Tennis für Kinder

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Paulchen, 13. Juni 2010.

  1. Huhu,

    Paul hat auf eigenen dringenden Wunsch vor drei Wochen mit Tennis angefangen und bekommt zur Zeit noch Einzelunterricht. Wir bezahlen für 1 Stunde 25 Euro. Ausgemacht ist, dass er zunächst 8-10 Einzelstunden bekommt und dann ins Tenniscamp geht in der ersten Ferienwoche (nur vormittags), damit er in eine anspruchsvollere Gruppe kommt, die auch schon als Mannschaft spielt, denn die kleineren würden ihn wahrscheinlich langweilen, meinte die Trainerin.

    Hier meine Fragen: Was zahlt ihr so für Trainerstunden? Wie lange sollte man die Einzelstunden durchziehen, ich wollte eigentlich nicht arm daran werden. Er macht wohl gute Fortschritte sagt sie und ich war heute bei der 5. Stunde dabei und fand es sah schon echt gut aus (hab null Plan von Tennis). Allerdings ist mir auch klar, dass es die Trainerin natürlich freut, ein Einzelkind da haben zu können, weniger Arbeit, bringt mehr Geld... also wird sie ihn längstmöglich dabehalten wollen, versteh ich ja.

    Er liebt es heiß und innig und soll es meinetwegen auch machen aber die Kosten sollten sich in Grenzen halten, weil ja auch Hockey noch gespielt wird und auch die Musikschule kostet und die normale Schule eben auch.

    Erzählt mal: Worauf soll ich achten? Ich finde es ja gut, dass er in den Einzelstunden eben auch direkt korrigiert wird, sodass sich von Anfang an weder Langeweile noch falsche Schlaghaltung etc. einschleichen kann. Wenn er dann in der Mannschaft spielt, würdet ihr auch noch Einzelstunden, z.B. alle zwei Wochen, zubuchen?

    Katja
     
  2. Bärbel

    Bärbel bringt es auf den Punkt.

    Registriert seit:
    18. Juli 2003
    Beiträge:
    4.156
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Tennis für Kinder

    mein Sohn hat mit 6 Jahren ein Ferienprogramm mitgemacht und ist von dort aus direkt in die Bambini-Mannschaft des Vereins gekommen. Er hat nie Einzelunterricht gehabt, sondern immer nur das jeweilige Mannschaftstaining mitgemacht. Er kam dann mit 7 Jahren in die Bezirksauswahl und mit 10 Jahren hat er es in die WFV-Förderung geschafft. Man kann also auch ohne Einzelunterricht richtig Tennis spielen lernen. Wenn er es intensiv betreibt, wird es auch so noch teuer genug.

    lg
    Bärbel
     
  3. AW: Tennis für Kinder

    Ach ja, interessant, danke dir. Eigentlich soll der Sport Spaß machen und ihm Bewegung verschaffen, denn er hat wahnsinnigen Bewegungsdrang, den wir mildern müssen.

    An irgendwelche Ligen oder so denken wir gar nicht. Es gibt momentan einfach keine Gruppe, in der er gut aufgehoben wäre, daher jetzt der Erstspurt, damit er aufschließen kann, die Mannschaft, in die er kommt, hat Kinder seines Alters + 1 Jahr, die spielen aber schon mind. 1,5 - 2 Jahre. Er hatte zwei Schnupperstunden in zwei Gruppen, in denen er sich gelangweilt hat, das hat ja dann auch keinen Sinn. Dadurch dass er schon lange Hockey spielt hat er ein ganz gutes Ballgefühl.

    Also, dann ist das Ferienprogramm schon mal gut. Und nach den Sofe sehen wir weiter.
     
  4. AW: Tennis für Kinder

    Ach Bärbel, war das Mannschaftstraining 1 mal die Woche`?
     
  5. Bärbel

    Bärbel bringt es auf den Punkt.

    Registriert seit:
    18. Juli 2003
    Beiträge:
    4.156
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Tennis für Kinder

    bei uns war´s eigentlich auch nur als Ausgleich zum Fussball gedacht, weil der zu dieser Zeit für Fabian einen so großen Stellenwert hatte, dass uns das zu viel war.
    Mannschaftstraining war 1 x die Woche und im Sommer kamen dann 1 x wöchentlich die Spiele dazu. Training und Spiele sind in den Alter nicht nur auf Tennis beschränkt, es kommen auch Geschicklichkeitsspiele usw. dazu.

    lg
    Bärbel
     
  6. AW: Tennis für Kinder

    Ah o.k. Ja, die Geschicklichkeitsspiele macht er auch beim Hockey. Es ist ein Hockey- und Tennisclub (zwo in One :)), sodass keine Zusatzkosten auf uns zukommen, da wir eh Mitglied sind - eben bis auf die Einzelstunden.

    Nur im Winter muss man für die Halle extra zahlen, um die 150 Euro glaub ich.
     
  7. Melly

    Melly Husch Puscheli

    Registriert seit:
    30. Dezember 2008
    Beiträge:
    5.690
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Tennis für Kinder

    Meine großen 2 Mädels spielen auch Tennis,und die sind im Verein.
    Das kostet uns 80€ im Jahr:winke:
     
  8. Eos

    Eos Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. April 2007
    Beiträge:
    4.909
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Tennis für Kinder

    Ich spiele Tennis seit ich 11 bin. Und ich hab nie Einzelstunden gehabt als Kind. Erst als Erwachsene hatte ich zusammen mit einer Partnerin Trainerstunden. Und das ist das Modell, was für mich am meisten Sinn machte.

    Die Kindergruppen sind hier meist so 5-6 Kinder stark, so kenne ich es auch von mir. Und wir waren jetzt auch nicht gelangweilt oder so. Für Noah hab ich auch gedacht, das er mal ein paar Einzelstunden so aus Spaß bei einem Freund aus dem verein kriegt und wenn es ihm gefällt, er dann in so einer Kindergruppe einsteigt. Allerdings ist er mir dafür noch ein bisschen zu jung und sowieso total heiß auf Fußball... :nix:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...