Trinkmenge

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von himbeere_z, 12. Juli 2012.

  1. himbeere_z

    himbeere_z Heisse Affäre

    Registriert seit:
    24. Juli 2011
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo liebe Ute,

    jetzt muss ich nochmal eine Sorge loswerden:

    Meine kleine Maus (14,5 Monate) trinkt sehr, sehr wenig.

    Wenn wir in 24h auf 200ml kommen, ist das viel! Davon trinkt sie die fast die Hälfte in der Nacht: Sie wird wach, weint, und wenn ich ihr dann Trinken anbiete, trinkt sie, als würde sie kurz vorm Verdursten stehen.

    Ich habe jetzt alles durchprobiert: Alle kleinkindertauglichen Getränke, alle Temperaturen, und alle möglichen Trinkgefäße: Aber es wird nicht mehr! Auch ständiges Anbieten bringt nichts.

    Allerdings macht sie nicht den Eindruck, dass ihr Flüssigkeit fehlt: Die Stuhlkonsistenz ist trotz der zusätzlichen Einnahme von Eisentropfen wunderbar, und die Windeln sind m.E. auch relativ gut gefüllt.

    Sie trinkt morgens eine halbe Flasche Milch (130ml, in die Tagestrinkmenge NICHT mit eingerechnet) und isst ansonsten zu den restlichen 4 Mahlzeiten 4-Monatsbrei.

    Kannst du mir meine Sorge nehmen oder mir sagen, was ich noch versuchen könnte, um die Trinkmenge zu steigern?

    Vielen Dank und viele Grüße
     
  2. Noreia

    Noreia Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    5.375
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Trinkmenge

    Strohhalmbecher schon probiert?
     
  3. himbeere_z

    himbeere_z Heisse Affäre

    Registriert seit:
    24. Juli 2011
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Trinkmenge

    Ja, fand sie auch am ersten Tag ganz gut - da hat sie vllt. 50ml mehr getrunken. Aber schon am zweiten Tag war er wieder out :-(
     
  4. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.143
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Trinkmenge

    Wenn alles in Ordnung ist sonst, würde ich mir da keine großen Sorgen machen. Die 4-Monats-Breie sind ja auch recht flüssig und demzufolge hat sie da mehr Flüssigkeit als die meisten einjährigen Kinder, die ja festere Nahrung aufnehmen und demnach mehr Flüssigkeit durch Getränke zu sich nehmen. Trinkt sie abends noch eine Flasche ? Das ist zwar Nahrung, aber füllt ja auch Flüssigkeit auf.
     
  5. himbeere_z

    himbeere_z Heisse Affäre

    Registriert seit:
    24. Juli 2011
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Trinkmenge

    Hallo Redviela,

    vielen Dank für deine Worte!

    Das mit den Breien sehe ich auch so - jedenfalls rede ich mir das damit schön ;o)

    Nein, abends trinkt sie keine Flasche mehr, da isst sie nur ihren Milchbrei. Ich hatte auch schon mal überlegt, ihr nach dem Milchbrei noch eine kleine Flasche zu geben, habe das aber sein lassen, da sie eine sehr niedrige K***grenze hat und sofort wieder alles erbricht, wenn zuviel im Magen ist. Und 200gr. Milchbrei scheinen ihr als Nahrung auch zu reichen.

    Letztens hab ich mal Traubenzucker in den Tee gemacht, um zu sehen, ob sie dann mehr trinkt - aber Pustekuchen - sie hat mich angeguckt, als wollte ich sie vergiften...
     
  6. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.143
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Trinkmenge

    Im übrigen hat Annemarie auch nicht umwerfend viel getrunken bis sie in die Kita kam. Maximal 150 ml. Inzwischen hat sie einen 250ml-Trinkbecher ohne Tropfstop. Den trinkt sie ziemlich leer, vor allem, wenn sie kränkelt oder es heiß ist.
     
  7. himbeere_z

    himbeere_z Heisse Affäre

    Registriert seit:
    24. Juli 2011
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Trinkmenge

    Ja, die ganzen Tropfstopdinger hab ich auch aus den Bechern entfernt - damit hatte sie nämlich noch weniger getrunken. Sie trinkt auch gerne mal aus einem richtigen Becher oder aus einem Glas - macht sie alles super - nur eben immer nur ganz kleine Schlucke.

    Dafür findet sie es zur Zeit gaaanz super, nach dem Regen alles mögliche anzulutschen, wo noch Regenwasser drauf steht: Seien es die Torantriebe, ihr nasses Dreirad, die Ränder der Steintöpfe oder die Garagentore, an denen die Regentropfen immer so schön hängen geblieben sind. Vielleicht schmeckt ihr Regenwasser einfach besser? :sabber: Oder vllt. sollte ich ihr mal ne Schüssel Wasser auf den Boden stellen - aus der Position scheint sie Wasser ja lieber zu mögen :hahaha:
     
  8. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.143
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Trinkmenge

    Was trinkt sie denn ? Annemarie trinkt Babykräutertee von Alnatura oder Babyfrüchtetee oder simples Leitungswasser. Zum Abendbrot dann meist noch etwas Kindermilch.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...