Umstellen zu früh?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Bertoso, 4. März 2011.

Schlagworte:
  1. Hallo liebe Schnullerfamilie!

    Da ich weiß, wie es ist ewige Texte zu lesen, versuche ich mich auf Fakten zu beschränken. Dies soll nicht unhöflich erscheinen.

    Habe bereits viele wertvolle Tips hier gelesen auch auf der babyernährung Seite.
    Danke dafür schon vorab!

    Meine Frau und ich sind stark hin und her gerissen, und selbst unsere Hebamme (es soll die "beste" in unserer Gegend sein) lässt uns irgendwie im Regen stehen.

    Fakten:
    Meine Kleine ist nun 4,5 Wochen jung
    Stillen war von Anfang an für meine Frau problematisch
    es folgte abpumpen und zufüttern, da der Gewichtsverlust zu groß war
    Geburt: 3250g 45cm Entlassung: 2900g
    nun bereits 4,6 Kilo!!! ca 55 cm
    Muttermilch inzwischen wenig geworden (anfangs 60ml pro pump, nun geradeso 20ml, wird sicher bald vorbei sein)
    gefüttert wird Beba pre HA
    Stuhl extrem grün
    Blähungen und Pupse oohne Ende
    seit 4 Tagen Lefax + Windsalbe dazu (scheint zu helfen)
    Kümmel/Anis/Fenchel Tee von Anfang an immer vor dem "Essen" gegeben (bringt allerdings nichts zum Hauptproblem)

    Unsere Bedenken:
    ist HA wirklich nötig? Ich habe Hausstauballergie seit ca 8 Jahren (bin 34). Die Studien sind nicht wirklich überzeugend.

    Trinkmengen werden immer mehr:
    alle 3 Stunden trotz Tee und hinhalten in Form von Tragen, Spazieren, Singen.....165 ml pre.(Tendenz aufwärts, denn sie würde mehr "nehmen", wenn wir es zuließen)

    Trinkgeschwindigkeit trotz Teesauger: 15 Minuten. Danach Bäuerchen im normalen Bereich, dann tragen, Schoß liegen-Bettchen-schreien, saugen aufbäumen. Ca 1 Stunde lang, dann ruhe. (Nuckel rein, Nuckel raus....)

    Demnach steigt die Trinkmenge immer weiter über 1,2 Liter in 24 Stunden.

    Imstellung auf die 1er?
    Ist so eine Menge überhaupt vom Magen und von den Nieren zu verarbeiten? (Sie pullert seehr viel, der grüne Stuhl ca 1-2 mal tägl)

    Arzt hierzulande nur einer, dieser extrem überlaufen und genervt. U erst in 10 Tagen.

    Wie stellt man überhaupt um, wenn nötig?

    Ich hoffe ich kann hier aus Eurer Erfahrung lernen und verstehen. Ich/wir freuen uns sooo dass wir Eltern geworden sind, jedoch liegen die Nerven blak. Diesen Zustand würde ich gern ändern, solang ich meine Frau noch unterstützen kann (habe 2 Monate Elternzeit bis Ende März, dann wieder auf Montage unterwegs)

    Liebe Grüße, Bert.
     
  2. lausemaus

    lausemaus on the rocks

    Registriert seit:
    24. April 2010
    Beiträge:
    1.308
    Zustimmungen:
    66
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    im schönen Oberbayern
    AW: Umstellen zu früh?

    :winke:

    zu den Blähungen kann ich nicht viel sagen, wir waren damit nicht arg geplagt und wenn doch ein bißl, hat Lefax gut geholfen.

    Weil mein Sohn grad anfangs auch riesigen Hunger hatte (Stillen ähnlich wie bei deiner Frau), haben wir auch mit ca. 4 Wochen auf die 1er umgestellt (später dann Aptamil AR wegen Spucken). War bei uns unroblematisch, der Kleine hats gut vertragen und auch die Verdauung hat keine Probleme gemacht.

    Wir haben die Pre tagsüber gegeben, um die noch vorhandenen Packungen aufzubrauchen und dann Zug um Zug (zunächst die Abendflasche, dann immer eine mehr) auf die 1er umgestellt.

