trockene Haut bei Neugeborenem

Dieses Thema im Forum "Hebammensprechstunde" wurde erstellt von Rasselbande, 5. Oktober 2005.

  1. Rasselbande

    Rasselbande Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo zusammen,

    Alina hat seit kurz nach der Geburt immer wieder starke pellende Hautstellen. Mit was kann ich da etwas Feuchtigkeit an die Haut bringen? Ich weiß, dass viele Olivenöl empfehlen, aber ich finde, dass das nicht so toll richt... :nix:
    Hat von euch vielleicht jemand nen anderen Tipp?
     
  2. Rina

    Rina Miss Brasilia

    Registriert seit:
    4. April 2005
    Beiträge:
    6.199
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    am Ostseestrand
    Homepage:
    Hallo Ela,

    meine Hebamme hat eigentlich für und gegen alles immer Muttermilch empfohlen. Probiere das doch mal. Schaden kann es ja nicht.

    LG
    Corinna
     
  3. Rasselbande

    Rasselbande Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Aber die ist doch total klebrig...??!!?? :-?
     
  4. Rina

    Rina Miss Brasilia

    Registriert seit:
    4. April 2005
    Beiträge:
    6.199
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    am Ostseestrand
    Homepage:
    Ja? Ich erinnere mich nicht mehr wirklich daran. Das ist aber das, was sie bei uns empfohlen hat.

    LG
     
  5. Rasselbande

    Rasselbande Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ich habe sehr viel Milch und daher schafft es Alina nicht alles zu trinken was da rauskommt wenn sie saugt und dann läuft mir auch schon mal was über die Finger und das ist seeeeeeeeeeeehr klebrig... :nix:
     
  6. Louis hatte auch immer wieder ganz ganz rauhe Stellen im Gesicht. Die Hautschüppchen rubbelten sich dort immer wieder ab.

    Olivenöl, normale Babygesichtscreme und Co. brachten bei uns leider keinen Erfolg. (Ich hab´ mir nach einer Zeit richtig Sorgen gemacht wegen Neurodermitis oder so.)

    Durch Zufall hat mit meine Tante eine Creme aus der Apotheke empfohlen, die auch wirklich in kürzester Zeit sehr gut half.
    Ich weiß nicht wie das mit "Schleichwerbung" hier ist. Ich schreibe dir eine PN mit dem Namen.

    Liebe Grüße,
    Nicole
     
  7. Hallo enrico und alina!

    Mein Sohn hatte in den ersten ca. 6Monaten auch 3 größer schuppige Hautflächen auf dem Oberkörper. Der Kinderarzt und der Hautarzt haben mir immer irgendwelche Feuchtigkeitscremes und Fettcremes verschrieben, die aber nichts gebracht haben. Anfänglich hat der Kinderarzt gesagt, dass er Neurodermitis hat und eine Milchunverträglichkeit. Es hat sich aber herausgestellt das weder das eine noch das andere zutreffend war. Ich war dann schliesslich in der Hautklinik. Die haben mir dann Dermatop Salbe aufgeschrieben (Vorsicht da ist Kortison drin). Dies habe ich dann 3 Tage hintereinander aufgetragen und es ist nicht wieder aufgetaucht. Heute bekommt er von mir auch Kuhmilch zu trinken, die er gut verträgt. Nico ist jetzt 10 Monate und isst schon ziemlich viele Dinge. Vielleicht sehe ich das manchmal auch zu locker.....!? Aber wer weiss schon was richtig ist und was falsch ist. Ich glaube dass man nicht alle unter einen Hut stecken kann.
     
  8. mana

    mana Hebamme

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Das beste für die HAut ist ein Bad mit einer Mischung aus 1 EL Milch und 1TL Olivenöl, eine "trockene Haut" ist die ersten 6-8 Wochen nach der Geburt normal, da alles noch in der Umstellung ist. Ich würde sehr empfehlen möglichst natürliche Öle zu benutzen, denn Babyöle auf Mineralölbasis bleiben auf der Haut und entziehen der HAut wichtige Mineralstoffe und Vitamine. Dadurch treten teilweise erst Probleme auf. Weniger ist oft mehr! Bei schuppenden Ekzemen würde ich auch Homöopathie versuchen, bevor eine Cortisonsalbe benützt wird.
    LG
    Mana
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...