Trinkt nichts... und Verstopfung ;-(

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Lilienfrau, 6. Oktober 2003.

  1. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Ihr Lieben,

    Johanna mag nichts mehr trinken :heul: Und zwar überhaupt nichts! Die Milch nicht (gut, die hat sie noch nie besonders gut getrunken), morgens haut sie mir die Flasche um die Ohren :o dabei hat sie bis dahin schon 12 Stunden ohne Mahlzeit gehabt und müßte doch tierisch Hunger haben?

    Mit viel Mühe gehen dann maximal 100ml Milumil1 in sie rein, mehr ist nicht drin. Dann trinkt sie bis zum Mittagessen gar nichts, kein Wasser, kein Tee, keine Saftschorle - nichts! Ich habe alles probiert - in ihrer normalen Milchflasche, mit Nuk-Flasche (weil da das saugen ja einfacher ist, eine Zeitlang hat sie auch gut daraus getrunken), aus dem Trinklernbecher, aus meinem Glas... es ist nichts zu machen! Sie wehrt sich mit Händen und Füßen und macht ein Geschrei wie nur was!

    Mittags futtert sie dann ihren Gemüsebrei wie nix, aber dazu trinken - Fehlanzeige. Maximal 20ml kriege ich mit Müh und Not in sie rein (Fencheltee).

    Dann will sie den ganzen Nachmittag lang nichts, keine Milch, kein Wasser, keinen Tee ... siehe oben. Gegen 16/17 Uhr gebe ich ihr dann etwas Obst (ohne Flocken oder sowas), Apfel oder Birne. Davon ißt sie ein paar Löffelchen (geb' ich ihr im Moment wegen des Stuhlgangs).
    Um 19 Uhr (!) kriegt sie dann miluvit mit, den ißt sie auch wieder brav auf. Kurz bevor sie ins Bett geht kriegt sie noch eine Flasche, davon trinkt sie wenn's hoch kommt im Halbschlaf so 50-80ml.

    Tja, das ist natürlich viiiiiiel zu wenig Flüssigkeit, und darum hat Madame nun mal wieder Verstopfung :-(

    Was kann ich denn noch machen? Hat noch jemand eine Idee, wie ich das Kind zum Trinken bewegen kann? Was kann ich noch ausprobieren?

    Ich habe probiert:

    - abgekochtes Wasser
    - Fencheltee
    - Milupa Bauchwehtee (trinkt sie sonst schonmal ganz gut)
    - Apfelschorle
    - Früchtetee (den mag sie gar nicht)

    Was ganz kurios ist - im AUTO trinkt sie ganz hervorragend! Wenn wir im Auto unterwegs sind biete ich ihr immer was zu trinken an (aus der Nuckelflasche), und da trinkt sie in 10 Minuten locker 130ml weg! 8O Ich kann aber nicht ständig mit ihr rumfahren ... wieso trinkt sie denn zu Hause nix?

    Verzweifelte Grüße
     
  2. Hallo Alex,

    hast Du es mal mit unterschiedlichen Temperaturen probiert ???

    Mathilda trinkt ihre Saftschorle nur wenn ich den kalten Saft mit Thermosflaschenwarmen Wasser verdünne, als sozusagen piwarm.

    Ich habe auch eine Weile rumprobiert, das war bei uns die Lösung. probier es mal aus. Viel Glück.

    Liebe Grüße
    Makay
     
  3. Hallo Alex,

    den ultimativen Tipp hab ich nicht für Dich. Bei Nico war es die letzten Tage genauso (siehe mein Posting weiter unten). Aaaaber jetzt haben wir des Rätsels Lösung. Links oben lugt ein Eckzahn heraus!! Er hatte wohl schlimme Zahnschmerzen. Eigentlich wären jetzt die oberen Schneidezähne dran, er hat bis jetzt nur die unteren beiden Schneidezähne. Er wollte ja auch partout nix trinken, hatte einen Stuhlgang wie ein Hase (lauter Knöttel und hart).

    Seit heute morgen trinkt er wieder normal, eher gesagt - mehr wie vorher (wohl Nachholbedarf). Ich bin soooo froh. Ich fands so furchtbar, wenn man über 10 ml froh ist, die die Kinder trinken. Und das dauerte dann bei Nico 20 Minuten - für 10 ml (na ja, so ungefähr).

    Meinst Du, dass Johanna vielleicht zahnt?

    Liebe Grüsse
    Ulla
     
  4. AlexLiLa

    AlexLiLa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    6.933
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    Ich schon wieder mit meinen schlimmen Bemerkungen.

