Tagesschlaf mit 5 Monaten?

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Susanna, 16. Mai 2003.

  1. Hallo,

    ich bin hier wohl oft in diesem Forum.....aber ich brauch mal wieder Hilfe bezüglich der Tagesschläfchen meiner Tochter.
    Janita ist ja jetzt 5 Monate alt. Wenn ich sie tagsüber nach ihren Bedürfnissen schlafen lasse (also ins Bett bringe wenn sie gähnt und müde ist) schläft sie total unregelmäßig. Wenn sie nach 11 Stunden Nachtschlaf (einmal zum trinken aufwachen) gegen 7 Uhr wach ist, kann sie um 8 Uhr schon wieder schlafen. Sie schläft dann aber nur 20 bis 30 Minuten. So geht das über den ganzen Tag verteilt. Sie schläft also häufig aber immer nur ganz kurz. Manchmal können das bis zu 5 Schläfchen je 20 bis 30 Minuten sein. Wenn es so läuft kommt es auch häufig vor, das sie mit weinen oder quengeln aufwacht, weil sie -wie ich vermute- einfach noch nicht richtig ausgeschlafen ist. Ich versuche sie dann zum weiterschlafen zu bewegen, was aber seltenst funktioniert. :-?
    Jetzt habe ich schon 3 Mal probiert sie dazu zu bringen das sie 2 Mal am Tag schläft. Einmal Vormittags und einmal Nachmittags. Das hat auch mal ganz gut funktioniert. Ich hab sie bis 9.30 Uhr wach gehalten und dann hat sie bis 11 Uhr geschlafen. Nachmittags dann nochmals so lange. Dann ging es ihr gut. ALs ich es wieder probierte war sie den ganzen Tag über quengelig weil sie immer schon supermüde war und ich sie aber noch nicht schlafen lassen wollte (böse Mami). Ich weiss jetzt aber gar nicht ob ich in ihrem Alter den Schlaf am Tag schon lenken sollte oder ob Kinder sich selbst irgendwann auf 2mal oder später einmal am Tag schlafen umstellen? Wie kann ich das am besten machen?
    Ich merke übrigens das es ihr am besten geht wenn sie mehr als eine halbe Stunde am Stück geschlafen hat. Sie fühlt sich ausgeschlafener und ist glücklicher.

    Susanna
     
  2. Anna Lena

    Anna Lena Familienmitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Susanna,

    unsere kleinen Sternchen scheinen sich sehr ähnlich zu sein, wir hatten ja bereits das vergnügen.

    Bei Anna Lena ist es auch so, sie schläft in der Nacht auch ca. 11 Std. mit einmal Flasche dazwischen und dann ist um 07:00 h Feierabend.

    Dafür ist sie dann aber schon so nach 08:00 h wieder müde und ich leg sie hin.
    Ich lass sie einfach schlafen wann und wieviel sie will, denn ich denke was sie braucht das nimmt sie sich. Anfangs hatte ich die Befürchtung, dass sie dann nachts nicht mehr schläft aber dem ist nicht so.

    Es gibt Tage, da schläft sie auch nur vormittags und nachmittags und dann mal wieder ein paar Mal über den Tag verteilt aber nur 30 min.

    Wenn ich versuche sie länger wach zu halten, wird sie quengelig, also lass ich sie.

    Wenn Deine kleine Maus nach den 30 min immer so rumquengelt und nicht weiter schlafen kann, ist an den Tagen vielleicht etwas anders als sonst ? Bei uns hilft auch Zimmer etwas verdunkeln.

    Tja, hat Dir vielleicht nicht so doll weitergeholfen aber wenigstens weisst Du, hier ist noch jemand mit dem Problem ! :-D
     
  3. Hallo Susanna,

    Die meisten Babys schlafen in diesem Alter 2-3 mal am Tag, eine halbe bis 2 Stunden.
    Aber das ist nur der Durchschnitt, schlafen ist eine sehr individuelle und persönliche Sache.
    Manche brauche sehr viele kurze Schlafeinheiten andere, wenige, dafür aber am Stück.

