Tubensterilisation

Dieses Thema im Forum "Hebammensprechstunde" wurde erstellt von Reni, 14. Oktober 2009.

  1. Reni

    Reni die heisse Ohren macht

    Registriert seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    10.257
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    im Land der Frühaufsteher
    Ich weiß nicht wohin sonst mit dem Thema.
    Seit langem überlegen wir, wie wir verhüten können, ohne daß ich weiterhin Hormone nehmen muss. Ich verhüte seit einem dreiviertel Jahr mit der 3-Monats-Spritze und möchte das nicht mehr. Einerseits wegen der massiven Nebenwirkungen, die das volle Spektrum ausnutzen vom Zugenommen haben bis hin zu schlimmer Akne, Stimmungsschwankungen etc.
    Andererseits habe ich ja wirklich Angst vor der Wirkung dieser Hormone. Der einzige Unterschied zwischen meinen Schwestern, Mama und mir war bisher, daß ich noch nie verhütet hatte mit Pille u.s.w. und immer gesund war seit meiner OP 1994.
    Eigentlich wollte mein Mann eine Vasektomie durchführen lassen, aber wann, wenn er immer unterwegs ist?
    Nun überlege ich seit Tagen und bin zu dem Entschluss gekommen, mich sterilisieren zu lassen. Anfang November müsste ich die nächste Spritze bekommen, vorher werde ich mit meinem Arzt darüber reden.
    Hat hier jemand so einen Eingriff machen lassen? Wie lange bleibt man da im Krankenhaus und was kostet das in etwa? Denn das übernimmt ja die Kasse nicht mehr.

    Liebe Grüße
    Reni :winke:
     
  2. Saso

    Saso .. gesucht und gefunden..

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    6.033
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei Peine
    AW: Tubensterilisation

    Also ich weiß nur das sich das von den Kosten her nichts weiter nimmt wie bei einem Mann.
    Mein Gatte hat 398, 12 Euro bezahlt.
    Wäre es eine Option für Rico wenn er sich einen Freitag frei nimmt, das machen läßt und Montag wieder arbeiten geht? Matze ist am übernächsten Tag wieder los, konnte allerdings auch nur Latzhosen tragen für 2-3 Tage.
     
  3. Reni

    Reni die heisse Ohren macht

    Registriert seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    10.257
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    im Land der Frühaufsteher
    AW: Tubensterilisation

    Klar wäre das ne Option, aber er müsste ja vorher auch noch zur Voruntersuchung etc. und auch mit Zusage der Firma kann niemand garantieren das der Disponent dann auch mitspielt. Leider ist das so, selbst zu seiner Knie-OP sollte er sich im Vorherein krankschreiben lassen für Montag, und eigentlich wollte die Hausärztin das gar nicht machen.
    Und von den Kosten her hat mir grad ne Arzthelferin von hier geschrieben käme es um die 650-700€.
    Das die Vasektomie einfacher ist, wissen wir, deshalb wollte er sie ja machen lassen. Er wollte nicht, daß ich schon wieder ins KH muss, er weiß wie ich das hasse und welche Panik ich vor Vollnarkosen habe, weil Andere dann die Kontrolle über mich haben......und natürlich wegen der Risiken, aber die hat man immer. Aber ambulant würde das auch bei mir gemacht werden.
     
  4. Dorli

    Dorli ohne Furcht und Tadel

    Registriert seit:
    24. Januar 2007
    Beiträge:
    9.225
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    daheim in la Eifel ;)
    AW: Tubensterilisation

    Die Kosten sind ca. 430 + 500 Euro (Eingriff per Bauchspiegelung inklusive Narkose).

    Das währe meine Bevorzugte Klinik http://www.opz-huerth.de/index.php?menue=m3_&sm=1
    Da kostet die OP allerdings auch 650 €. Wird aber auch ambulant gemacht.
     
  5. Astrid66

    Astrid66 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    3.580
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Euskirchen
    AW: Tubensterilisation

    Ich habe das damals machen lassen und es hat mich nichts gekostet.
    Ich habe im Januar 95 Saskia bekommen und im April habe ich mich sterilisieren lassen.Ich bin zu meinem Arzt hin und habe gesagt das wir keine Kinder mehr wollen.Er war zwar dageegn da ich erst 28 war aber das hat mich nicht interessiert.
    Ich weis nicht was er genau in seine Unterlagen geschrieben hat.
    Ich weis nur das ich nichts bezahlen mußte.Wenn Du einen guten Arzt hast der läßt sich was einfallen warum das gemacht werden MUß.
    Wie lange ich im Krankenhaus war?Ich glaube nur eine Nacht da ich es ambulant machen lassen wollte die mich aber vergessen hatten.

    LG
     
  6. Dorli

    Dorli ohne Furcht und Tadel

    Registriert seit:
    24. Januar 2007
    Beiträge:
    9.225
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    daheim in la Eifel ;)
    AW: Tubensterilisation

    Seit 2004 übernimmt eine sterilisation die Krankenkasse nur noch wenn es medizinisch unbedingt nochtwendig ist.
     
  7. AW: Tubensterilisation

    Schau doch mal im internet nach, eine alternative wäre die "essure" Methode.

    LG
     
  8. Astrid66

    Astrid66 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    3.580
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Euskirchen
    AW: Tubensterilisation

    Danke Doris das wußte ich nicht.Ist ja auch schon ne ganze Weile bei mir her.


    LG
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...