Trinken

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von luna_4878, 21. August 2010.

  1. Hallo ihr Lieben,

    wir haben ja vor kurzem angefangen, unseren kleinen Mann beizufüttern.

    Bis er vier Monate alt war, habe ich ihn voll gestillt. Danach hat er sich leider selber abgestillt (lange Story...) und von da an bekam er Aptamil Pre. Vor zwei Wochen haben wir dann auf Anraten des Kinderarztes auf Aptamil 1 umgestellt, da er in einer Mahlzeit zum Teil 300 bis 400 ml getrunken hat oder nach 1,5 bis 2 Stunden schon wieder kam.

    Seit dieser Woche bekommt er nun Mittags Kürbis. Das liebt er und es nicht erkennbar, dass er es nicht verträgt. Bisher ist die Menge, die er bekommt aber eher gering, so dass er anschließend noch eine Flasche bekommt.

    Jetzt kommt mein Problem:

    Wir möchten ja mittags von der Flasche und er sollte ja dann, zusätzlich zum Essen, Wasser oder Tee trinken.

    Ich bekomme ihn aber einfach nicht dazu, überhaupt etwas zu trinken. Wir versuchen es seit Monaten (ja, bisher war es nicht nötig, aber halt, damit er sich dran gewöhnt). Wir haben schon vieles probiert: Wasser, Wasser mit Milchzucker, Wasser mit einem Schluck Apfelsaft oder Birnensaft, Fencheltee, Hagebuttentee, Pfefferminztee, Tee mit Milchzucker.... Nichts. Das Ergebnis ist immer das Gleiche: Er nuckelt an der Flasche, verzieht angewieder das Gesicht, schüttelt sich und spuckt alles wieder aus. Wir haben jetzt probiert, ihm so eine Flasche mit Griffen zu geben, damit es interessanter für ihn wird, selber zu trinken, aber auch das mag er nicht...

    Was habt ihr für Erfahrungen gemacht? Habt ihr noch ein paar Tipps für mich?

    Danke im Voraus.

    Liebe Grüße.

    Sabine
     
  2. Jaspis

    Jaspis Golden Girl

    Registriert seit:
    12. März 2008
    Beiträge:
    11.245
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Trinken

    Zuerst: ich bin nicht Ute und auch kein Ernährungsprofi. Aber ich würd an eurer Stelle aufhören mit den verschiedenen Flüssigkeiten zu experimentieren und dem Kindchen einfach immer ruhig und konsequent rund um das Breiessen Wasser anbieten. Aus einem Trinkbecher. Erst wird dann halt nur tröpfchenweise getrunken aber das wird mit der Zeit immer mehr werden.

    Und dann erst nach einer Pause die Flasche geben. Also nicht Brei und direkt danach zum Auffüllen die Flasche.

    Lieben Gruss
    J.
     
  3. AW: Trinken

    Nein, direkt hinter dran bekommt er die Flasche nicht. Wir machen mindestens eine halbe Stunde Pause dazwischen. Dann fängt er aber auch schon von alleine an, sich zu melden, dass er hunger hat.

    Wir wechseln das, was wir anbieten ja nicht jeden Tag. Die ersten vier Wochen haben wir nur Wasser angeboten. Nichts. Danach dachten wir, ok, Fencheltee kennt er, hat er auch mit der Milch bekommen, als er Blähungen hatte. Drei Wochen lang gab es den. Auch nichts.

    Erst danach haben wir jede Woche etwas anderes probiert, weil unser Kinderarzt sagte, das wir das so machen sollen und uns die Ratschläge gegeben hat, die oben aufgeführt sind.
     
  4. Jaspis

    Jaspis Golden Girl

    Registriert seit:
    12. März 2008
    Beiträge:
    11.245
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Trinken

    Was genau möchtest du denn jetzt lesen? Wie er besser trinkt?

    Meinen Tipp hab ich dir doch geschrieben: Immer wieder konsequent und geduldig zum Essen Wasser aus dem Trinkbecher anbieten. Viel Geduld führt irgendwann zum Ziel, zumindest ist das meine Erfahrung von mehr als zwei, drei Kindern :zwinker:

    Und zusätzlich würd ich halt die Breimahlzeit steigern (Kartoffel, Oel, Fleisch....) sodass irgendwann zeitnah keine Flasche mehr dazu nötig ist.

    Lieben Gruss
    J.
     
  5. AW: Trinken

    Ich wollte Dich nicht angreifen, sorry, wenn es so rüber kam :(

    Ich wollte nur darstellen, was wir wie versucht haben und erst angefangen haben, so oft zu wechseln, als unser Kinderarzt dazu geraten hat.

    Was ich zu lessen hoffe? Ich weiß nicht. Geduld habe ich ja schon ne Weile, es funktioniert halt noch nicht. Kommt aber sicher dann auch irgendwann. Ich dachte halt, dass hier jemand noch einen Tipp hat, wie z.B. mach einen Handstand dabei und sing Alle meine Entchen ;)
     
  6. Jaspis

    Jaspis Golden Girl

    Registriert seit:
    12. März 2008
    Beiträge:
    11.245
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Trinken

    He, du hast mich nicht angegriffen, ich bin einfach nicht so der Kuschel-Typ, wirst du noch merken wenn du länger hier schreibst. Aber ich bin auch nicht böse oder beisse oder so sondern eigentlich ganz lieb :zwinker:

    Vielleicht könnt ihr auch mal schauen, obs mir einem anderen Becher besser funktoniert. Bezüglich des Wassers würd ich nicht mehr experimentieren. Und du, sobald die Flaschen weniger werden, sollte auch der Durst dann grösser werden... Noch hat das Kindchen ja genügend Flüssigkeit durch die Milchflaschen (und ihr auch keinerlei Druck wegen zu wenig Flüssigkeit). Also einfach weitermachen :)

    Du, versuchs doch einfach mal aus :)

    J.
     
  7. Evil Lynn

    Evil Lynn Familienmitglied

    Registriert seit:
    1. März 2010
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Ronnenberg
    AW: Trinken

    :winke:
    Ich hatte am Anfang das gleiche Problem.
    Hat ungefähr drei Monate gedauert und jetz trinkt er wirklich richtig gut. Würde Schlückchen für Schlückchen mehr...

    Jedes Kind ist da anders, von einer Freundin die Tochter ist genauso alt wie Connor und trinkt nicht mal ansatzweise soviel und es geht ihr trotzdem gut.

    Mach dich nicht verrückt, bleib einfach immer mit geduld und liebevoller Konsequenz dabe,i dann wird das schon :jaja:

    Lg Eve
     
  8. AW: Trinken

    Er hat vermutlich einfach keinen Durst :)
    Im Brei ist noch so viel Wasser enthalten, dass Babys für gewöhnlich noch keine zusätzlichen Wasserbedarf haben. Das ändert sich mit der Zeit, wenn immer mehr vom Familienessne gegessen wird.

    Gerade weil das zusätzliche Trinken jetzt noch nicht wichjtig ist, lässt es sich prima üben.
    Meine Kinder haben erst mit 9 bzw sogar erst mit 14 Monaten angefangen, nennenswerte mengen Wasser zu trinken. Vorher hatten sie wohl einfach keinen Durst.

    Biete ihm immer Wasser nach dem Essen an, aber sieh es eher als Taining zur Trinktechnik. Aus den 5-10ml werden irgendwann dann ganz von selbst mehr.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...