Tier aus Tierheim

Dieses Thema im Forum "Hund - Katze - Maus" wurde erstellt von Antonia´s Mama, 18. Oktober 2012.

  1. Antonia´s Mama

    Antonia´s Mama Mrs. Doolittle

    Registriert seit:
    30. März 2005
    Beiträge:
    5.820
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo ihr lieben

    antonia wünscht sich schon sehr lange(seit über drei jahren) einen hasen. nun sind markus und ich mal "in uns" gegangen und haben überlegt.

    also:wir möchten ihr den traum erfüllen, da wir beide selbst hasen hatten und wissen, wie schön es ist, ein tier zu haben.

    wir haben immer wieder mit antonia darüber gesprochen, was das auch für eine verantwortung ist, dass es auch traurig sein kann, wenn der hase plötzlich stirbt etc.

    es wird so sein, dass der käfig jetzt in der kalten jahreszeit bei toni im zimmer stehen wird und wenns warm ist, werden wir auf dem balkon ein plätzchen zurecht machen.(natürlich zugluft geschützt )
    wir haben auch die möglichkeit den garten hier zu nutzen. in den ferien könnten meine eltern nachgucken.ach so, die vermieterin hat ihr ok gegeben.
    ich hoffe , wir haben an alles gedacht.

    jetzt zu meiner eigentlichen frage:

    da markus und ich schlechte erfahrungen mit zoogeschäft-tieren haben, haben wir überlegt, ob es nicht eh sinnvoller wäre, einem tierchen aus dem tierheim eine chance zu geben.
    nun weiss ich ja auch von rosi, dass sie immer gesagt hat, man solle zwei hasen etc. halten, wegen einsamkeit etc.
    würden wir auch machen.
    jetzt kommen die fragen:
    * hat jemand erfahrungen mit tieren aus dem tierheim?
    * sind die tiere dort untersucht worden und gesund?
    * was ist besser 2 männchen /2 weibchen (pärchen)?
    * wie läuft sowas ab?

    fragen über fragen.......


    aufgeregte grüße

    petra
     
  2. Raupe Nimmersatt

    Raupe Nimmersatt lieber nackig & knackig als kackig

    Registriert seit:
    2. Februar 2012
    Beiträge:
    3.550
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bayern
    AW: Tier aus Tierheim

    Bitte Kaninchen immer zu zweit (mindestens) halten. Männchen + Weibchen ist am einfachsten, mindestens der Rammler kastriert.

    Tierheim-Tiere habe ich immer mal wieder hier gehabt, war immer alles ok und der Vorteil ist, sie sind schon kastriert und aneinander gewöhnt. Nachteil: Wenn's schon ältere Tiere sind, werden sie nicht so zahm wie junge. Ich habe hier eine Tierheim-Dame, die ist sowas von garstig. Mein "Herr Hase" wohnt seit klein auf bei mir, der ist wie ein Hund und lässt sich streicheln und kommt auf Zuruf usw.

    Meine Kaninchen sind auch alle stubenrein, das klappt recht schnell.

    Ein einfacher "Hasenkäfig" ist in meinen Augen Tierquälerei für so bewegungsfreudige Tiere. Mindestens stundenweise Auslauf, wenn's irgendwie geht, dauerhaft ein paar qm. Du musst mal sehen, wie die hüpfen und laufen, wenn man sie nur lässt.

    Zoogeschäft unterstütze ich gar nicht, das sind meist Massenvermehrer, die Verkäufer können oft weder Geschlechter noch Rasse auseinanderhalten und nicht selten werden trächtige oder kranke Tiere verkauft. Holt man "eins raus", rückt das nächste nach.

    Soviel in Kurzform, mehr gerne später. ;)
     
  3. Antonia´s Mama

    Antonia´s Mama Mrs. Doolittle

    Registriert seit:
    30. März 2005
    Beiträge:
    5.820
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Tier aus Tierheim

    vielen dank für deine info....

    mit käfig meinte ich so zum schlafen , also nachts....

    bei markus durfte der hase immer frei in der wohnung laufen....fänd ich auch gut....
    stubenrein wär dann natürlich vom vorteil....

    meinst du, es ist ein problem, wenn man ein baby hat, dass ja irgendwann auch krabbelt(doofe frage)?
    ich glaub , ich kann mir die antwort selbst geben....
     
  4. Raupe Nimmersatt

    Raupe Nimmersatt lieber nackig & knackig als kackig

    Registriert seit:
    2. Februar 2012
    Beiträge:
    3.550
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bayern
    AW: Tier aus Tierheim

    Nachts schlafen meine auch im Käfig, tags rennen sie im abgetrennten Bereich herum. Drum "müssen" sie auch stubenrein sein, ging aber bei allen recht schnell.

    Raupi krabbelt derzeit noch und sammelt alles ein, was die Kaninchen liegen lassen, auch deren Futter. Drum unbedingt abtrennen, früher durften meine auch frei laufen. Nachdem ich das Kind immer wieder aus dem Käfig, wo auch deren Klo drin ist, gezerrt habe, ist nun Gitter um deren Freilauf.