    LG Alex
     
  3. AW: Umstellen zu früh?

    Danke für den tip!
    Waren grad spontan beim kinderarzt. Denn meine frau war nervtechnisch am ende. Ich inzwischen auch fast. Ärztin sagt dass alles ok ist. Hat abgehört und nix festgestellt. Direkt nach fluxor gefragt hatten wir. Nein is alles schick. Und die menge an pre ha kann so bleiben. Und jetzt kommts: wir sollen sie bis zu 30 minuten schreien lassen. Also da frag ich mich, wer das übers herz bringt.
    Ergo: hat nix gebracht.
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Umstellen zu früh?

    Hallo Bert,

    willkommen im Forum.

    Grüner Stuhl bei HA = normal und unbedenklich
    Pupsen = erwünscht - allerdings ohne Schmerzen
    Tee ins Fläschchen nur vorübergehend einsetzen - empfohlene Menge (Bundesinstitut für Risikobewertung) 200 ml / 24 Std.

    Probiert mal das Aptamil Comfort. Es ist auf HA-Basis, sättigt besser als HA Pre, sorgt für einen weichen Stuhlgang, ist laktosereduziert und dadurch weniger Blähneigung. Kann nach Bedarf gefüttert werden. Mehr dazu findest Du auf babyernaehrung.de unter Milchnahrung - Spezialnahrung bzw. unter Sorgenkinder bei Blähungen. :)

    Umstellung sofort - nicht langsam bei Problemen.

    :winke: Gewichtsentwicklung beeindruckend - daher ist sättigendere Nahrung absolut sinnvoll.

    Grüßle Ute
     
  5. lausemaus

    lausemaus on the rocks

    Registriert seit:
    24. April 2010
    Beiträge:
    1.308
    Zustimmungen:
    66
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    im schönen Oberbayern
    AW: Umstellen zu früh?

    Boah, das kann ja wohl nicht sein. 30 Minuten schreien lassen geht ja mal gar nicht.

    Wünsch euch, dass es besser wird!

    LG Alex
     
  6. AW: Umstellen zu früh?

    Danke!
    Habe gelesen wozu das comfort gedacht ist. Verstehe nur nicht was " kann nach bedarf gegeben werden" bedeutet. Heißt das, dass man es nur vorübergehend bzw nur eine mahlzeit gibt?
    Dadurch dass die ärztin nun sagte, dass wir nichts umstellen sollen, ist meine frau natrl wieder unempfänglich für dieses thema.
    Auffällig: in der cosi schale ist sie ruhig, trotz der körperhaltung. Kann aber nicht ziel sein darin viel zeit zu verbringen. Begrenzen wir ihr das bett mit stillkissen, ist es aber wirkungslos.
    Ich bin eigentl für umstellen auf 1er bzw comfort probieren, aber arzt sagt was anderes. Dachte nie, dass man so unfähig ist, entscheidungen zu treffen.
     
  7. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: Umstellen zu früh?

    Hallo,

    nach bedarf füttern heitß, dass das Baby dann Milch bekommen kann, wenn es Hunger hat. Das bezieht sich auch auf die menge, d.h. man muss nicht rationieren. So wie beim Stillen eben auch.

    Ich würde Utes Empfehlung folgen, sie hat einfach die Erfahrung. Kinderärzte sind leider nicht immer auf dem neuesten Stand, was Babyernährung angeht..

    :winke:
    Kathi
     
  8. AW: Umstellen zu früh?

    Das heist also dann ausschließlich aptamil, verstehe. Ja werd versuchen dies vorsichtig meiner frau nahe zu bringen. Nicht falsch verstehen, wir lieben uns sehr, nur im moment ist sie extrem angespannt und so kenne ich sie nicht. (sonst sehr taff).
    Ich bin halt zur zeit wie so ein pitbull, versuche alles aber auch alles richtig und recht zu machen, was nicht gelingt und auch verrückt macht. Sie hält nicht viel vom internet und co.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...