    Will Dir aber nur helfen.
    Hast Du nicht geschrieben ads sie gestern nach dem selbstgekochten auch nix mehr essen wollte?
    Hast sie das vielleicht nicht gut vertragen?

    lg Alex
     
  5. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Ihr Lieben,

    @Alex:

    Also das Problem mit dem Nicht-trinken und daraus resultierender Verstopfung haben wir - mal mehr, mal weniger - seit der Beikosteinführung :-(

    Ich glaube nicht, daß sie das Essen nicht vertragen hat - jedenfalls war nix dabei, was sie nicht schon seit einiger Zeit isst, also kein neues Gemüse oder so - sie war wohl einfach nur pappsatt von der Megaportion ... sie hat erst heute morgen wieder so richtig Hunger gehabt, gestern hat sie ja nur ein paar Löffel Brei noch gegessen, hatte aber nachts auch keinen Hunger.

    @Ulla:

    Ich meine schon seit WOCHEN, daß sie zahnt :-D Aber da ist nix zu sehen, nur ein paar "Hubbel" im Mund, die so aussehen als wollten sie mal ein Zahn werden - irgendwann... aber bis jetzt ist noch keiner so richtig zum Vorschein gekommen. Wird wohl noch dauern, der Papa hat auch erst spät den ersten Zahn gekriegt :)

    @makay:

    Verschiedene Temperaturen habe ich probiert, Madame trinkt wenn überhaupt sowieso nur auf Zimmertemperatur (auch die Milch), alles andere ist bääh... das war von Anfang an so ;-)

    Liebe Grüße!
     
  6. hallöchen,
    also mein pascal ist da auch so einer! alles was nicht annähernd nach Milch schmeckt, wird schlichtweg abgelehnt oder es tritt spätestens nach 5 min den rückweg an... :-(

    ich habe auch alles versucht. wasser, tee, nur saft net. das wollt ich gar net anfangen. dann hab ich mit der beikost angefangen und mir gesagt, wenn ich jetzt net hartnäckig bleibe, hab ich verloren...

    naja, aber clever sin die aj schon, die kleinen, denn aus dem sauger kommt normal milch, also ablehnen. trinklerntasse? zu anstrengend (denk ich mal, da muß ich selber ja ziehen wie ein ochse...)

    lange rede, kurzer sinn:
    ich hab so schoppis von tupper. die haben einen separaten aufsatz wie ne trinklerntasse. nur das da das zeug von allein rausläuft. tröppelesweise. damit hab ich konsequent immer ein paar schlückchen zum brei gegeben und mittlerweile trinkt er schon stolze 40-50ml pro breimahlzeit. :-D
    hört sich jetzt vielleicht komisch an, aber ich bin sicher, wir beide packen das auf diese weise... vielleicht hast du die möglichkeit dir die dinger im bekanntenkreis mal auszuborgen und zu probieren?
    ich halte dir / euch dir daumen

    grüßle
     
  7. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Alex,
    versuch eine chicke Trinklerntasse mit Tee oder Wasser zum Brei zu geben. Wenn nicht hin und wieder ein Schlückchen getrunken wird, dann wird halt auch nicht weiter gelöffelt. Das immer mit den gleichen Worten begleiten :jaja:, z.B. "so jetzt wieder einen Schluck, dann geht's weiter mit dem leckeren Gemüse"
    Ansonsten würde ich den Brei eher flüssig machen, d.h. immer noch einen ordentlichen Schuß Wasser rein - das kann schon bis 150 ml am Tag ausmachen :jaja:.
    Ich hab auch so Trinkmuffel, allerdings ohne Verstopfung :eek:.
    Lulu
     
  8. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo lulu!

    Hab' ich alles probiert, das lässt sie völlig kalt :-D Außerdem sitzt sie da am längeren "Hebel" - denn nix essen lassen kann ich sie nicht :oops:

    Ich mach' allerdings den Milchbrei abends immer recht dünn(flüssig), also mit mindestens 150ml Wasser, eher mehr. Und zum Gemüse mittags tue ich jetzt, da ich selbst koche, immer noch was von dem Gemüsewasser und 40ml Apfelsaft dazu. Also so ganz flüssigkeitslos ist sie ja dann nicht :-?

    Ich hab' mir überlegt, daß sie vielleicht auch verwirrt ist von der ganzen Rumprobiererei und ich bleibe jetzt bei Wasser aus dem Trinklernbecher, das kriegt sie jetzt konsequent dauernd angeboten. Heute hat sie immerhin so ca. 60ml Wasser getrunken bis jetzt... nicht die Welt, aber immerhin etwas. Was anderes gibt's halt nicht mehr, irgendwann wird sich der Durst schon melden :-D

    Liebe Grüße!
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. kleinkind trinkt zu wenig verstopfung

Die Seite wird geladen...