    Es kann auch sein, daß sie ihren Rhytmus noch nicht gefunden hat und Du kannst ihr dabei helfen, indem Du:
    1.) den Schlafbedarf ermittelst
    2.) mit einem Schlafritual ihr dabei hilfst

    *Finde heraus wieviel Schlaf sie benötigt.
    Sie sollte nach dem Aufwachen gut gelaunt, aktiv und an der Umwelt interessiert sein.
    Am besten schreibst Du Dir die Uhrzeit und Länge des Schlafs auf und wie sie sich danach gefühlt hat.
    Anhand dieser Daten findest Du am besten ihren Schlafrhytmus heraus.
    Auch zu häufiges Schlafen, kann ein Grund sein, daß sie anschließend nörgelt.

    *Du hast doch erst vor kurzem Eurer Schlafritual geändert?
    Vielleicht braucht es einfach Zeit, bis sich alles wieder "normalisiert" hat.

    Leider kannst nur Du selbst herausfinden, wieviel Schlaf Dein Mädchen braucht.

    LG Scarlett
     
  4. Hallo Susanna,

    ich kann mich meinen Vorrednerinnen nur anschließen: Schlaf ist eine sehr individuelle Größe.

    Trotzdem kann ich aus Erfahrung bestätigen, dass es alterstypisch ist, dass die Kinder 3 mal schlafen unter tag. Auch das frühe Wiedereinschlafen am Morgen findet man häufig.

    Die Halb- bis Dreiviertelstunden-Schläfer sind auch sehr weit verbreitet mit 5 Monaten.

    20 Minuten sind selten und meist sind die Kinder danach nicht ausgeschlafen (es ist nämlich nur ein Baby-Schlaf-Zyklus und sie brauchen mindestens zwei zum Erholen)

    Hier kannst Du Deiner Maus den Weg ebnen, indem Du das Zimmer abdunkelst und wenn sie nach 20 Minuten aufwacht versuchst, das Schlafritual nochmal durchzuziehen und sie zum Wieder-Einschlafen zu bewegen.

    Scheinbar ist es auch Übungssache, dass die Mäuse nicht nach einem zu kurzen Nickerchen schon aufstehen wollen sonder verstehen, dass nochmal einschlafen sinnvoller ist.

    Teilweise stören aber auch die Erwachsenen: das Baby meldet sich nach 20 Minuten und die Mama hüpft beim ersten Geräusch los und hebt das Baby aus dem Bett. Hätte sie 2 Minuten gewartet, wäre Baby einfach nochmal eingeschlafen, oder es hätte sich nochmal zum Schlafen beruhigen lassen.

    Versuch doch mal sie ein wenig anzuleiten, nach 20 Minuten nochmal eine Runde zu pennen, vielleicht hast Du ja Erfolg.

    2 Tagschlaf-Phasen schaffen meist nur Babys die älter als 6 / 7 Monate sind.

    Ich halt Dir die Daumen, dass es sich bald wieder einpendelt, aber Du wirst sehen, das kommt fast von alleine, einfach durchs Alter und Lernen.

    Grüssle
    Petra
     
  5. Das mit dem ans Bett "hüpfen" ist ja großartig beschrieben :p . Aber in der Tat haben wir das auch schon gemacht, sofort nach einem Pieps in Janitas Zimmer gestürzt. Danach war sie dann richtig wach. :-D Man unterschätzt halt seine Kinder sehr oft, denkt sie schaffen es nicht alleine.

    Danke für Eure Tips:

    @ Sandra

    Wenn ich das so lese gleichen ich unsere Mäuse ja wirklich total. Vielleicht sollten sie sich mal kennenlernen um über ihre Problemchen zu reden. :chat: :-D

    @ Scarlett

    Danke für den Tip mit dem herausfinden des Schlafbedarfes. Hab mal was von einem Schlafprotokoll gelesen. Sollte ich mal ausprobieren. Mit der Umstellung könnte es auch zu tun haben. Lieben Dank nochmal. :blume:

    @ Petra

    Dir auch vielen Dank nicht nur für iese, sondern auch für die zahlreichen anderen Antworten auf meine Fragen. Du kennst Dich bestimmt schon ganz genau mit unserem Schlaf aus und bringst immer wieder Licht in das Schlafchaos. :bravo:
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. schlafbedarf baby 5 monate

    ,
  2. tagschlaf baby 5 monate

    ,
  3. baby 5 monate schläft tagsüber viel

Die Seite wird geladen...