Traubenzuckermangel?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Shun-kun, 9. Dezember 2006.

  1. Shun-kun

    Shun-kun Rising Sun

    Registriert seit:
    19. November 2002
    Beiträge:
    1.985
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Suedkyushu
    Shun war letzten Freitag (1.12) im KIga und gegen 2 musste ich ihn schon abholen, weil er Fieber hatte. Zu Hause angekommen, habe ich bloss 37.6 gemessen. Dann abends hatte er 39.6 und eine superchlechte Nacht. Samastag frueh kam das ganze Fruehstueck nach nur 5 min wieder raus. Wir also zum Arzt. Urintest gemacht, ergenbis war gar nicht gut. Den Arzt hatte ich nicht so recht verstanden. Auf jeden Fall fehlte dem Koerper Traubenzucker. Er meinte es sei nicht ungewoehnlich bei Kindern zwischen 2-12. Wirklich? Naja, jedenfalls, am Dienstag (5.12) waren wir dann wieder beim Arzt. Urinprobe sah schon vieeel besser aus. Jetzt haben wir bloss noch bissl schnupfen und Husten. Shun ist in letzter Zeit aber staendig muede. Vorher kam er immer ohne Mittagschlaf aus. Jetzt pennt er zwischen 2-3 Uhr einfach so ein, wo er halt gerade liegt....Und um 7/8 Uhr ist er schon wieder so muede, dass er sofort einschlaeft. So kenne ich ihn nicht. Er isst auch nicht sonderlich doll in letzter Zeit....
    Kennt das jemand? Ist das wirklich alles im "Gruenen" Bereich? Ist das "bloss" eine von vielen Phasen? (bitte sagt Ja)
    Ich kann mich erinnern, dass ich als Kind taeglich einen Loeffel voll purem Traubenzucker gegessen habe....
    Ich mach mir zZt nicht ernsthaft Sorgen, aber so ganz in Ruhe laesst mich das doch nicht....
     
  2. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Traubenzuckermangel?

    Hallo Annette,
    Einen Traubenzuckermangel im eigentlichen Sinne gibt es beim sonst gesunden Kind nicht - es kann nur sein, daß der Kinderarzt an diesem einen speziellen Tag Ketonkörper im Urin festgestellt hat, die dafür sprechen, daß es einen Mangel an Kohlenhydraten gibt und der Körper auf alternative Energiequellen (Körperfett bzw. körpereigenes Eiweiß) zurückgreift. Das passiert schon dann, wenn das Kind über Nacht nichts gegessen hat und dann noch erbricht, wie bei Euch geschehen. Das ist also ein akuter Zustand, sagt aber eben nichts über den allgemeinen Zustand aus. Und den Löffel Traubenzucker kann man sich sparen - der geht sofort ins Blut, kann nach vorhergehender Anstrengung kurzfristig Energie zurückgeben, ist aber nach spätestens zwei Stunden wieder verbraucht. Ein Stück Brot, Müsli, Reis, Nudeln, Kartoffel hat den gleichen Effekt, hält aber länger an (die enthaltene Stärke wird vom Körper nach und nach in Traubenzucker umgewandelt).
    Die Müdigkeit kann an einem Wachstumsschub liegen, ich würde aber auch mal z.B. den Eisenspiegel kontrollieren lassen. Auch gehäufte Infekte können den Körper schwächen, so daß mehr Schlaf gebraucht wird. Sollte das also ein andauernder Zustand sein, würde ich auch dazu nochmal den Kinderarzt befragen.
    Liebe Grüße, Anke
     
  3. Shun-kun

    Shun-kun Rising Sun

    Registriert seit:
    19. November 2002
    Beiträge:
    1.985
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Suedkyushu
    AW: Traubenzuckermangel?

    Danke Anke!:winke: Vermutlich ist es so wie du sagst....Ich habe Shun heute etrstmal ordentlich Rosinen zum knabbern gegeben....Die hatte er schon lange nicht mehr. Ich denke, die sind auch gute Energielieferanten:???:
    Traubenzucker wrede ich ihm aber wohl trotzdem bei Bedarf geben...Vor allem wenn er nicht gut drauf ist, Fieber usw....Schaden kann es ja nicht...Ich glaube ein grosses Problem im Moment bei uns ist, dass er bloss wie ein Spatz isst, und ich im das Gemuese, Fleisch und co foermlich aufdraengen muss. sonst wuedre er bloss von Schokolade leben :bruddel:

    Ich werde die Situationb erstmal im Auge behalten....Wenn es laenger anhaelt, werde ich auf jedenfall um einen Bluttest bitten, was hier vermuetlich in eine Panikattake aertzlicher seite ausarten wird. Das ist hier naemlich sehr unueblich bei Kindern! :jaja:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...