Trinken in der Nacht? Ist das soooooo schlimm.

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Wuschel, 10. August 2006.

  1. Wuschel

    Wuschel Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Beiträge:
    1.058
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,

    ich habe gestern mit meiner Mutter eine Diskussion gehabt weil mein kleiner jetzt 1 Jahr alt im Bett eine Tasse mit Wasser hat und die auch Trinkt wenn er mal Aufwacht, danach sich wieder hinlegt und weiter Schläft.

    Also er Trinkt ein wenig und Schläft dann wieder und dann Trinkt er wieder, bis die Tasse halt lehr ist.

    Er hatte bis jetzt eine einzige Nacht wo er 2 Tassen getrunken hat, dementsprechend habe ich auch Windeln gewechselt.

    Vorher war es halt so dass ich hingegangen bin zum Bett und ihm was gegeben habe und er danach wieder Eingeschlafen ist.:nix:

    Meine Mutter meinte das es nicht gut sei ihm in der Nacht was zum Trinken zu gegen er solle Schlafen und wenn dann nur einen kleinen Schluck und nicht gleich die ganze Tasse.

    Jetzt weis ich echt nicht was daran so schlimm seine kann ob ich jetzt auf stehe und ihm das Trinken geben oder ob er sich es selber nimmt und danach wieder einschläft.

    Wie ist das jetzt weis das jemand ob es besser ist wen er nicht so viel Trinkt in der Nacht oder ob es sich von selber einstellt das es nicht mehr so viel braucht ihn der Nacht.

    Er schläft ja auch mal durch und braucht dann nix.:)

    Könnt Ihr mal Eure Meinung dazu sagen, DANKE.

    Ich denke halt unsere eins Trinkt ja auch wenn er Durst in der Nacht bekommt.:)
     
  2. Saso

    Saso .. gesucht und gefunden..

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    6.033
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei Peine
    AW: Trinken in der Nacht? Ist das soooooo schlimm.

    Warum solte das schlimm sein?
    Meine Große hatte immer einen Becher Wasser im Gitterbett und später beim Juniorbett auf dem Nachttischchen.
    Das hat sich mit dem trinken ganz von alleine gegeben.
    Sophie hat jetz auch einen Becher im Bett und einen zusätzlich auf dem REgal, da es häufig vorkommt das der erste leer ist und sie dann noch Durst hat und des nächtens ruft.
     
  3. Safiyya

    Safiyya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Sifi
    AW: Trinken in der Nacht? Ist das soooooo schlimm.

    Hm, also ich bin der Meinung, das Flaschen oder auch Trinktassen nicht ins Bett gehören.
    Sarah ist ab und zu zum Trinken wach geworden, als es noch so sehr heiß war. Sie hat dann gut Wasser getrunken und schlief dann weiter. Aber auch nur einmal in der Nacht und sie hat auch nicht soooo viel getrunken. Aber morgens nach der Milch wollte sie immernoch Wasser, wovon sie dann viel getrunken hat.

    Trinkt er denn tagsüber nicht genug, das er das nachts alles aufholt?

    Ich kann mir vorstellen, das er ja so nicht richtig Ruhe findet, wenn er ständig nachts auswacht, um zu trinken. Und bis zu zwei Tassen ist ja schon viel.

    Ja, klar wachen wir auch manchmal auf und trinken etwas. Aber jetzt mal zum Verhältnis trinken wir ja keine ganze Flasche Wasser und werden ständig wach.

    Versuche ihm doch tagsüber immer wieder was zu trinken an zu bieten. Oft vergessen Kinder beim Spielen das Trinken und geraten so in ein Defizit. Sarah trinkt zwar alleine, aber ich erinner sie ständig daran und gebe ihr die Tasse in die Hand.
     
  4. AW: Trinken in der Nacht? Ist das soooooo schlimm.

    Erwachsne haben doch auch oft mals ne Flacshe Wasser neben dem Bett stehen und trinken Nachts was................................also keine ahnung. Mein Großer bekommt bevor er schlafen geht nochmal was, er wird aber auch nachts nicht wach und will was daher kann ich dir da nix zu sagen.

    Gruß
     
  5. Annette

    Annette Die Nette

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    7.502
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Trinken in der Nacht? Ist das soooooo schlimm.

    Ellen wacht auch oft nachts auf und schreit kurz. Ich geb ihr dann was zu trinken, rede mit ihr und dann schläft sie auch gleich weiter. Sie trinkt tagsüber genug, aber wenn sie nach mir kommt hat sie nachts auch Durst. Ich kann bis zu einer Flasche Wasser nachts trinken (kommt auf die Temperaturen an), obwohl ich tagsüber wirklich viel trinke.
    Ich finds jetzt auch nicht soooo schlimm. Vielleicht bei einem einjährigen das Trinken nicht unbedingt ins Bettchen stellen, sondern ihm geben wenn er wach ist, aber sonst . . .


    Grüßle
    Annette
     
  6. yuppi

    yuppi yupp its just me

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    12.834
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    at Home
    AW: Trinken in der Nacht? Ist das soooooo schlimm.

    Meine beiden haben auch schon immer Nachts durst bekommen.

    Es ist ja nicht so, daß man sie weckt zum trinken... sie wachen von alleine auf..und wenn sie durst haben, dann schlafen sie auch nicht wieder ein bis sie was getrunken haben.

    Solange das nur Wasser ist, finde ich das auch völlig ok! Ich würd mir da keine Kopf machen.

    Jeder Mensch ist verschieden... manche haben nachts durst, manche halt nicht :heilisch:
     
  7. Daniela

    Daniela Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    27. März 2004
    Beiträge:
    3.489
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Velbert
    AW: Trinken in der Nacht? Ist das soooooo schlimm.

    Ich find das auch überhaupt nicht schlimm, solange es halt nur Wasser ist. Carolin hat seit einigen Monaten auch immer einen Trinkbecher mit Wasser in ihrem Bettchen. Sie wird kurz wach, trinkt und schläft wieder ein. Das stört sie nicht und ich muss auch nicht raus.
    Ist doch super, wenn Kinder viel trinken.

    LG
    Daniela
     
  8. AW: Trinken in der Nacht? Ist das soooooo schlimm.

    hallo,

    also ich habe hier ein exemplar von sohnemann, der mit 3 jahren tagsüber viel trinkt und auch nachts sehr viel braucht.
    er hat bis vor der hitze immer nachts tee ohne zucker bekommen, aber auch nicht solchen fertigen, sondern gebrühten fencheltee. seit es so heiss war, hab ich ihm nachts immer nur ein fläschen mit wasser gegeben, welches er sich dann nimmt, trinkt und wieder wegstellt.
    also ich habe bei der grossen hitze nachts manchmal 2 mal windel wechseln müssen.
    jetzt trinkt er nachts meist 2 fläschen a 125 ml wasser und ich finde das auch nicht schlimm.

    wenn ich mich an die zeit erinnere, das ist gerade mal 1/2 jahr her, da hat mein sohnemann in 1 woche !!!! 12 liter!!!!! 1,5 %milch getrunken.
    nur immer milch, milch, milch.

    aber mit wasser würde ich mir auch keine gedanken machen, denn ich trinke nachts auch oft was, obwohl ich tagsüber auch 3 liter trinke.

    lg kristin
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...