Thrombozyten erhöht

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Gitti22, 26. April 2005.

  1. Hallo,
    bei meiner Kleinen wurde im Zuge einer OP-Vorbereitung festgestellt, dass sie statt den erlaubten Anzahl von Thrombozyten (wohl 450) 525 hatte. Die Narkoseärztin sagte nur lapidar, das könne vom Impfen komen (vor 3 Wochen, MMR) oder auf eine Allergie hindeuten, sei nicht dramatisch und verabschiedete sich mit "Machen Sie sich bloß keine Sorgen". Aber genau die mache ich mir jetzt :-? Kann mir vielleicht jemand sagen, was die erhöhte Anzahl der Thrombzyten bedeutet oder bedeuten kann? Mir sagte jemand, das sei ok, weil Kathi vor der Blutabnahme nüchtern gewesen sei. Mein Mann hat ihr aber vorher etwas Wasser zu trinken gegeben, sie hatte also zumindest einen halben kleinen Becher getrunken. Ich mache mir Sorgen - wer kann mir helfen?
     
  2. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    Gitti, wie wurde das Blut abgenommen? Aus dem Finger, dem Ohrläppchen oder aus einer Vene? Floß das Blut gleich und schnell oder mußte dabei ewig gewartet werden oder gar so einiges versucht, damit man genug bekam?

    Meist sind solche Werte nämlich Folge einer "falschen" Abnahmetechnik (bei Kindern sicher nicht immer zu vermeiden, dann muß man zumindest die Werte richtig deuten können).

    Wenn Du Dir weiter Sorgen machst, geh zu Eurem Kinderarzt. Er wird Dich sicher weiter beruhigen können.

    Liebe Grüße, Anke
     
  3. Thrombozyten

    Hallo,
    der erste Abnahmeversuch war aus der Vene im Arm, dabei ist die Vene wohl geplatzt. Dann hat man den zweiten - erfolgreichen - Versuch an der Hand unternommen. Da ist das Blut wohl gelaufen.
    Kann denn der Wert auch etwas damit zu tun haben, daß Kathi nur einen Schluck Wasser bis dahin getrunken hatte und sonst nüchtern war?
    Vielen herzlichen Dank für Deine Antwort!
    Liebe Grüße,
    Gitti :)
     
  4. Schnäuzelchen

    Schnäuzelchen Familienmitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    967
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Homepage:
    mach dir keine Gedanken. Durch die 1. "verpatzte" Abnahme und evtl. auch die Impfung kann der Wert schon erhöht sein. Bei Thrombos ist zu niedrig wesentlich dramatischer als "zuviel"
     
  5. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    Sowohl die geringe Trinkmenge vorher als auch die Abnahmemodalitäten und die vorherige Impfung können Ursache sein. Evtl. laßt nochmal eine Kontrolle anläßlich der eigentlichen OP abnehmen (da wird sie nicht nochmal "gequält"). Dann könnt Ihr ganz sicher sein.
    Liebe Grüße und gedrückte Daumen für die OP, Anke
     
  6. Thrombozyten

    Hallo,
    herzlichsten Dank für Eure Antworten :) Ihr habt mich schon echt beruhigt. Die gleiche Antwort hat mir jetzt auch die Kinderärztin gegeben. Sie sagte, daß dadurch, daß Kathi Nüchtern gewesen sei, die Thrombozyten erhöht sein könnten, dh. das Blut eingedickt gewesen sein könnte. Ich werde nach der OP wohl noch ´ne Messung machen lassen, wenn meine Kinderärztin das auch für sinnvoll hält ;-) Übrigens wird Kathi am 12. Mai an den Polypen operiert und bekommt die Trommelfelle von beiden Ohren aufgeschnitten - ihr Bruder Basti übrigens auch... :-? Ich hoffe, meine Nerven halten das aus...
    Liebe Grüße aus Hessen,
    Gitti :farben:
     
  7. Thrombozyten

    Hi Anke,
    oh, jetzt habe ich erst Deinen Vorschlag richtig gelesen, die Blutabnahme während der OP machen zulassen wegen der Thrombozyten. :verdutz: Gute Idee :lichtan: - aber machen die Ärzte das denn einfach so, nur weil ich das möchte???? Kann ich darauf bestehen??? Ich möchte Kathi nämlich nicht wirklich nochmal "an die Nadel" hängen lassen :bissig:
    Liebe Grüße,
    Gitti :farben:
     
  8. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    Gitti, ich würde die Ärzte einfach drum bitten, sie sehen doch in dem Vorbefund, daß der Wert nicht so gewesen war, wie er hätte sein sollen. Die Kosten dafür sind minimal und das Argument, das Kind damit zu schonen, zieht doch meist ganz gut. Probier es einfach, mehr als "Nein." sagen können sie nicht.

    Liebe Grüße, Anke
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. erhöhte thrombozyten nach impfung

    ,
  2. thrombozyten bei baby erhöht

    ,
  3. thrombozytose säugling

    ,
  4. thrombozyten erhöht säugling,
  5. thrombozyten wert erhöht baby ,
  6. thrombozytenwert bei kindern,
  7. thrombozyten erhöht kind,
  8. thrombozyten kind erhöht,
  9. thrombozytose bei kindern
Die Seite wird geladen...