Überempfindlich?

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Sabrina, 21. März 2006.

  1. Sabrina

    Sabrina Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    24. März 2004
    Beiträge:
    1.115
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wesseling
    Hallo!

    Ich hab hier wirklich ein Problem mit unserer Kleinsten. Wir dürfen sie nicht im Gesicht anfassen. Wenn man sie nur streichelt, fängt sie an,zu brüllen, wie am Spiess. Wir machen gar nix, sind ganz vorsichtig. Es reicht schon, wenn man ihr ein kleines Küsschen geben will. Kann ein Kind sooo empfindlich sein? Am Anfang war es eher selten, aber in letzter zeit wird das immer schlimmer. Ihre Haut sieht aber ganz normal aus. Hat jemand einen rat für mich, oder eine Ahnung, was das sein könnte?
     
  2. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Überempfindlich?

    Hallo,
    Woher diese Überempfindlichkeit kommen könnte, ist nur Spekulation. Ich würde beim Kinderarzt bzw. beim Osteopathen mal nach Blockaden in der Halswirbelsäule suchen lassen - die Nerven, die das Gesicht sensibel versorgen, entspringen im Halsmark - vielleicht ist dort der Knackpunkt.
    Es könnte auch sein, daß sie durch das noch nicht ausgebildete Sehen im Raum Angst bekommt, wenn sie etwas sieht, was sich ihrem Gesicht nähert.
    Wie sieht es aus, wenn sie nicht angefaßt wird, sondern vom Kuscheltier, von Spielsachen etc. im Gesicht berührt wird?
    Liebe Grüße, Anke
     
  3. Sabrina

    Sabrina Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    24. März 2004
    Beiträge:
    1.115
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wesseling
    AW: Überempfindlich?

    Hallo!

    Sie hat heute ihre U4 und wir werden es mit ansprechen.

    Sie mag es im Allgemeinen nicht, auch nicht wenn man z.B. mit einem Tuch langsam übers Gesicht streicht.

    Überhaupt lässt sie sich nur ungerne anfassen und kuscheln. Man merkt richtig, dass es ihr unangenehm ist, sie versucht sich richtig zu befreien. Mal sehen, was die Ärztin gleich meint.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...