Umstieg von Magic cup auf becher

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von makay, 3. März 2004.

  1. Wie und wann habt Ihr das geschafft ???

    Ich meine, Mathilda möchte sehr sehr gerne aus einem Becher oder aus einen Glas trinken, aber ich möchte nicht alle halbe Stunde unseren Boden wischen....und nicht alle halbe stunde mein kind umziehen.
    sie trinkt auch nur ex und hopp, d.h. ich muss ihr ml-weise einschenken, damit sie aus dem Glas trinkt. So viel Zeit habe ich aber nicht... :( in Zulunft erst recht nicht.

    mit dem Magic cup ist es so problemlos...sie trinkt nahezu 2l am Tag und nix geht verschütt....sie nuckelt aber auch nicht dan herum, sondern trnkt das Ding zügig aus und stellt es dann wieder ab. Trotzdem....

    Habt Ihr Tips ?

    LG Makay
     
  2. Hochhol, bevor es untergeht :-D
     
  3. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Marlene trinkt tagsüber immer aus ihrer Sigg-Flasche.
    Nur beim Essen stell ich ihr einen normalen Becher hin, in den ich immer tröpfchenweise Flüssigkeit fülle. Wenn sie richtig Durst hat, grapscht sie sich ihre Flasche. Wenn sie aber wie Mama trinken will, kippt sie sich gierig den Becher ins Gesicht.

    Ziel soll sein, daß sie nach und nach mehr Gefühl dafür entwickelt, so daß ich ihr mehr in den Becher füllen kann und sie irgendwann den ganzen Tag daraus trinken kann, ohne daß ich die Bude mit Folie auslegen muß. :-D

    Mal gucken, ob es klappt...
     
  4. Sind diese berühmt berüchtigeten Sigg-Flaschen auch auslaufsicher ???
    Die scheinen ja sehr sehr viele Kinder hier zu benutzen.

    Ich werde das beim Essen auch mal so machen.....tröpfchenweise...ist sicher sinnvoll, das gefühl für das Trinken so zu trainieren.

    LG Makay
     
  5. Cornelia

    Cornelia Ex-Exilfriesin

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    30.697
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    4-Täler-Stadt
    Diese berüchtigten SIGG-Flaschen kannst Du zudrehen :jaja: , aber wenn das Ventil offen ist, läuft die Flasche aus. Dafür sind die Dinger Stabil - unsere hat den Sturz aus dem Dachgeschoss überlegt - zerbeult - dafür aber einzig artig.

    Ich würde ihr immer wieder beides anbieten - Becher und Flasche, bzw. Magic Cup (damit sie auf die Trinkmenge kommt) - und in dem Becher immer nur wenig Wasser packen. Und wenn sie plörrt? Ja und - ist doch nur Wasser und gehört zum Lernprozeß dazu. Wie soll sie sonst ein Gefühl dafür bekommen, wie sie wieviel kippen muss?

    :winke:

    Conny
     
  6. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Oder jeden Tag baden und dabei trinken üben!
    Als Kind hab ich beim Baden immer am Wasserhahn gesessen, mit den Shampoodeckel "vollgezapft" und mich "besoffen" :)
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...