trinkverweigerung

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von nety, 1. Juli 2005.

  1. hallo,
    wir haben ein problem: meine tochter (7 1/2 monate) verweigert seit ca.4 wochen die flaschenmilch. sobald sie die milch schmeckt drückt sie den sauger raus und will nix trinken und fängt zu weinen an.
    wir hatten bisher milumil 2 dann haben gedacht daß ihr die nicht mehr schmeckt haben auf beba 1 umgestellt in der hoffnung daß sie mehr trinkt und ihr die besser schmeckt. es war nicht der fall!
    wenn sie arg hunger hat trinkt sie maximal 100ml und dann tee bis sie satt wird.

    unser essensplan heute:
    6.30 beba1 100ml
    12.30 190g pastinake-brokkoli brei mit öl
    17.00 190g pastinake- brokkoli mit huhn (milch wollte sie nicht, hat geweint)
    20.30 3-6 löffel MGB
    vor dem schlafen ca 100ml tee (milchflasche nur 1x gezogen)

    gestern hat sie noch weniger gegessen, habe ihr heute aus verzweiflung noch mal ein gläschen angeboten, es ist das einzige was sie ohne probleme ist.
    ich kann ihr doch nicht immer gemüse-fleischbrei geben oder???

    OGB ist sie auch nicht, tee und wasser trinkt sie ganz viel.
    habe mir am anfang keine sorgen gemacht, habe es aufs wetter geschoben aber es ist unabhängig davon.

    geburtsgewicht: 3410g
    U5 8160g 70cm
    heute 8300g (nach 2 monate)

    was kann ich machen, soll ich ihr immer gemüse geben oder immerwieder milch anbieten???

    vielen dank

    lg nety
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Nety,

    wenn sie in 2 Monaten nur 140 g zugenommen hat solltest du mit dem Kinderarzt sprechen :jaja:

    Im Moment fehlt ihr neben der Milcheiweißquelle auch das Kalzium, der Milchzucker und insgesamt Kalorien. Bekam sie nur heute kein Fleisch - oder isst sie nur vegetarische Menüs?

    Dann fehlt es ihr richtig an Eiweiß = Baumaterial für Muskelmasse und Wachstum.

    Ich würde ihr als Milchalternative die Milchfreie Nahrung SOM von Milupa geben. Damit kannst du den normalen Milchbedarf (200 ml Flasche und 200 g Milchbrei) adäquat ersetzen.

    Zum Mittagessen gib bitte Fleisch dazu plus O-Saft damit sie dir nicht in einen Eisenmangel rutscht - da sie ja sonst keine Eisenquelle, bzw. eine geringe Eisenquelle nur hat.

    Nach der Umstellung auf SOM hartnäckig dran bleiben damit sie begreift sie "muss" trinken es gehört zum normalen Speiseplan. Manche Babys verweigern das was ihnen nicht gut bekommt - und es könnte hinter dieser Verweigerung eine unerkannte Unverträglichkeit gegen Milch stehen.

    Gute Besserung wünscht
    Ute

    www.babyernaehrung.de/sorgenkinder.htm :ute:
     
  3. hallo ute,
    vielen dank für die schnelle antwort.
    nein, sie bekommt jeden tag fleisch, aber wenn ich ihr 2x am tag gemüsebrei gebe, bekommt sie eine mahlzeit mit fleisch und eine ohne.
    heute hat sie in der früh 130ml beba 1 getrunken,
    mittag 190g gemüse-fleischbrei mit öl und saft(habe vergessen zu schreiben aber ich tu es immer mit rein)
    nachmittag 190g kürbis mit reis
    abend gut die hälfte der portion hipp kindergrieß
    also ich war schon zufrieden, ja ich werde immer milch anbieten vielleicht
    war das nur eine phase.
    aber gibt es, daß sie die milch auf einmalnicht mehr verträgt? früher hat sie immer zuviel getrunken und hatte angst daß sie zuviel zunimmt?!

    lg und schönen sonntag
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...