Umstellung

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von AnjaW., 6. Juni 2005.

  1. Hallo!

    Ich habe mal eine Frage und hoffe, das sie noch nicht irgendwo geschrieben stand und ich sie überlesen habe.


    Ich habe einen Sohn, der heute 5 Wochen alt wird. Ich Ernähre ihn zur Zeit mit Humana 1, weil er mit Pre nicht mehr satt wurde. Er war bei der Geburt schon etwas schwer 3920g, so das die Hebamme schon vorausgesagt hat, das er das Pre nicht allzulange will.
    Nun habe ich das Gefühl, das die 90 ml Humana ihm nicht reichen. Er will immer mehr. Alle 4 Stunden (außer Nachts, da hält er auch schon mal 5 Stunden durch) hat er hunger.
    Nun überlege ich, auf Beba umzustellen, da ich hoffe, das er damit satter wird. Hat jemand Erfahrung damit und kann ich sofort umstellen, oder sollte ich jeden Tag eine Flaschenmahlzeit austauschen?

    Danke schon mal im vorraus.


    Anja :nix:
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Anja,

    willkommen im Forum.
    Schau mal hier nach grundsätzlichen Infos bezüglich Inhaltstoffe der einzelnen marken. www.babyernaehrung.de/anfangsmilch.htm

    90 ml ist eine kleine Trinkmenge mit 5 Wochen - gib ihm fürs Erste einfach mal mehr pro Flasche. Wenn du umstellst, dann flaschenweise - jeden Tag eine.

    Was wiegt dein Kind denn mittlerweile?

    Grüßle Ute
     
  3. Hallo!

    Habe ihn letzte Woche gewogen. Da wog er 5 kg und war etwa 56 cm groß. Die Hebamme sagte mir aber, ich solle die 1 er Nahrung nur nach Vorschrift geben. Wenn ich dann jedesmal mehr gebe, überfüttere ich ihn dann nicht?

    Anja
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Anja,

    ich empfehle dir auf Milumil 1 umzustellen. Dann hast du eine sehr gute Nahrung - und die kenne ich dann auch bei Fragen hoch und runter ....... Milumil 1 macht eine gute Verdauung, ist sehr muttermilchnah und sättigt gut. Und, das ist für euch wichtig, sie darf nach Bedarf gefüttert werden. Das heißt, so oft und so viel euer Kind trinken mag darf es haben.

    Du hast ein kräftiges Kind geboren, und dass will sein Gewicht einfach verdoppeln bis spätestens 6 Monate. Und das heißt futtern, futtern, futtern. Und mit mutermilchähnlichen Nahrungen ist das auch kein Problem.

    Liebgruß Ute

    die nix von dogmatischen Vorgaben, die Kinder unglücklich machen, hält.
     
  5. Huhu!

    Erstmal ein danke schön an Dich Ute. Hatte gestern mit der Hebamme im Krankenhaus gesprochen, die auch meinte, das 90 ml Milch doch etwas zu wenig für unser *Klötzchen* wären. Hatte mir dann Beba 1 gekauft (habe ich damals bei Fabienne schon gefüttert und kam gut damit zurecht) und auf der Packung stand das er 180 ml trinken darf. Und siehe da....er wurde sogar satt :p .
    War heute bei der U3. Der Doc hat auch gemeint, ich solle ihm so viel füttern, bis er satt wäre und nicht auf die Angaben auf der Packung schauen, denn die Kinder können ja nicht lesen und wüssten nicht was sie dürfen und was nicht:heilisch:.

    Die U3 Daten:

    Größe 55,5 cm
    Gewicht 4820g
    Kopf 40cm

    Wünsche einen schönen Abend
    :lok::a::n::j::a:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...