Tupperware zur Hochzeit schenken?

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Mama-Huhn, 17. Oktober 2005.

  1. Huhu zusammen,

    mein Bruder will bald heiraten. Seine Zukünftige ist hauswirtschaftlich sehr bewandert und kocht und bäckt viel. Ich habe vor, ihr zur Hochzeit dafür ein paar Sachen von Tupper zu schenken. Davon hat sie nämlich noch nichts. Mein Mann und meine Mutter finden die Idee geschmacklos. Plastik sei kein Geschenk für eine Hochzeit. (Aber hässliche geschliffene Kristallbonbonnieren, wie ich eine erdulden musste, schon?:verdutz: ).
    Was meint Ihr? Fändet Ihr das gräßlich, zur Hochzeit betuppert zu werden?

    Gespannte Grüße
     
  2. ilselottikulle

    ilselottikulle Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ganz im Gegenteil, ich würde mich drüber freuen! Tupper ist doch qualitativ nicht zu überbieten, davon hat man lange was!
    Ich hätte auch lieber sowas als hässliche Kaffeetassen.
     
  3. Hobi1978

    Hobi1978 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. Juni 2003
    Beiträge:
    5.390
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Neuhof Kreis FD
    Hmmm.. ich als Tuppertante sage natürlich "Super Idee"

    Aber mal im Ernst es kommt schon hin und wieder vor das man sogenante Hochzeitsabende macht, die Braut sagt was sie gerne hätte und die Freunde Bekannten, Verwanten können dann gucken was sie ihr keufen.

    Heutzutage lebt man doch eh meist vorher schon zusammen und hat eigentlich alles was man braucht, dann ist es doch schön wenn man dige schenkt die gebraucht werden.

    Ich wollte einer Freundin auch TW schenken, habe sie aber vorher gefragt und sie sagt sie braucht es eigentlich nicht, kannst du deine Schwägerin nicht mal Fragen? Denke besser sie weiß was sie bekommt als wenn es ihr nicht gefällt!

    LG Kerstin
     
  4. talnadjöfull

    talnadjöfull Bücherwurm

    Registriert seit:
    24. April 2005
    Beiträge:
    4.379
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wilhelmshaven (Nordseeküste)
    Ich denke DAS kann man nicht pauschal sehen. Das kommt sehr auf den zu Beschenkenden an.

    Wenn du meinst sie kann die Dinge gebrauchen und freut sich auch drüber, ist das sicher ok.
     
  5. Isabelle

    Isabelle Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    22. Oktober 2003
    Beiträge:
    3.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Köln
    Hi Edith,


    also, da wir gerade geheiratet haben, kann ich Dir gern mal was zu den Geschenken sagen. Wir hatten vorab einen Hochzeitstisch in einem Laden zusammengestellt und als Alternative dazu um Geldgeschenke gebeten, da wir gern noch was an unserer Wohnung "feilen" wollen.

    Nun ist es so, dass es auch Gäste gab, die doch dann lieber individuell Geschenke gekauft haben, mit denen ich jetzt nun leider nichts anfangen kann, da ich nun dann ne 3. Teekanne habe, oder einen Puderzucker-Spender von Tupper. Ich finde es natürlilch sehr nett von den Menschen, dass sie uns überhaupt was schenken, aber in den Fällen wäre es mir sogar lieber gewesen, sie hätten uns gar nichts geschenkt, dann würde das jetzt hier nicht rumfliegen oder ich müsste mir nicht die Mühe machen es zu verkaufen ;-)


    Lange Rede, kurzer Sinn. Ich würde eher Deinen Bruder und Deine zukünftige Schwägerin fragen, was sie sich wünschen. Gerade bei Hochzeiten finde ich das schon angebracht. Und das hat nichts mit den Finanzen zu tun. Wir haben auch Freunde denen es finanziell sehr sehr gut geht, und auch die haben einen Hochzeitstisch vorbereitet, wo sich jeder Gast was aussuchen konnte.


    Ich hoffe, ich konnte Dir damit etwas helfen.

    Lieben Gruss
    Isabelle
     
  6. Anja mit Paul

    Anja mit Paul Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    1.079
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ich habs mir zur Hochzeit sogar gewünscht ;-)

    Ich find die Idee gar nicht geschmacklos, wenn sie sogar noch bisschen pfiffig eingepackt werden, denke ich, dass Du damit gut liegst. Die meisten kaufen sich ja das Tupperzeugs wegen überhöhter Preise nicht, dann kann man es sich doch gut schenken lassen :nix:
     
  7. Italia

    Italia süße Fee

    Registriert seit:
    6. September 2004
    Beiträge:
    14.345
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hm... ne ich hätte mich riesig drüber gefreut :)
    Hatte nähmlich noch nix von Tupper vor der Hochzeit :-?

    Ich finds auf jeden fall besser als Wasserkocher Toaster Hässliches Geschirr :-? oder sonstige sachen..

    Villeicht in ein vorgespräch kannst du es ja von der Braut erfahren ob sie sich sowas wünscht...
     
  8. Isabelle, sowas wie einen Hochzeitstisch werden sie vermutlich im Sommer machen, bei der "großen" kirchlichen Hochzeit. Die ins Haus stehende standesamtliche Trauung wird keine große Sache. Aber da ich in der Nähe wohne, werde ich auch hingehen und will nicht mit leeren Händen kommen. Ihr Hausstand besteht zur Zeit aus dem Junggesellenkram meines Bruders (sprich den abgelegten Sachen unserer Mutter) und dem, was ihr nach der Scheidung übrigblieb. Das ist alles nicht so toll.
    Aber, nach den Wünschen zu fragen, darauf wäre ich jetzt gar nicht gekommen.:verdutz: Uns hat seinerzeit nämlich auch keiner gefragt. Und es brauchte 3 Kinder, 3 Umzüge und die Hilfslieferungen nach Rumänien, bis ich endlich alle ungeliebten Geschenk los hatte...

    Ich werde meine Schwägerin fragen. Was fürn Brett vorm Kopf, dass mir das nicht eingefallen ist. Heute ist Montag, gell?
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. hochzeit tupperware

Die Seite wird geladen...