Trennungsangstphase - wie lange ?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Selli, 22. Dezember 2005.

  1. Hallo Ihr Lieben!

    Sagt mal kann man vielleicht über den Daumen peilen wie lange so eine Trennungsangstphase dauern kann???
    Also ich denke wir stecken zur Zeit in der ersten Phase. Allerdings geht das jetzt schon bestimmt über 2 Monate!? Kaum beweg ich mich fort, krabbelt mein Würmle hinterher oder geschweige denn das Zimmer beim schlafen gehen verlassen - SCHREI - ! Hab aber irgendwie das Gefühl das das gar kein Ende nimmt. Hab natürlich auch keine Ahnung wie lange sowas dauern kann!
    Was habt ihr denn für Erfahrungen gemacht und diese Zeit am besten gehandhabt?
    Denn einige meinen schon, Leonard muß nur schnippen und seine Mama rennt ( so auf die Art ). Aber was soll ich denn machen wenn er mir am Hosenbein hengt und das jammern oder weinen anfängt wenn ich ihn nicht hoch nehme? ( Is zwar nicht immer so, aber sehr oft ). Oder abends es schreien anfängt wenn ich das Zimmer verlasse bevor er schläft ( ich bleibe und streichle ihn, manchmal ist es auch o.k. wenn ich mich auf den Sessel setzte, aber da meinen einige das ich ihm da was angewöhne was er dann immer möchte, ich nicht unbedingt, aber schreien lassen möchte ich ihn auch nicht, zumindest nicht wenn ich nicht dabei bin.)
    Was denkt ihr?

    LG Selli mit
     
    #1 Selli, 22. Dezember 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. Dezember 2005
  2. AW: Trennungsangstphase - wie lange ?

    Haaaalo!

    Hat den keiner Erfahrungen damit?

    LG Selli mit
     
  3. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    AW: Trennungsangstphase - wie lange ?

    Hallo!

    Ich habe nicht die geringste Ahnung, wie lange so eine Phase dauer kann! Jedes Kind ist darin -wie in vielen anderen Sachen auch- mit seinem eigenen Thempo behaftet!

    Ich persönlich "kämpfe" gerade auch mit einem extrem anhänglichen Kind, das geht so weit, daß ich manchmal nicht mal auf Toilette "darf" und geschlafen wird auch nicht (mehr) alleine... :umfall:

    Es ist anstrengend, ja!
    Aber ich "genieße" es auf andere Art auch!

    Ich kann dir nur eines raten:

    Laß dich nicht von dem "Genöle" deiner Umwelt beeinflussen und handele aus dem Bauch heraus! Dabei kannst du NICHTS "falsch" machen!!! :nein:

    Dein Kind spürt, ob du es nicht hochnimmst, weil du es WIRLICH NICHT WILLST, oder ob du es nicht tust, weil jemand anderes dir sagt, daß du es damit "verwöhnst"!

    Vertrau auf dich selbst! Wir Mamas haben nicht umsonst diese "Alarmglocke" im Bauch! :wink:

    Wird schon wieder werden!

    :prima: Meine Däumchen hast du jedenfalls!

    :winke:
     
  4. AW: Trennungsangstphase - wie lange ?

    Hallo!

    Dazu möchte auch ich dir in erster Linie raten, dass du dich nicht so sehr darum kümmern solltest, was "die anderen" sagen. DU musst dich bei deinem Handeln wohlfühlen.

    Wie lange so eine Phase bei den Zwergen anhält, kann man so pauschal nicht sagen. Jedes Kind ist da anders zu bewerten. Es gibt eben keine Einheitswerte. Aus eigener Erfahrung würde ich empfehlen, je jünger das Kind, desto kürzer sollten die Abstände andauern, um das Kind auf den Arm zu nehmen, oder nachts noch einmal ans Bettchen zurück zu kommen. Du kannst dann hingehen, und langsam die Abstände verlängern. Die Hauptsachen ist, dass dein Kind das Vertrauen in dich nicht verliert.

    Liebe Grüße,

    Lisa
     
  5. AW: Trennungsangstphase - wie lange ?

    hallo,
    meine maus ist jetzt 14 monate und weint immer noch wenn ich alleine aufs klo gehen will.. also gehen wir zusammen. sie hat das schon sehr lange, mal stärker, mal schwächer:)
    sie hat es aber auch bei allen anderen mittlerweile: niemand verläßt den raum, ist ihr motto.
    ich finde es ok, mal anstrengend, mal süß.

    ich glaube, ich habe im buch "kinderjahre" gelesen, dass das bis 3 jahre dauern kann. das kind versteht nicht, dass mama wieder kommt. um das zu begreifen, muss das gehirn soweit entwickelt sein, um das zu verstehen. und das dauert ein paar jahre.
    lg lorelei:winke:
     
  6. AW: Trennungsangstphase - wie lange ?

    Hallo ihr Lieben!

    Vielen Dank für eure Antworten!

    Diese bejaen mein Handeln! Ich geb eigentlich nicht so viel darauf was andere sagen, aber wenn man es ständig und von mehreren hört, denkt man doch mal darüber nach.
    Ich hab eigentlich kein Problem damit das er so anhänglich ist, doch manchmal ist es halt schwierig wenn man grad am kochen ist usw. Aber irgendwie geht das schon. Ich bleib zur Zeit immer bei ihm bis er eingeschlafen ist, demnächst versuch ich einfach mal rauszugehen bevor er schläft um zu sehen wie es läuft. Und wenn es nicht klappt bleib ich halt weiterhin da, genau das sagt mir auch mein Bauchgefühl. Ihr unterstützt mich damit, wenn ich genau darauf hören soll, man wird halt doch manchmal unsicher ob es wirklich das richtige ist was man macht. Deswegen wollte ich mal eure Meinung dazu hören. Wenn er dann irgendwann in der Nacht zu uns ins Bett kommt find ich das auch schön das Würmle bei uns zu haben!
    Jetzt hab ich vorhin noch gesehen das er seinen 8ten Zahn bekommt, daß verschlimmert wahrscheinlich die Anhänglichkeit zur Zeit noch mehr!

    Vielen Dank nochmal!

    LG Selli mit
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...