Tagesablauf

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Mille, 21. März 2005.

  1. Hallo an Alle,
    mich würde interessieren, wie Euer Tagesablauf so aussieht bzw. wie ihr Eure Babys beschäftigt.

    Unser Kleiner ist jetzt 7 1/2 Monate alt und beschäftigt sich schon mal eine Zeit lang alleine auf seinem Spielteppich bzw. im Laufstall. Er schaut supergerne Bücher an (alleine oder mit Mama und Papa) und hat 2 Holzpuzzles, die er liebendgerne ausräumt (einräumen geht natürlich noch nicht).
    Aber natürlich steht immer noch "alles in den Mund nehmen" im Vordergrund!
    Kaum zeigt man ihm ein Spielzeug, wandert es dorthin... :bissig:

    Was macht ihr so alles mit Euren Kindern? Habt ihr dafür auch immer die gleichen Zeiten? Und wie lange können sie im Alter von 7 Monaten schon "spielen"? Ist es gut, wenn ich ihn sich alleine beschäftigen lasse? Lernt ihr ihnen schon irgendwas (z.B. Bitte/Danke, geben/nehmen) Möchte ihn nicht überfordern und ihn zu sehr bespielen aber natürlich auch nicht unterfordern!!! :???:

    Habt ihr Spielsachen mit denen sich Eure Babys besonders gerne beschäftigen? Oder besonderes Förderspielzeug? :sprung:

    Fragen über Fragen und sicher etwas wirr - aber ich hoffe ich bekomme ein paar Tips von Euch.

    Vielen Dank schonmal. :merci:

    LG Mille
     
  2. Gute Frage, das würde mich auch interessieren. Ich spiele ziemlich viel mit meinem Sohn und frage mich auch oft, ob ich ihn mehr alleine spielen lassen kann bzw. welche Spiele ihn fördern können!

    Katrin
     
  3. du beschreibst am anfang deines postings schon eine menge aktivitäten.
    bei uns wurde in dem alter ein kleiner stoffball auch sehr interessant und ein wasserball.
    die gleichen zeiten zur beschäftigung haten wir nie.
    wie lange sie beschäftigt (bespielt werden wollen) zeigen sie sehr deutlich,
    da kannst du keinen fehler machen.
    nörgeln oder sich abwenden heißt ich habe genug.
    bewusst gelehrt hab ich mein kind in diesem alter noch nix,
    aber bitte und danke gehört sowieso automatisch zu meinem sprachalltag auch meinem kind gegenüber und klar quatscht man dem kind den ganzen tag irgendetwas vor.
    "schau was da ist, ein vogel, ein baum, usw...."
    wenn das kind gelangweilt oder unleidlich wird hört man ja sowieso automatisch auf damit.
    zwischendurch ausgiebig allein beschäftigen lassen war bei meinem kind nicht falsch.
    wobei ich immer sehr genau beobachtet habe ob sie mich nicht bald mal brauchen wird.
    aber oft war sie eine halbe stunde manchmal auch mehr, glücklich mit sich selbst.
    solange sie auf mich einen glücklichen und zufriedenen eindruck gemacht habe habe ich am angebot und verhalten von meiner seite her nichts verändert.
    dein kind zeigt dir wieviel beschäftigung es braucht.
    vertraue dir selbst, das du dies erkennst!

    liebe grüße
    gigi
     
  4. HalloGigi,

    vielen Dank für deine Antwort. Hab erst jetzt bemerkt, dass ich noch garnicht darauf geantwortet habe... :verdutz:

    Bin mir einfach oft nicht sicher ob er mehr alleine spielen sollte oder ob ich ihm mehr zeigen und fördern sollte...

    Möchte ihn natürlich nicht überfordern;
    aber natürlich auch nicht "unterfordern". Geht das überhaupt in dem Alter schon? :-?

    LG Mille
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...