Tinitus- wie abklären?

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Hobi1978, 12. Juli 2006.

  1. Hobi1978

    Hobi1978 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. Juni 2003
    Beiträge:
    5.390
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Neuhof Kreis FD
    Hallo ins Schnullerland!

    Seit einiger Zeit plagt mich ein unschönes Piepen-Fiepen wieauchimmer erst nur Nachts mittlerweile aber auch immer dann wenn nicht ne andere Geräuschquelle es übertönt.

    Mein Hausarzt hätte mir eine Durchblutungsfördernde Infussionstherapie verordnet, geht aber nicht weil ich noch Stille.. einerseits sage ich zwar 9 Monate sind genug aber Klara nimmt keine Flasche an, Wasser trinkt sie zwar aber Milch mag sie nicht wirklich aus der Flasche (Trinklerntasse denn Sauger nimmt sie erstrecht nicht).

    So also zum abklären zur HNO Ärztin... die bestätigt den Tinitus und würde auch Infussion geben will aber auch nicht das ich abstille bevor alle möglichen Ursachen ausgeschlossen sind. Verschrieb mir Homöopatisches Ginko zur Durchblutungsförderung... die bringen mir aber nichts es ist eher schlimmer geworden, besser jedenfalls nicht.:(

    Nu war ich heute beim Orthopäden aber da ist auch nix was nen Tinitus begünstigen würde, Trapetiusmuskel isttotal verspannt da hab ich Massagen verordnet bekommen aber der Arzt sagt das der Tinitus nicht von der Wirbelsäule kommt!


    So nun will ich wissen was ich noch alles abklären kann/muß um dem Ton auf die Schliche zu kommen!

    Mich reizt der Gedanke zwar das ich auf Flasche umstelle schon alleine weil ich dann mal wieder weggehen könnte mal wieder was unternehmen ohne Kind aber irgendwie macht es mich auch traurig gerade weil Klärchen doch so dran hängt :( :( :(


    Hilfäääääääää!!!

    Sorry is lang geworden Kerstin
     
  2. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Tinitus- wie abklären?

    :winke:

    erst mal ist die Unterscheidung wichtig, ob es ein subjektiver oder objektiver Tinnitus ist. Das macht die Ursachenforschung schon mal leichter. Ein subjektiver T. hört nur der Patient, ein objektiver auch der Arzt. Hat deine HNO den T. also wirklich gehört oder "nur" anhand deiner Symptome bestätigt?
    Sollte es sein subjektiver T. sein, dann macht es auch Sinn mal in Richtung Stress zu forschen, wenn Durchblutungsstörungen und HWS ausgeschlossen sind.

    Sofern der T. objektiv ist, müßte man in Richtung äußere Lärmeinwirkung mal ausschließen. Hattest du ein sog. Knalltrauma? Luftballon geplatz, jemand laut neben deinem Ohr geklatscht? Oder hattest du eine dauerhaft hohe Belastung für's Ohr (Konzertbesuch) Inwieweit z.B. auch durch Eigenanstrengung ein T. hervorgerufen kann, weiß ich leider nicht, könnte es mir aber vorstellen. (z.B. Presswehen bei Geburt)

    Noch eine Möglichkeit: Barotraumen, Caisson-Krankheit - warst du Tauchen, Bergsteigen oder sonst erheblichen Druckschwankungen ausgesetzt?

    Mehr fällt mir auf anhieb nicht ein. Aber vielleicht bringt es dich schon mal auf eine Spur.

    Liebe Grüße
    Angela
     
  3. Hobi1978

    Hobi1978 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. Juni 2003
    Beiträge:
    5.390
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Neuhof Kreis FD
    AW: Tinitus- wie abklären?

    Danke Angela! Somit habe ich schonmal was wo ich morgen die HNO fragen kann!

    Lg Kerstin
     
  4. Tana

    Tana Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    12. Januar 2006
    Beiträge:
    1.096
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Tinitus- wie abklären?

    Huhu, ich hab mit acht mon. abgestillt und mein Herr Sohn hat jedliche art der Flaschennahrung verweigert. Nicht mal Wasser konnte ich ihm reinbringen. Aber er bekamm alles über gestreckte Breie.....

    Wenn Du nicht ewig damit rumlaufen willst(Geräusch) dann solltest Du Deiner Gesundheit zuliebe was für DICH tun.
    Wenn Du aggressiv wirst durch die Geräusche hilfste ja auch keinem :)
     
  5. Gaby

    Gaby Süße Schnecke

    Registriert seit:
    5. Juli 2002
    Beiträge:
    3.683
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Wuppertal
    AW: Tinitus- wie abklären?

    Hallo,

    ich habe seit 9 Jahren Tinnitus. Mal mehr mal weniger laut. Bei Stress wirds auch schon mal schlimmer. Die beste Methode (hört sich komisch an) ist den Tinnitus zu ignorieren.

    Ich höre ich einfach nicht mehr, weil ich ihn total ausblende. Klar, wenn Nachts alles still ist dann ist er halt da, aber mich stört er nicht mehr. Nur nicht ständig drauf konzentrieren.

    Es hilft wirklich. Ich lebe mit meinem Tinnitus schon so lange. Er ist mein ständiger Begleiter, aber wenn ich ihn nicht hören will, dann höre ich ihn auch nicht.
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. trapetiusmuskel

Die Seite wird geladen...