Trotzphase oder???

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von schwarz.denise, 28. Oktober 2005.

  1. Hallo,

    seit 1 Woche ist meine total verdreht, sie hat am Tag öfters mal eine Phase wo sie nur brüllt.

    Manchmal ist es wenn ich Ihr eine neue Windel machen möchte, nur alleine das hinlegen auf die Wickelkommode gibt schon Theater.
    Sie brüllt dann die ganze Zeit bis ich fertig bin und sie auf den Arm nehme, dabei beißt sie die ganze Zeit auf Ihren Fingern rum. So als würde sie zahnen.

    Es ist aber nicht bei jeden Wickeln. Es kann auch mal beim Essen passieren oder einfach beim Einschlafen.

    Ich bin mir im Moment einfach unsicher, ob sie nun wirklich zahnt oder nur mich austestet.


    hoffe um Hilfe

    Denise
     
  2. Hallo,
    das kenne ich von Fabian auch. Sobald es auf die Wickelkommode geht, wird getreten, geschrien und "gebockt". :nix:
    Ich denke schon, dass sie in dem Alter schon mal anfangen auszutesten, wie weit sie gehen können. Fabian schmeißt sich oft auf den Boden, wenn ich "nein" sage und wartet dann ab, wie ich reagiere...
    Es kann natürlich auch mit den Zähnen zu tun haben, dann sind sie ja auch nicht so gut gelaunt. Aber ich merke auch schon seit ein paar Monaten wie Fabian reagiert, wenn ihm was nicht passt...
     
  3. Hallo,

    ich würde sagen für eine Trotzphase ist Dein Kleine noch eindeutig zu jung ;-)
    Entweder sie zahnt wirklich oder sie kommt in die sogenannte Phase der Trennungsangst (typisch so um dem 9.Monat) d.h. sie erkennt langsam dass Du und sie unterschiedliche Personen sind und Du Dich somit von ihr wegbegwegen kannst. Es kann sein dass sich dies unterschiedlich zeigt- erst hast Du sie z.B. im Arm getragen und legst sie nun zum Wickeln ab; aber diesen "Näheentzug" kann sie momentan nicht vertragen und protestiert.
    Wie gesagt das mit dem Zahnen kann auch sein; gerade wenn sie die Finger vermehrt im Mund hat.

    Ich denke Du brauchst Dir keinen Streß zu machen indem Du denkst Du verwöhnst sie jetzt wenn Du "nachgibst" und ihr die Nähe gibst die sie einfordert.


    LG Petra
     
  4. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    hallo :winke:

    stimme petra vollinhaltlich zu :jaja:

    schreianfällen begegnet man am besten mit ruhe und trost. beim windeln rumzicken ... :-D ach ja, ich erinnere mich :) ablenken funkt manchmal, ansonsten auch hier - ruhe und trost. sag so sachen wie "ich verstehe, dass dir das lästig ist, armer schatz. schau, du brauchst eine frische windel, damit der popo wieder trocken liegt" usw und am besten in einem mitfühlenden ton.


    lieben gruß
    jackie
     
  5. Danke für die Antworten.

    Es ist aber schon komisch, dass sie dann immer die Finger im Mund hat und brüllt wenn Ihr was nicht paßt so wie beim wickeln.

    Ich hoffe es geht bald wieder vorbei.
    Ich bin es nicht so gewohnt von meiner total lieben Maus und es ist halt eine neue Erfahrung für mich. Man lernt nicht aus.

    Gruß Denise
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...