Überfüttern?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Thebia, 17. Januar 2013.

  1. Thebia

    Thebia Geliebte(r)

    Registriert seit:
    12. Juli 2010
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Im Norden
    Hallo zusammen,
    http://www.schnullerfamilie.de/showthread.php?p=2901814 hier hatte ich schon geschrieben, dass mein Kleiner das Löffeln liebt. Mittlerweile mache ich mir Gedanken, ob er es zu sehr liebt und komme mir gerade wie eine schlechte Mama vor.
    So sah sein Essensplan heute aus:
    4.30 Uhr 120 ml Milumil 1
    7.30 Uhr 100 ml Milumil 1
    10.00 Uhr ca. 200g selbstgekochter Brei (Brokkoli und Kartoffeln mit Fleisch aus dem Gläschen)
    13.45 Uhr 120 ml Milumil 1
    17.00 knapp zwei (!) Gläschen Haferbrei à 190g

    Gestern war es ähnlich. Gewogen haben wir ihn gestern, da hatte er ca 7800 g bei 69 cm (Anfang Dezember waren es ca 7300 g).

    Ich finde, er isst extrem viel Brei die letzten Tage. Seitdem ich selber koche und er den Grießbrei bzw Haferbrei aus dem Gläschen bekommt, haut er rein wie ein Scheunendrescher. Ich tue Öl an den Mittagsbrei sowie Obstmus an beide Breie.

    Ich habe Angst, dass sein Sättigungsgefühl abhanden kommt. Aber ich bin mir nicht sicher, wie ich das verhindern kann. Werde ihm morgen nur ein Gläschen geben und danach noch Milch, wenn er möchte. Finde, er trinkt zu wenig Milch... Aber ob das der richtige Weg ist? Bin verunsichert und würde gerne beruhigt werden. Mir ist aber auch klar, dass das Gegenteil passieren kann.

    Viele liebe Grüße,
    Bianca

    Gesendet mit Tapatalk 2
     
  2. Thebia

    Thebia Geliebte(r)

    Registriert seit:
    12. Juli 2010
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Im Norden
    Nachtrag: vor dem Zubettgehen hat er gerade noch vehement Milch eingefordert und ca 60 ml getrunken. Es kann sein, dass er durch schläft, dann trinkt er morgen gegen 7 ca 200 ml. Die übrigen Mahlzeiten sind dann eine Stunde später. Ansonsten wird es so sein wie heute.

    Gesendet mit Tapatalk 2
     
  3. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.141
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Überfüttern?

    Schön, dass dein Kleiner so gut löffelt :) Die Milchbreigläschen haben eine sehr "glibberige" Konsistenz, eventuell sättigen Milchbreie zum anrühren (z.B. Aptamil Grieß) besser. Diese sind komplett, so dass sie kein Obstmus brauchen. Annemarie bekommt nach wie vor 1 Stunde nach dem Abendessen ihre Milch. Du kannst also gern nach dem Abendessen noch Milch geben :)
     
  4. Thebia

    Thebia Geliebte(r)

    Registriert seit:
    12. Juli 2010
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Im Norden
    Hmm, das wäre eine Möglichkeit. Wir geben nur deshalb Gläschen, weil er nicht genug getrunken hat und von dem Brei zum Anrühren (Aptamil) scheinbar Verstopfung bekommen hat (auch wenn der flüssiger war) Seitdem er Gläschen bekommt, ist es besser. Ich probiere es aber nochmal. Mittlerweile trinkt er besser Wasser.
    Darüber, dass er vor dem Zubettgehen noch einmal Milch will, mache ich mir keine Sorgen. Ich wollte es nur der Vollständigkeit halber aufführen. ;-)

    Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk 2
     
  5. Tigerentchen2110

    Tigerentchen2110 Rollige Erbse

    Registriert seit:
    25. Februar 2011
    Beiträge:
    4.851
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Überfüttern?

    Hi Bianca!


    Ich würde mir da nicht son Kopp machen, Noah hat und hatte auch Phasen wo man sich fragt ob er überhaupt ein Sättigungsgefühl hat aber es kommen gewiss auch andere! Mal zum Vergleich, er hatte bei 64 cm 9270 g, (bei der U4) da war er zwar ganz gut beeinander aber nicht dick und laut KiA völlig ok. Und ich mein sein Essensplan war damals ähnlich.

    Zu den Milchbreigläschen, ich hab ein einziges mal eins gegeben weil wir länger als geplant unterwegs waren und ich keinen Brei mit hatte und er hat dann daheim auch nochmal ne Portion verputzt, von daher kann ich mir vorstellen das die nicht so sättigen wie der angerührte, kanns aber nicht beschwören weil er öfter mal richtig viel aß. Noah möchte übrigens heute noch (wieder, ne Weile wollte er sie nicht mehr) meistens vor dem ins Bett gehen ne Milch.

    LG Julia
     
  6. Thebia

    Thebia Geliebte(r)

    Registriert seit:
    12. Juli 2010
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Im Norden
    Dann bin ich ja beruhigt. Heute hat er übrigens von sich aus mehr Milch getrunken und weniger Brei gegessen. Nichts ist konstanter bei Babies als der Wandel. :) Mal sehen, ob er dann heute wieder durch schläft. Habe übrigens gesehen, dass eine Portion angerührter Milchbrei so viele Kalorien hat, wie anderthalb Gläschen. Dann passt's ja auch.

    Gesendet mit Tapatalk 2
     
  7. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Überfüttern?

    Genau, nichts ist so sicher wie der Wandel :mrgreen:

    Obst-Getreide-Brei braucht erst nach dem 6. Monat gegeben zu werden. Die "Hafergläschen" sind süßer und fruchtiger als selbstgerührt - deshalb rate ich zur Zurückhaltung.
     
  8. Thebia

    Thebia Geliebte(r)

    Registriert seit:
    12. Juli 2010
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Im Norden
    Den Nachmittagsbrei wollte ich definitiv selbst anrühren. Aber das hat noch Zeit. Allerdings finde ich, dass der Aptamil Grießbrei gegenüber den Gläschen doch extrem süß ist... Naja, wenn er wie sein Bruder ist, isst er eh alles. ;-) vielen Dank aber auf jeden Fall für die Tipps und Infos. :)

    Gesendet mit Tapatalk 2
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...