Tod und Sterben

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Petra Altmannshofer, 15. Februar 2005.

  1. Hallo zusammen,

    erzählt mal eure Erfahrungen mit euren Kindern und dem Thema Tod und Sterben.

    Sandra wird im März drei Jahre alt und ich bin extrem irritiert, wie intensiv sie sich zur Zeit mit diesem Thema auseinandersetzt. Wir haben keinen aktuellen Todesfall in der Familie und sie fragt mich wenigstens einmal täglich, wann sie sterben muss, wann ich sterben muss. Macht sich Sorgen, dass sie alleine bleibt wenn Mama und Papa sterben müssen, und und und.

    Ich versuch ihr nach bestem Wissen und Gewissen zu antworten. Erkläre ihr auch, dass meiner Meinung nach die Menschen nach dem Tod sehr glücklich sind und alles haben was sie sich wünschen. Erkläre ihr, dass ich nicht weiß wann ich sterben muss, aber denke dass wir noch viel Zeit zusammen haben können.

    Sie lässt sich aber nur sehr schwer beruhigen und arbeitet das Thema für mein Gefühl angstbesetzt ab.

    Was habt ihr für Erfahrungen? Nur eine Phase, die vorbei geht oder muss ich mir Sorgen machen, etwas unternehmen? Sind euch geeignete Bücher zum Thema bekannt?

    Vielen Dank
    Petra
     
  2. AW: Tod und Sterben

    oh schade, dass du es jetzt erst schreibst, denn gerade heute lief wieder bei lauras stern die folge mit der oma, bei dem ein vögelchen stirbt. und dann geht es genau um das thema sterben, dass die oma ja auch schon sehr alt ist und so. und sie erklärt das der kleinen.

    vielleicht kannst du dir die folge besorgen? es ist die letzte folge und heisst "sternstunde".

    wenn kinder danach fragen, sollte man m.E. auch darüber sprechen. ich finde es gut, dass du darauf eingehst und so diese angst nehmen willst.
    kommt sie vielleicht durch irgendeine sendung darauf, die sie gesehen hat, wenn sie so gezielt fragt, wann du sterben musst? vielleicht hat sie irgendwo ein kind gesehen, dass dann ohne mutter war. schon komisch.
     
  3. nici

    nici keiner Titel

    Registriert seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    10.434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Tod und Sterben

    Wird morgen früh um 7.45h wiederholt :)
     
  4. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Tod und Sterben

    Petra,
    ich "lüge" in dieser Situation. Ich sage nicht, daß wir noch viel Zeit zusammen haben können, sondern, daß wir noch viel Zeit zusammen haben werden. Das beruhigt ungemein. Ein bißchen sind die Eltern für die Kinder doch noch eine Allmacht, die bitte alles im Griff haben sollen. Daß Kinder Phasen mit vielen Fragen zum Tod und Sterben haben, das kenne ich :jaja:.
    Lulu

    P.S.: Klaas überlegte neulich, wo er hinziehen würde, also zu welchem Freund von uns, wenn wir beide sterben wuerden. Er brauchte das echt, eine gute Lösung für ihn und seine Geschwister zu wissen.
     
    #4 lulu, 15. Februar 2005
    Zuletzt bearbeitet: 15. Februar 2005
  5. Petra

    Petra desperate housewife

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    9.833
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Tod und Sterben

    Lauras Stern wird bei uns auch am laufenden Band geguckt, Maja kennt den Text AUSWENDIG (nein, sie ist KEIN Dauer-Glotzer-Kind :verdutz: ). Diese Folge ist aber wirklich nett und empfehlenswert, dort wird der Vergleich mit einer Sonnenblume gezogen, was Maja sehr gut versteht anscheinend.

    Außerdem ist ihre Tante 2003 verstorben, das ist auch immer wieder Thema bei uns, von wegen Seele und so, der kranke Körper wurde nur begraben, die Seele aber nicht.
    Es kamen dann auch schon so Fragen wie "Buddeln wir die Dani denn dann auch mal wieder aus?" :verdutz:

    Ich kann jetzt nicht behaupten, sie versteht das "noch nicht", denn wer von UNS versteht denn wirklich, was nach dem Tod abgeht?!


    Off-Topic: Dein Avatar ist zucker :herz:
     
    #5 Petra, 15. Februar 2005
    Zuletzt bearbeitet: 16. Februar 2005
  6. Conny

    Conny Mrs. Snape

    Registriert seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    14.461
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Oberpfalz / Bayern
    AW: Tod und Sterben

    Wir haben uns auch schon sehr früh mit dem Thema Tod und Sterben auseinander setzen "müssen", da Carina, man mags glauben oder nicht, ziemliche Probleme hatte, dass ihre Zwillingsschwester gestorben ist und nicht bei uns sein kann.
    Es kam sogar soweit, dass sie sich fast wünschte, auch endlich sterben zu dürfen, damit sie endlich wieder zu ihrer Schwester in den Himmel kommt. War nicht einfach.