    Raupi war auch anfangs recht rabiat, der hat schonmal mit dem Spielzeug auf den Hasen hauen wollen...ist also wirklich besser, man trennt ab. Und Hasenköttel liegen dann doch auch mal neben dem Klo und schwupps, stecken sie beim Kind im Mund. Neee.... ;)

    (Tippsel hier während dem Staubsaugen, drum so kurz angebunden, sorry ;) )
     
  5. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.730
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Tier aus Tierheim

    Der Raupe schließe ich mich an uns ergänze aus der eigenen Erfahrung:

    Kaninchen sind in der Regel reinliche Tiere und bisher hat jedes unserer Kaninchen sich relativ schnell seine eigene Kötelecke gesucht. Dort stand dann entsprechend ein "Klo" ;)

    Kaninchen aus dem Tierheim sind in der Regel kastriert und du kannst vor Ort schauen, dass du zwei nimmst, die sich vertragen. ich rate zu kastriertem Bock und Weibchen. Und ja, untersucht sind die Tiere und soweit gesund, wie der Tierarzt das beurteilen kann. teilweise ist aber unklar, wie alt das Tier ist und was mir mal passiert ist: bekommen hab ich ein Tier als Zwergkaninchen. Als das nach ein paar Wochen aber Ausmaße annahm, die mir Sorge machten, trug ich es ins Heim zurück. Da hatte sich jemand bei der Rasse geirrt ... Wäre eigentlich unproblematisch, wenn das Kaninchenweibchen die Größe nicht genutzt hätte, um dem Männchen arg zuzusetzen und das ging gar nicht. Das Heim nahm das Tier dann zurück.

    Abgelaufen ist das so, dass ich da war, sagte was ich suche und mir dann die Tiere ansehen durfte. Fragen stellen durfte und mich dann entschieden hab. Und dann unterschreibst du einen Vertrag, bezahlst und nimmst das Tier mit.

    Thema Zoogeschäft: eins von denen, die bei uns in der Nähe sind, hat z.B. keinerlei Skrupel kranke Tiere zu verkaufen ... Abgesehen davon, dass die nicht in der Lage sind, mir ein bestimmtes Geschlecht zu verkaufen. Sprich: die haben keine Ahnung und machen nur das schnelle Geld mit den soooo süßen Tierchen.

    Rumhoppeln in der Wohnung: wir hatten früher mal ein ganz nagefreudiges Kaninchen, das hat gern rausstehende Wandecke angeknabbert und Kabel und so. Also: alle Kabel knabbersicher verstauen. Gegrilltes Kaninchen ist nicht so angenehm anzusehen, könnt ich mir vorstellen. Auf unsere Ecken hab ich damals Holzpanellecken raufgemacht, die ich mir hab anfertigen lassen ;)

    Je nachdem wie ihr wohnt, könnt ihr fürs Krabbelalter den Kaninchen einen Raum zuteilen z.B. Antonias Zimmer und die Tür mit einem Türgitter absichern. dann kann Krabbelkind im Wohnzimmer krabbeln und Kaninchen können hoppeln. Fürs Schlafen im Kinderzimmer: es gibt Kaninchen (ich hatte mal eins davon), die machen morgens schon ordentlich Rabatz, damit sie rausgelassen 7 Gefüttert werden. Meiner hat immer an den Gitterstäben gerüttelt. Das muss man mögen (oder auch nicht). *g*

    Was fällt mir noch ein? Ach ja: www.diebrain.de ist meine Nager"bibel", da findest du alle über artgerechte Haltung und Ernährung.
     
  6. Raupe Nimmersatt

    Raupe Nimmersatt lieber nackig & knackig als kackig

    Registriert seit:
    2. Februar 2012
    Beiträge:
    3.550
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bayern
    AW: Tier aus Tierheim

    Auf diebrain stehen sogar noch alte Artikel von mir. *kicher* Aber nicht im Kaninchen-Bereich. ;)

    Schäfchen hat gesagt, was ich vergessen habe. Mein Herr Hase hat nicht nur Wandecken abgefressen, sondern auch Löcher in glatte Wände genagt. War tolle Spachtelarbeit beim Auszug aus dem Mietshaus...
     
  7. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.730
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Tier aus Tierheim

    Au Backe, so hart drauf war unser nicht. Aber die Ecken wieder neu spachteln / putzen war auch nicht ohne ...
     
  8. Bianca

    Bianca Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. September 2007
    Beiträge:
    18.068
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Tier aus Tierheim

    Oh, hier les ich mal interessiert mit. :winke:

    Ich habe (noch) überhaupt keine Ahnung von Kaninchen; die Kinder wünschen sich welche seit unserem Urlaub. Wir (mein Mann und ich) sind aber mit dem "ob" und "wie" noch total unschlüssig.

    Allergietest haben wir schon mal machen lassen beim letzten HNO-Termin (wir sind ein bisschen vorbelastet); niemand von uns ist gegen Kaninchen allergisch.

    So eine Anschaffung will ja gut überlegt sein .... den Link schau ich mir mal genauer an. :)
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...