Umstellung Einzelkind(-Eltern) auf 2. Kind

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Alvae, 4. August 2011.

  1. Alvae

    Alvae Pieps

    Registriert seit:
    25. Januar 2010
    Beiträge:
    1.653
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Huhu Schnullers,

    in 10 Wochen ist es bei uns so weit und Wiebke wird zu uns stossen. Nun meine Frage:

    Wie habt ihr die Umstellung von einem Kind auf 2 Kinder in der Familie erlebt? Ole ist dann 2 3/4 und ja bis jetzt immer noch ein recht schlechter Schläfer.

    Ich weiss das ich mich mit der Umstellung auf Mama die ersten Monate schon sehr schwer getan hatte bist sich alles zusammengefügt hat.

    Wie war das für euch?

    Wie war das für das große Geschwisterchen?
     
  2. lena_2312

    lena_2312 Fotoholic

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    21.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Burgstädt
    AW: Umstellung Einzelkind(-Eltern) auf 2. Kind

    Beim 2 Kind ist alles anders ;-)

    Ich hab mich damals durch Lenas schwerer Start auch schwer getan, dafür ging das beim 2. um so besser. Tagesabläufe bleiben und die Kleine wird da einfach mit rein wachsen.

    Für die große Schwester war es das Größte einen kleinen Bruder zu haben. Klar schlug das auch mal in Frust um, weil sich alles erst mal um die Kleinsten dreht. Aber Luc war ein so entspanntes Baby und so hatte ich nebenbei noch ganz viel Zeit für sie und sie hat es genossen!

    Grüübel nicht so viel, lass es auf Dich zukommen :bussi:
     
  3. Mamazicke

    Mamazicke Marmeladenzicklein

    Registriert seit:
    7. März 2007
    Beiträge:
    13.330
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Stade
    AW: Umstellung Einzelkind(-Eltern) auf 2. Kind

    Lass es einfach auf dich zukommen und bleib ganz ruhig! :bussi:

    Lenia war auch total stolz große Schwester zu sein und sie ist da wirklich gut reingewachsen! :herz: Na klar, muss man sich auch Zeit für die Großen nehmen und die sollt man sich wirklich bewußt nehmen, aber am Anfang geht das noch recht gut, weil die Kleinen ja viel schlafen! :heilisch:
    Und worauf ich geachtet habe, ist, dass ich Lenia immer mit eingebunden habe! Sie durfte immer an Finja ran und bei der Pflege helfen! Und das macht sie heut auch noch total gerne! Und so dämmt man die Eifersucht schon recht gut ein!

    Natürlich gibt es Frust, aber die Kleinen wachsen wirklich so auf, dass sie den Tagesablauf nicht bestimmen sondern das machen die Großen! Die Kleinen laufen wirklich irgendwie so mit und passen sich an!

    Man kann nicht alles planen und deshalb lass es auf dich zukommen, dann wird es schon gut gehen! :jaja:
     
  4. ElliS

    ElliS Shopping Queen

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    5.521
    Zustimmungen:
    171
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    New Delhi/India
    AW: Umstellung Einzelkind(-Eltern) auf 2. Kind

    Also, ich kann mich da nur den Worten meiner Vorrednerinnen anschliessen...nachdem ich beim ersten Kind eine echt harte Zeit hatte, auf "Mamma sein" umzustellen, gings beim zweiten supereinfach...sie ist jetzt 3 1/2/ Monate alt und laeuft so mit...aber ist auch ein einfaches liebes baby. Wir kuscheln oft alle 3 zusammen und Niklas darf helfen beim Windeln und baden und so. Er liebt seine Schwester sehr und ist auch nicht eifersuechtig!

    Vor Giadas Geburt haben mir Freunde schon gesagt, dass oft das zweite Kind einfacher ist und man ja oft auch keine Wahl hat, weil ja eben schon eins da ist und das baby sich dem Rhythmus anpassen muss. Aber sie sind es halt von Anfang an gewoehnt und bei uns klappt es auch prima. hatte am Anfang Bedenken, weil ich abend und am WE of mit beiden allein bin, da mein Mann beruflich viel unterwegs ist, aber es geht besser als erwartet!

    Also, freu Dich auf die kleine Wiebke...der Rest kommt von alleine! :)

    Alles Gute und eine schoene Geburt,

    Ellis
     
  5. frankanton

    frankanton Puffbohne

    Registriert seit:
    23. September 2009
    Beiträge:
    4.739
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Umstellung Einzelkind(-Eltern) auf 2. Kind

    Ich gehöre zu der Kategorie unkompliziertes 1. Baby und ohne Bedenken ins 2. gestartet...
    Nunja, der Rest wäre hier unangebracht. :oops: :rolleyes:
     
  6. Alvae

    Alvae Pieps

    Registriert seit:
    25. Januar 2010
    Beiträge:
    1.653
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Umstellung Einzelkind(-Eltern) auf 2. Kind

    Na da bin ich ja forh dass ich Ole definitv nicht in die Kategorie unkompliziert stecken kann *kicher*
     
  7. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.724
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Umstellung Einzelkind(-Eltern) auf 2. Kind

    Man wächst rein. :jaja: Es gibt auch keine Richtlinie oder so, weil jedes Kind ist - Gott sei Dank - anders.

    Damals bei dem engen Altersabstand änderte sich für die "Große" nix. Sie behielt ihr Zimmer, sie behielt ihren Tagesablauf daheim und im KiGa. Einzig nachmittags musste sie Mama mit dem Baby teilen, aber das ging problemlos.

    Bei uns folgte auf ein unkompliziert schlafendes, früh selbständig spielendes und Homeofficetaugliches Kind ein unkompliziert schlafendes, nicht früh selbständig spielendes und völlig homeofficeungeeignetes Kind. Das dritte fiel dann total aus dem Rahmen und machte alles anderes als die Schwestern ;)
     
  8. Katl

    Katl Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    3. Februar 2008
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Ennepetal
    Homepage:
    AW: Umstellung Einzelkind(-Eltern) auf 2. Kind

    Hallo!

    Jasmin war knapp 2 1/2 als Isabel kam und ich hab mir vorher 1000 Gedanken gemacht. Letztendlich hat es eigentlich gut geklappt (bis auf riesigen Schlafmangel, da die beiden natürlich nachts zu unterschiedlichen Zeiten wach waren und Jasmin mich damals noch zum einschlafen, auch nachts, brauchte). Aber irgendwie "läuft" das 2. Kind so mit, muss sich ja automatisch mehr und schneller anpassen, schliesslich sind die Großen auch noch da und die haben ja schon feste "Termine". Und ich muss sagen, das hat super geklappt :)

    Und kurioser Weise war Jasmin nie eifersüchtig (und das war vorher meine größte Angst). Jetzt ist eher Isabel eifersüchtig, wenn ich die GRoße auf dem Arm habe...

    LG
    Katja
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...