Taufe ohne Paten?

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Rebecca, 22. März 2007.

  1. Rebecca

    Rebecca Pfiffikus

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Hagen
    Hallo zusammen,

    Vincenzo wird nun im Mai 2 Jahre alt und wurde bisher noch nicht getauft. Langsam möchte ich aber mal in dieser Hinsicht zu Pötte kommen. Das Problem an der ganzen Sache ist aber, dass wir so überhaupt keine Paten hätten. Nicht einer käme in Frage :umfall:

    Ich habe schon zu meinem Mann gesagt, lieber lasse ich ihn ohne Paten taufen als das ich irgendjemanden nehme. Er sagte dann, dass es ohne Paten gar nicht gehen würde.

    Stimmt das? Ich hab's mit der Kirche nicht so und für mich ist es ehrlich gesagt auch egal, ob getauft oder nicht. Aber irgendwie gehört es für mich auch dazu ... weiß auch nicht wie ich das sagen soll.

    Aber wenn wir keine Paten finden, dann wird er im Grundschulalter noch nicht getauft sein.

    Liebe Grüße

    Rebecca
     
  2. Volleybap

    Volleybap Herzkönig

    Registriert seit:
    28. Juli 2005
    Beiträge:
    3.648
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hessen
    AW: Taufe ohne Paten?

    Wenn Du es mit Kirche und Christsein nicht hast, warum dann taufen lassen? Taufe hat ja eine Bedeutung. Wenn Du da gar nicht zu stehen willst, was soll das also?
     
  3. Michi72

    Michi72 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    8.380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Taufe ohne Paten?


    Hallo,

    öhm, hier geht es einfach nur um die Frage ob es ohne Pate geht oder nicht.Das hat nix damit zu tun, warum man taufen lässt.Für manche gehört die taufe auch ohne das sie grosse Kirchgänger sind eben einfach dazu.

    Sorry, aber deine Anwort finde ich etwas daneben

    @Krümel:

    Frage in der für euch zuständige Kirche im Pfarrbüro nach, die können euch am ehesten weiterhelfen

    Lg,
    Michaela
     
  4. Jesse

    Jesse sprachlos im Spreewald

    Registriert seit:
    25. Juli 2002
    Beiträge:
    9.353
    Zustimmungen:
    78
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    In der tollsten Strasse der Welt
    AW: Taufe ohne Paten?

    Du, aber das gleiche wollt ich eigentlich auch fragen :???:
     
  5. Steffie

    Steffie Neugieriges Luder

    Registriert seit:
    14. Februar 2005
    Beiträge:
    17.046
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Taufe ohne Paten?

    Ich glaube dass es nicht geht. Wir hatten damals meine Schwester als Patin gewählt, da sie aber noch zu jung war, haben wir als "formelle" Patin meine Mutter also Adriano´s Oma eintragen lassen. Das ging ohne Probleme, Patin nennt er aber meine Schwester. Ich würde an deiner Stelle auch mal am Pfarramt nachfragen.
     
  6. AW: Taufe ohne Paten?

    Hast du denn auch keine Freundin, der du soweit vertraust, das sie das übernehmen konnte? Oder dein Mann?
    Das mit der Patenschaft ist doch ne superschöne Sache, wie ich finde, so schön, dass ich für meine Tochter nicht darauf verzichten wollte, obwohl ich sie nicht taufen lassen werde.
    Aus diesem Grund habe ich eine sehr liebe Freundin als Patin ernannt. Und zwar eine, die selbst nicht in der Kirche ist, also offiziell gar keine Patenschaft übernehmen kann.
    und die hat sich riesig darüber gefreut.:hahaha:


    :monster:
     
  7. Michi72

    Michi72 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    8.380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Taufe ohne Paten?

    Das glaub ich dir, mir gings auch hauptsächlich darum wie er es geschrieben hat.Es kommt so "unfreundlich" rüber.

    Lg,
    Michaela
     
  8. Rebecca

    Rebecca Pfiffikus

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Hagen
    AW: Taufe ohne Paten?

    Eben weil ich es so sehe wie es Michaela geschrieben hat. Meine Eltern sind auch nie in die Kirche gegangen, obwohl beide katholisch sind und haben mich getauft. Es gehört für mich eben einfach dazu, dass ein Kind getauft ist und ich möchte eben da auch später nicht im Weg stehen, wenn meine Kinder mal kirchlich heiraten wollen. Das geht, meines Wissens nicht, wenn man nicht getauft ist, lasse mich da aber gerne aufklären.

    Zumal finde ich es doof, wenn Alessia getauft wurde und Vincenzo nun nicht.

    Also, ich habe nur eine gute Freundin (meine Arbeitskollegin). Ich war auch ihre Trauzeugin, aber sie hat letztes Jahr im September erst ihr 1. Kind bekommen. Zudem kennen wir uns auch wieder nicht sooo gut, dass ich ihr eine so große Verantwortung auferlegen möchte.

    Mein Mann hat bestimmt einige "Kumpel", aber so richtige Freunde mit denen er durch dick und dünn geht hat er auch nicht. Und außerdem möchte ich niemanden als Paten nehmen, den ich nicht kennen.

    Einen gemeinsamen Freundeskreis haben wir nicht.

    Aus der Familie geht auch keiner, denn die haben meist schon alle ein Patenkind und die, die noch keins haben, werde ich nicht fragen :ochne: (hat dann bestimmte Gründe).

    Bei Alessia ist es auch blöd gelaufen. Da hatten wir die Cousine meines Mannes und unseren Schwager genommen und wo sind die? In Italien. Seit der Taufe kam von beiden nichts mehr, keine Anrufe zum Geburtstag, nicht mal ein kleines Päckchen zu Weihnachten oder so.

    Da meine Schwägerin bei der Geburt von Vincenzo dabei war, wollte sie natürlich auch gerne Patin sein. Sie wohnt aber auch in Italien und es würde einem Staatsempfang gleichen, wenn ich sie und ihre Familie nach Deutschland reisen lassen würde :umfall:

    Wo ich so gerade drüber nachdenke ... mein anderer Schwager hatte sich vor ein paar Wochen angeboten der Patenonkel zu werden ... sowas soll man ja nicht abschlagen :???:

    Aber so ganz zufrieden bin ich damit nicht ...
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...