"Umschulung" zum Lehrer

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Katl, 10. August 2008.

  1. Katl

    Katl Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    3. Februar 2008
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Ennepetal
    Homepage:
    Hallo!

    Vielleicht hat hier ja mal jemand sowas gemacht...

    Bin ja auf der Suche nach einem Beruf, den ich nach der Elternzeit machen kann, da ich eigentlich in meinen Job nicht mehr zurück möchte. Jetzt ist mir aufgefallen dass viele Lehrer für Berufsschulen und Berufskollegs gesucht werden.

    Hab schon in Erfahrung gebracht dass ich mir mein Diplom irgendwie als 1. Staatsprüfung anrechnen lassen kann und dann noch "irgendwas" machen muss. Dieses "irgendwas" versteh ich nicht ganz. Kennt sich da zufällig jemand aus? Hab gelesen man könnte schon arbeiten und das dann nebenbei machen. Gehts auch vorher? Und was genau überhaupt? Noch ein 2. Fach studieren oder was?

    LG
    Katja
     
  2. AW: "Umschulung" zum Lehrer

    Was bist du denn von Beruf?

    Eine Bekannte, die mit mir zusammen das Studium begonnen hat, möchte jetzt 1 Jahr nach dem Diplom doch lieber auf Lehramt umschwenken. Dazu studiert sie jetzt ein 2. Fach, was in unserem Fall sehr leicht geht, da sie mit Theologie-Diplom nun noch Latein dazu nimmt, was man im Studium vorher eh brauchte. Und sie muss einen Pädagogik-Schein machen.
     
  3. Katl

    Katl Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    3. Februar 2008
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Ennepetal
    Homepage:
    AW: "Umschulung" zum Lehrer

    Habe Wirtschaftswissenschaften studiert und bin momentan Wirtschaftsprüfungassistentin.

    Sie macht das einfach an der Uni? Auch ne gute Möglichkeit, sofern das hier auch geht :)

    Es gibt wohl auch was "gefördertes" vom Land, aber das versteh ich noch nicht so ganz...
     
  4. AW: "Umschulung" zum Lehrer

    Ja, sie macht es (nebenbei) an der Uni.
     
  5. Katl

    Katl Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    3. Februar 2008
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Ennepetal
    Homepage:
    AW: "Umschulung" zum Lehrer

    Darf ich mal fragen welches Bundesland? Und ihr Diplom hat sie schon? Was zahlt sie denn dann jetzt pro Semester?
     
  6. AW: "Umschulung" zum Lehrer

    Hessen. Das Diplom hat sie schon und wieviel sie zusätzlich zum Semesterbeitrag zahlen muss, weiß ich gar nicht. Ich würde jetzt mal sagen: nichts. :???: Wurden die Gebüren bei uns nicht gerade wieder gekippt :oops:
    Peinlich, dass ich das nicht weiß. Aber ich musste ohnehin nicht zahlen, hab 6 Semester pro Kind gebürenfrei.
     
  7. Nemo

    Nemo nah am See

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    6.647
    Zustimmungen:
    212
    Punkte für Erfolge:
    63
    AW: "Umschulung" zum Lehrer

    Katja,

    ich kann dir nur raten vorher ein Praktikum in einer Berufsschule zu machen. Ich habe auch ursprünglich Lehramt studiert und dachte, daß es für mich der passende Beruf sei. Im Praktikum hab ich schnell gemerkt, daß die Schule nicht aus Schüler- sondern aus Lehrersicht betrachtet ganz anders ist. Mehr gerne per PN.

    Liebe Grüße
    Sandra
     
  8. Röschen

    Röschen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    16.300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlicher Wetteraukreis
    AW: "Umschulung" zum Lehrer

    Hallo Katja,

    hast du denn schon Erfahrung im pädagogischen Bereich, sprich Schule?

    Wenn nicht, dann würde auch ich dir raten, mal ein Praktikum zu machen, denn es klingt ja alles shcön und gut, aber wenn du dann mal vor einer desinteressierten Klasse stehst, dann sieht das alles shcon ganz anders aus!

    Ich habe mich damals gegen eine Anstellung als Lehrerin im staatlichen Schuldienst entschieden.


    :winke:

    Rosi
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...