Tim isst zu wenig, ich weiß nicht weiter....HILFE

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Tinemi, 20. März 2004.

  1. Tinemi

    Tinemi Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    17. Juni 2003
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo und Guten Morgen,

    ich weiß langsam echt nicht mehr weiter.

    Also, zum Problem,

    Tim ist jetzt 1 Jahr alt. Er wurde bis er 9 Monate war gestillt, dann hat er beschlossen, er wolle das jetzt nicht mehr ( war wirklich so :jaja: ). So ab da hat er dann morgens 210ml Aptamil 2 aus der Avent- Flasche bekommen. Einen anderen Sauger verweigerte er total.

    Unser Essensplan sieht momentan so aus:

    Morgens: mit viel Überreden und Geschrei 180ml Aptamil 2

    Vormittags: Keks oder Zwieback ( wobei er denn nicht wirklich isst, sondern mehr in der Wohnung oder an den Hund verteilt)

    Mittags: ca. 200gr selbstgekochtes Gemüse- Kartoffel- Fleisch-Menü mit Öl ( isst er fast ganz)

    Nachmittags: OGB ( mit Siebenkorn-Flocken), und Hipp Obst
    Danach biete ich ihm nochmal einen Keks an, mit dem er wieder rumspielt, aber nicht isst. ( wird meist aufgegessen)

    Abends: ca. 200gr. Miluvit mit nach dem 4. Monat ( hier auch wieder nur mit Protest)

    Um 19 Uhr geht er ins Bett, schläft durch bis morgens um 7 Uhr.

    So, durch den Protest haben wir jetzt folgendes gemacht:

    Morgens aufstehen, mit ihm frühstücken :
    Brot mit Butter oder Frischkäse, ein Stück Käse zum Knabbern, eine Tasse Milupino Milch.
    Mit dem Brot wird nur rumgespielt, die Milch will er gar nicht, oder nur mal nippen. Deshalb mache ich noch einen Miluvit Mit ab dem 8. Monat und mogel ihm das so in den Mund, damit er überhaupt was zu sich nimmt.
    Abends sind wir bis jetzt noch beim Milchbrei geblieben, lange klappt das aber auch nicht mehr.

    So, wie ihr seht, isst er zuwenig, dabei wiegt er auch zu wenig. Er ist 73 cm groß und wiegt nur 8590kg. Auf der Linie im Untersuchungsheft also eher sehr leicht. Das wäre ja nicht so tragisch, wenn er wenigstens vernünftig essen würde. Das tut er aber eben nicht.
    Aus der Not heraus, habe ich ihm auch schon mal einen Joghurt ( Danone Pfirsich) gebeben, den isst er auch ganz auf, genauso natürlich wie einen halben Prinzenrolle-Keks. Ich dachte eben nur, er muß ja irgendwo mal ein paar Kalorien herkriegen, die beste Lösung ist das natürlich nicht.

    Nun, zur Frage: Was mach ich jetzt ?? Ist es nur eine Phase, muß ich da jetzt durch ?? Ich habe eben Bedenken, dass sein Gewicht stagniert und er irgendwie Mangelerscheinungen bekommt. Die Flasche morgens will er ja nicht mehr.
    Gibt es was, das ich ihm geben kann, was ein guter Kalorienlieferant ist ? Damit er irgendwie auf seinen Tagesbedarf kommt ?
    Essen ist bei uns im Moment echt wahnsinnig anstrengend.

    Ich hoffe, ihr könnt mir helfen,
    vielen Dank fürs Lesen ( war sehr ausführlich, sorry)

    Grüße
    Tina und Tim
     
  2. Hallo Tina!

    Also ich würde mich da jetzt an deiner Stelle gar nicht so verrückt machen. Schau mal wir haben ja auch nicht jeden Tag gleich viel Hunger.
    Luca hatte auch bei der U6 erst 8730 gr allerdings bei 70 cm Größe.

    Luca trinkt früh und abend eine 200 ml Flasche Kuhmilch.
    Zum Frühstück ißt er dann den Käse vom Brot.
    Mittag ist er auch lass es 150 gr sein. Nachmittags ab und an mal ein halbes Obstglas und abends meist nur die wurst vom Brot.

    Also nicht besonders viel.
    Ich denke wenn was bedenkliches wäre hätte dein kia doch mit Sicherheit was gesagt.

