Tagesmuttersuche, auf was achten?

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Anthea, 18. März 2010.

  1. Anthea

    Anthea die-mit-dem-Buch-wandert

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    7.602
    Zustimmungen:
    83
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Direkt am Jadebusen
    Homepage:
    Hallo,

    jetzt wird es aktuell. Nachdem ich mit dem Gedanken an die Krippe (6 Wochen zu überbrücken, Platz nicht 100%ig sicher, späterer Wechsel in unseren Kiga) nicht wirklich glücklich war und unsere Nachbarin noch nicht weiß was nach ihrer Fortbildung kommt, hab ich letztens im I-Net mal nach Tagesmüttern hier in der Gegend gesucht. Dabei hab ich herausgefunden, das seit Anfang des Jahres diese genau so bezuschusst werden (nach Gehalt der Eltern) wie Kindergärten und eine Tagesmutter damit ganze 20 Euro teurer für uns ist als "unsere" Krippe (bei dem Standardsatz hier).

    Also war ich beim Familienservicebüro, das hier für Tagesmütter zuständig ist (Ausbildung, Kontrolle, Vermittlung) und heute kam der Anruf. Da wäre eine Tagesmutter, nur 3 Fußminuten von meiner Arbeit entfernt. Momentan 1 Mädchen in der Betreuung das ein halbes Jahr jünger als Lena ist und an 1-2 Tagen die Woche noch dazu der Enkel der Tagesmutter im Alter von Lena. Ansonsten 2 Meerschweinchen und 2 Katzen und viel mehr weiß ich auch noch gar nicht :umfall: Der Eindruck am Telefon war neutral und am Montag laufen wir hin und schauen sie uns an.

    Da Jana ja meine Nachbarin als Kinderfrau (hab ich auch erst beim Servicebüro gelernt, das man das so nennt) hatte, hab ich so gar keine Ahnung, worauf ich achten muß. Was ist wichtig? Was sollte man fragen?

    Liebe Grüße,
    Karin
     
  2. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.724
    Zustimmungen:
    55
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Tagesmuttersuche, auf was achten?

    Ich habe keine Erfahrung mit Tagesmüttern, habe aber zwei alte Freds dazu gefunden, in denen schon vioel steht: Schau doch mal hier und hier.

    Ich hoffe die Tagesmutter bei Euch in der Nähe passt gut für Euch.:winke:
     
  3. Anthea

    Anthea die-mit-dem-Buch-wandert

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    7.602
    Zustimmungen:
    83
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Direkt am Jadebusen
    Homepage:
    AW: Tagesmuttersuche, auf was achten?

    :oops: Ups ja, "die Forensuche darf benutzt werden"... Sorry und danke :bussi:
     
  4. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.724
    Zustimmungen:
    55
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Tagesmuttersuche, auf was achten?

    Ich hab es nur gemacht, weil ich keine Antwort hatte. :bussi:
     
  5. Anthea

    Anthea die-mit-dem-Buch-wandert

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    7.602
    Zustimmungen:
    83
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Direkt am Jadebusen
    Homepage:
    AW: Tagesmuttersuche, auf was achten?

    :hahaha: Nu wird es lustig und für mich noch verwirrender. Die Tagesmutter die ich mir Montag ansehe, war mir am Telefon ja irgendwie ein wenig "hmmm". Kann ich nicht genau definieren.

    Nun ist bei uns unten im Kiga Montags und Freitags immer Schnuppergarten und da Lena hier am Fenster klebte, sind wir bei dem schönen Wetter gestern einfach mal runter gegangen. Und da war eine Mutter, die mir sofort super sympathisch war. Als wir so klönten, kamen wir auch auf das Thema Tagesmutter und ich fragte sie, wie ihre denn wäre (da wird ja demnächst dann der Platz frei). Sie sagte dann, nicht jedermanns Sache weil nicht so die Kinder verzärtelnd, aber auch jeden Tag mit den Kindern draußen und sie fände die ganz toll. Ebenfalls in der Nähe meiner Arbeit, nur ein Stückchen weiter weg.

    Falls ich also Montag die eine Tagesmutter nicht mag, schau ich mir die Andere dann an :bravo: Und um dem Ganzen noch die Krone aufzusetzen, hat meine Freundin erfahren, das ihr Vertrag nicht verlängert wird und sie ab Mittwoch wieder arbeitslos ist :( . Sie wäre dann also auch zum Einspringen (in dem Fall dann als Kinderfrau bei uns im Haushalt) zu haben :umfall:

    Ich fühl mich gerad wie eine Spinne, bei dem Absicherungsnetz das sich hier aufbaut :hahaha:

    Liebe Grüße,
    Karin
     
  6. AW: Tagesmuttersuche, auf was achten?

    Hört sich doch ganz gut an. Wir hatten super Glück, wir kannten die Tagesmutter, weil sie unter mir im Haus wohnte, als ich noch kein Kind hatte. Und als ich dann schwanger wurde hab ich sie einfach gefragt, weil ich wusste, dass ihre Erziehungseinstellung sich mit meiner weitgehend deckt.

