um oder weiter weg ?
    :winke:
     
  6. AW: Umzug mit Katze

    Guten morgen zusammen

    Wir werden in den ersten Stock ziehen.
    Wohnen wir jetzt auch,nur hat hier die Katze bessere möglichkeiten von der Terrasse zu springen und auch wieder hoch zu kommen.In der anderen Wohnung hat sie diese möglichkeit nicht.
    Weit weg ziehen wir nicht,ist nur ein Ort weiter,gut 5 km.Wenn gar nichts hilft werde ich sie wohl zu meiner Freundin bringen müssen,da kann sie rein und raus wie sie mag.
    Ich möchte auch nicht das sie dann leidet,weil sie nicht mehr raus darf.*seufzt*.
    Sie ist eigendlich eine sehr unkomplizierte Katze.
    Was uns sehr erstaunt hat damals.
    Meine Freundin schleppte sie damals an,hatte aber dann keine Zeit mehr für sie(in der Zeit neuen Freund kennen gelernt).Und so haben wir sie dann zu uns genommen,wir wohnten hier alle in einem Haus.So viel es der Süssen nicht schwer morgens zu uns zu kommen um ihr Futter zu holen.
    Wir werden mal versuchen sie hier in der wohnung zu lassen.Mal schaun ob es klappt.
    Wenn das gar nicht hinhaut:( Müssen wir weiterschauen.

    Gruss Wolfsfrau
     
  7. talnadjöfull

    talnadjöfull Bücherwurm

    Registriert seit:
    24. April 2005
    Beiträge:
    4.379
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wilhelmshaven (Nordseeküste)
    AW: Umzug mit Katze

    Ist das Gelände freigängertauglich und das Problem nur der Einlass?

    Dann kann sie vielleicht auch weiterstromern gehen. Ich hatte im 2. Stock eine Freigängerkatze, die geduldig unten gewartet hat, bis sie bemerkt wurde. Natürlich habe ich oft auf dem Fenster geschaut, Billie wusste auch, dass sie direkt an der Tür nicht gesehen wurde und hat am Fahrradstreifen oder am Zaun gewartet - mit Blickrichtung zu unseren Fenstern. Des öfteren wurde sie von Nachbarn mit reingebracht oder von Nachbarn aus anderen Eingängen "angeklingelt".
     
  8. ConnyP

    ConnyP Die Harmlose

    Registriert seit:
    6. März 2003
    Beiträge:
    9.236
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Umzug mit Katze

    Ich würde sie auf keinen Fall in der alten Wohnung, wo sie Freigang gewohnt ist, "einfach so" drinbehalten. Das kann und wird sie nicht verstehen...

    Wenn sie wirklich eine so extreme Freigängerin ist, dass sie nur einmal am Tag zum Futterholen kommt, habt ihr befürchte ich wenig Chancen mit reiner Wohnungshaltung.

    Versucht es in der neuen Wohnung mal. Und das mit dem "die Nachbarn lassen Katze rein und raus" kenne ich so auch, selbst im 4. Stock funktioniert das. Wenn die Umgebung ansonsten stimmt (also nicht gerade ne Autobahn vor der Tür oder so?) sollte das kein Problem sien. Oder man redet mit dem Nachbran untendrunter, ob man eine Art Baumstamm/ Stiege/ Holzpfahl aufstellen darf, das sollte doch einer Katze reichen, um hochzukommen.

    6 Wochen drinbehalten halte ich bei Hardcore- Freigängern übrigensfür utopisch - ich konnte Micky damals grad mal 10 Tage drin halten.
     
    #8 ConnyP, 14. Mai 2009
    Zuletzt bearbeitet: 14. Mai 2009

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...