    Ich hoffe ich konnte dir jetzt etwas helfen.

    LG knuddels

    Marina
     
  3. Tinemi

    Tinemi Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    17. Juni 2003
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Marina, ich danke dir für deine Antwort :jaja:
    Wenigstens hab ich jetzt einen Vergleich. Vielleicht biete ich ihm auch mal Kuhmilch aus der Flasche an :jaja: .
    Der KiA meinte nur, dass wir beim Impftermin nochmal das Gewicht kontrollieren sollten. Nicht, dass er unter die Linie rutscht.....

    Liebe Grüße
    Tina
     
  4. Tinemi

    Tinemi Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    17. Juni 2003
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    :p :p :p
    Was stell ich mich an, ist doch ein Pfundskerl :-D :-D :-D
     
  5. Stephanie

    Stephanie The one and only Mrs. Right

    Registriert seit:
    9. Mai 2003
    Beiträge:
    7.646
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    am 'fröhlichen Weinberg' ;o)
    Homepage:
    8590kilo. Und ich dachte, ICH wär dick :-D

    Na jetzt mal ernsthaft. Tina, wie lange geht das denn schon so? Seitdem er sich selbst abgestillt hat?

    Mir fallen zwei Dinge ein:

    1. Das ist ne Phase. Essen ist uninteressant, weil er anderes im Kopf hat wie z. B. krabbeln, hochziehen, laufenlernen. Es gab hier schon mehrere Postings darüber, dass Kinder schnell lernen dass sie verdammt viel Aufmerksamkeit bekommen, wenn sie das Essen verweigern. Er hat damit quasi ein Druckmittel. Ich weiss nicht ob das für 1jährige auch schon gilt, ist aber vielleicht ein Ansatz. Ist die Frage ob du durchhältst, ihn NICHT essen zu lassen bis er merkt, dass das nicht mehr zieht... Naja, da sollte vielleicht Ute nochmal was zu sagen, ist nur eine Idee.

    2. wie wärs wenn du ihn selber löffeln liessest? D.h. wenn du einen Brei machst, drück ihm nen Löffel in die Hand, du nimmst dir auch einen und fütterst ihn zwischendurch. Weisst du wie ich das meine? Oder macht ihr das vielleicht schon so? Wie handhabt ihr es beim Frühstücksbrot? Bekommt er das in Häppchen alleine hingestellt oder füttert ihr es ihm? Vielleicht gefällt ihm das selbständige Essen. Ok, bei den Keksen zwischendurch siehts nicht so aus, aber Vivian verfüttert auch am liebsten alles an die Hunde, die schmatzen so schön :-D

    Vielleicht hilft auch, wieder konsequent festere Zeiten einzuführen, d. h. dann und dann kriegt er nen Keks, im Hochstuhl. Und wenn er ihn nicht isst wird er weggenommen und er kann weiterspielen. Aber ich würde ihn damit nicht lange spielen lassen.

    Wie gesagt, alles nur Ideen, vielleicht ist was brauchbares für dich dabei.

    Liebe Grüsse, Steffi
     
  6. Hallo Tina,

    ich denke auch das es nur eine Phase ist. Vielleicht drücken auch schon die Backenzähne in den Kiefer. Versuch ihm den Milchbrei mal kalt anzubieten. Hat bei Anna immer gut funktioniert. Beim Obst laß ihn selber essen, nehm dir dabei so viel Zeit wie du auch zum Frühstücken, Mittagessen benötigst. Es soll zwar ein Snack für zwischendurch sein, aber er seine Konzentration soll ja im dem Moment voll dem Essen gewidmet sein. Vielleicht ist das selber Essen für ihn auch weitaus interessanter. Mir hat es geholfen, daß ich Anna möglichst immer dasselbe angeboten habe. Es gab also jeden Tag zum Mittag das Gleiche. Vielleicht kaufst du ihm auch ein paar Dinkelstangen, wenn Anna gar nix essen wollte, war dies immer noch ein sättigender Snack und ich brauchte nicht auf Joghurts, Puddings o.ä. zurückgreifen. Versuch einfach ganz unverkrampft an die Sache ranzugehen, ich glaube schon das die Kids das merken. Meine Motte ist auch so ein zartes Wesen, und wenn ich mir angucke wie sie den ganzen Tag durch die Wohnung stolziert frag ich mich schon wo sie die ganze Energie hernimmt. Aber sie bekommt im Moment 3 Backenzähne, da kann ich schon nachvollziehen, daß der Appetit manchmal weniger ist.