    Mir war wichtig:

    Die Wohnung war sauber
    Sie beschäftigte sich mit den Kindern
    Sie war engagiert und liebevoll und dennoch konsequent
    Andere Kinder waren da
    Ihr Mann sass nicht mit ner Bierflasche vor der Glotze
    Unsere Erziehungsmassstäbe deckten sich weitgehend
    Mein Bauch war ganz wichtig!
    Sie war zertifiziert als Tagesmutter

    Aber deine Alternativen hören sich doch gut an! Unser Kind hat sich toll entwickelt in der Zeit und wir haben immer noch Kontakt, manchmal geht er dorthin zum spielen, weil er sie sehr mag. Sie ist eine "Freundin" geworden.

    Alles Gute bei der Suche und Entscheidung.

    Katja
     
  7. Anthea

    Anthea die-mit-dem-Buch-wandert

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    7.602
    Zustimmungen:
    83
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Direkt am Jadebusen
    Homepage:
    AW: Tagesmuttersuche, auf was achten?

    Danke, das hilft mir schon sehr weiter. :bussi:

    Und eigentlich weiß ich auch, das mein Bauch die Hauptentscheidung treffen wird. Bei Jana damals mußten wir nur ein paar Monate überbrücken und ich brachte - mit schlechtem Bauchgefühl - sie bei einer Freundin unter deren Sohn im gleichen Alter war. Kurzfristig stand da ein Umzug an und nach 2 Wochen mußte ich schnell was anderes finden und meine Nachbarin sprach mich dann an ("Ich wollte ja eigentlich nix sagen, aber du bist doch doof, ich bin doch zu Hause....") und ab da war sie die perfekte Kinderfrau für Jana (und hat das Geld das ich ihr dafür gab zum großen Teil auch wieder für Jana ausgegeben :umfall:).

    Und irgendwie sagt mir mein Instinkt jetzt schon, das die Tagesmutter der Mutter aus dem Schnuppergarten "ES" werden wird :jaja: Wenn nicht noch "Babi" (wie Lena meine Nachbarin nennt) meldet, das sie ab Juni arbeitslos ist :umfall:

    Liebe Grüße,
    Karin
     
  8. Anthea

    Anthea die-mit-dem-Buch-wandert

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    7.602
    Zustimmungen:
    83
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Direkt am Jadebusen
    Homepage:
    AW: Tagesmuttersuche, auf was achten?

    Oder auch nicht, denn die Tagesmutter ist wohl nicht nur ein wenig streng, sondern wurde auch schon mal dabei gesehen (von einer Kindergartenmutter, die auf Suche nach Tagesmüttern war), wie sie einem Tageskind "was auf die Finger" gegeben hat. :ochne:

    Dafür war die Tagesmutter heute ein voller Erfolg :bravo: Dank der Ferien durfte ich 3 ihrer 4 Kinder kennenlernen. Die beiden Großen sind schon außer Haus und haben jeweils ein Kind (6 Wochen alt *schmelz* und 3 Jahre). Der 3jährige ist regelmäßig da und wurde gleich von Lena vergöttert. Die Tagesmutter ist alleinerziehend, das andere Tageskind 6 Monate jünger als Lena mit Herzproblemen. Ihre 13-jährige Tochter hat Lena mal eben den 7. Hello-Kitty-Himmel beschert und allgemein war eine ganz tolle, liebevolle Stimmung in dem Haushalt. Z.B. kam die älteste Tochter mit dem 3-jährigen als wir schon eine Stunde da waren und schnappte sich das Tageskind um die zu drücken und mit ihr rumzutoben. So wie die Kurze reagierte, konnte man schon merken, das sie das wohl öfter machen und dieses "in die Familie" aufnehmende, liebevolle nicht nur gespielt war.

    Sofern das Wetter mitspielt, geht die Tagesmutter mit den Kindern raus. Hinterm Mietshaus sind Gärten, ihrer mit Sandkasten, Schaukel und Rutsche bestückt. Sie würde aber auch gerne, falls ich nichts dagegen hätte :)piebts:) mit den Kindern im Sommer in den Park oder an den Strand gehen (5 min. von unserer Wohnung weg, als ob ich da was dagegen hätte *g*). Zwillingsbuggy ist vorhanden.

    Und als dann für mich die Entscheidung eigentlich schon gefallen war, fragte ich mal vorsichtig nach, was sie denn nehmen würde. Und da kam dann der Hammer: 3 Euro die Stunde :umfall: Sie schickt dem Jugendamt die Stundenzettel, das Jugendamt rechnet dann aus was sie von denen bekommt und die 60% die sie von mir noch bekommt. Bei der Stundenzahl ist sie damit deutlich billiger für mich als sämtliche Krippen mit Halbtagsplatz hier und dabei geht Lena Freitags sogar den ganzen Tag zu ihr :bravo:

    Mitte Mai beginnen wir dann mal mit der Eingewöhnung :bravo:

    Liebe Grüße,
    Karin
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...