    Mittlerweile versteht sie es, mit vielen Erklärungen, wie "normalerweise" ein Leben abläuft und wann man stirbt (ich gehe jetzt vom Regelfall aus). D.h. sie wird erstmal erwachsen, wird selber eine Mutti und Omi und wenn sie dann ganz alt ist, wird sie sterben und in den Himmel kommen. Und wenn Mama und Papa da schon vorher sind wie sie, dann macht ihr das auch nix aus, weil sie ja weiß, dass wir uns alle wiedersehen im Himmel.

    Ist jetzt vielleicht ein anderer Ausgangspunkt als bei euch, aber im Endeffekt bin ich froh, dass sie jetzt so drüber denkt.

    LG Conny
     
  7. Sane

    Sane Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    5.313
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    da wo ich mich wohl fühle
    Homepage:
    AW: Tod und Sterben

    Hallo Petra,

    was passiert nach dem Tod.So eine Frage bekam ich von meiner Großen.
    Tja das weiß ich auch nicht so genau.Das Gespräch lief folgendermaßen ab:

    Mama wenn man alt wird stirbt man?
    Ja, wie kommst du darauf.
    Oma hat doch gesagt der? ist gestorben.Und die Bestattung ist morgen auf dem Friedhof.Ist das da wo wir immer die Blumen gießen wenn wir bei Oma sind?
    Ja,das ist dort.
    Was passiert nach dem Tod?
    :verdutz: da war die Frage auf die ich keine Antwort weiß.
    Also Maus der Mann wird begraben und die Seele geht.
    Was ist eine Seele?Wohin geht die?
    Sie geht in den Himmel und wird ein Stern und paßt dort auf.
    Achso aber was ist Seele?
    Wie soll ich dir das erklären das ist das was im Mensch ist was er fühlt und denkt
    (meine Gedanken-lass sie nicht weiter fragen,bitte)
    Mama du stirbst auch wie Oma und Opa und Papa.
    Ja jeder Mensch stirbt.
    Aber Oma und Opa zuerst weil sie ja schon alt sind.
    Ja.
    Warum sterben eigentlich Babys und Kinder?
    Weil sie vielleicht krank sind.
    Es gibt doch auch Menschen die andere umbringen.
    Ja Anna solche Menschen gibt es.
    Mama wirst du auch ein Stern und bist dann nicht mehr bei mir.
    (oh mein Gott- mein Herz blutet :-( )
    Schatz ich werde immer bei dir sein den ich werde in deinen Gedanken sein und in deinem Herzen.
    Gut Mama aber erst wirst du Oma und dann kannst du ja sterben.
    Machst du mir bitte ein Käsebrot.

    Das war ein Ausschnitt aus dem Gespräch mit meiner Tochter vor etwa 1,5 Jahren.
    Es vergeht kein Monat wo das Thema auf den Tisch kommt.
    Ich versuche ihr den Tod als ein Teil unseres Lebens zu vermitteln vor dem man sich nicht fürchten muß.
    Sie hat zum Beisp im Dez das Flutwellenunglück mit erlebt die Berichte gesehn und gesagt Mama jetzt werden viele Menschen weinen aber ihre Lieben werden in den Herzen weiterleben.
    Johanna wird aufgeklärt von Anna.
    Aber Johanna hat mich auch schon gefragt und wir haben darüber geredet.

    Entschuldigt das ich so viel geschrieben habe :sorry: aber das Thema beschäftigt die Kinder sie bekommen es überall mit.

    LG Sandra
     
  8. Jacqueline

    Jacqueline Ohneha mit der Lizenz zum Löschen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    20. April 2003
    Beiträge:
    8.398
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Aargau, Schweiz
    Homepage:
    AW: Tod und Sterben

    Hallo Petra,

    ich glaube, Kinder suchen die Logik mit solchen Fragen, noch nicht mal den hochphilosophischen Ansatz, den wir Erwachsene gern draus machen.

    Das Gegenteil von hell ist dunkel, zu heiss gehört kalt, zu hart gehört weich, zu Geburt gehört Tod, zu leben gehört sterben.
    Punkt.

    Wenn Kinder unsere eigenen Ängste im Umgang mit dem Tod spüren, dann ängstigt sie das - und sie spüren es auch dann, wenn wir es ihnen nicht zeigen wollen. Wenn wir selber mit dem Thema "gelassen" und sachlich umgehen können als logische Folge des Lebens, dann ist das für die Kinder beruhigend.

    Gib Antwort auf die Fragen, aber mach keine philosophische Abhandlung draus - sie fragen weiter, wenn sie mehr wissen möchten.

    Bei uns war der Erklärungsbedarf anders, da die beiden Grossen Sterben und Tod hautnah mitbekommen habe. Sie haben auch ein ganz anderes Verständnis dazu als Benjamin, der da noch nicht geboren war und heute ein "ganz normales" Verhältnis dazu zeigt.

    Liebe Grüsse, Jacqueline
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...