    Alles Gute für euch

    LG Silvana
     
  7. Hallo Tina,

    ja ja die Kinder was macht man sich doch Sorgen. Vielleicht beruhigt es Dich, aber mein kleiner Frolic ißt zur Zeit auch nicht so gerne, ich denke es ist eine Phase, alles andere ist jetzt viel interessanter, außerdem bekommen sie jetzt doch mit, dass wir immer etwas anderes essen und wenn man sie dann umstellt und ihnen Brot "hineinstopft" ist es am Anfang natürlich nicht die Welt und auch nicht zu vergleich mit einer Flasche von 200 ml am morgen.

    Sanyi ist auch kein Grosser, er ist gerade mal 71 cm und wiegt 8.500 gr, vor ca 5 Wochen wog er nur 8 kg, da hatte ich mir dann doch Sorgen gemacht und ihn mit Maltodextrin von Lamperts aufgepeppelt.

    Vielleicht trinkt sich Dein Kleiner auch satt, Sanyi trinkt nachts immer verdammt viel Saft verdünnt mit Wasser, da muß ich mir auch noch was überlegen um ihm dass wieder abzugewöhnen, ich steht so ca. 5 x auf die Nacht und wenn es ganz dicke kommt trinkt er fast 400 ml. Ich denke Dein Kleiner ist fit, munter, gut unterwegs und lass die Kekse einfach mal weg, und wenn Du ihn fütterst nicht aus dem Gläschen sondern in eine Schüssel die nur die seine ist und vielleicht hilft auch das Aufbaupräperat.

    So liebes hoffe Du siehst Dein Tim macht sich doch prächtig vielleicht beruhigt es Dich zu wissen, dass es bei mir immoment auch nicht so toll ist mit dem Essen bei Sandór.

    Freue mich sehr Dich wieder zu sehen, bis dahin
    alles Gute Sybille
     
  8. Tinemi

    Tinemi Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    17. Juni 2003
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Die Postings werde ich mir mal raussuchen, vielen Dank für den Tip !!
    Ihn NICHT essen zu lassen traue ich mich irgendwie nicht so richtig, eben weil er ja schon zu wenig wiegt bzw. an der unteren Grenze ist.
    Ich hab auch schon ausprobiert darauf zu warten, bis er eben Hunger hat und essen möchte. Ja, da kommen wir dann auf 2 8O Mahlzeiten pro Tag und hatten dann wieder eine Nachtmahlzeit ( da hat er die Flasche auch ohne Probleme getrunken :???: ).


    Er kriegt bei allen Mahlzeiten auch einen Löffel in die Hand ( hatte ich vergessen zu erwähnen :? ). Er versucht dann immer Essen draufzukriegen, in der Zwischenzeit kann ich ihm so 3-4 Löffel von mir unterjubeln. Das Frühstücksbrot bekommt er in mundgerechte Würfelchen auf einen Teller vorgesetzt. Ich sitze daneben und esse auch. Er spielt aber ständig nur mit dem Essen rum, d..h er speichelt das Brot so lange ein bis es schön in der Hand knatscht....Lecker !!
    Mit dem Keks nicht spielen sondern wegnehmen finde ich eine gute Idee. Ich hab eben nur die Sorge, dass er noch weniger zu sich nimmt. Werde das aber mal so machen, wie du vorschlägst. :bussi:

    8O 8O 8O Upala, daran hab ich ja noch gar nicht gedacht. Das werde ich auch mal ausprobieren. Ich danke dir für diesen Denkanstoß :bussi:

    :???: Das kann auch sein !! Er trinkt über den Tag bestimmt so 800ml Apfelschorle oder Wasser. Wieviel brauchen die Knirpse denn ?? Ich will ihn ja auch nicht dursten lassen oder ihm eben das Trinken verweigern. Aber mal genauer ein Auge drauf haben, das werde ich auf jeden Fall.

    Ich freu mich auch :jaja: :bravo: :bravo: :bravo:

    Danke nochmal an alle für ihre Antworten !!

    Ob ich Ute nochmal anspreche auf das Thema ??

    Grüße und einen schönen Abend
    Tina
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...