SUPERleichter Schlaf(Vorsicht Lang)

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Laila`sMama, 28. April 2004.

  1. Hallo Ihr Lieben!!:winke:

    Habe mal wieder eine Frage. Diesmal handelt es sich um den superleichten Schlaf Laila`s.
    Sie wacht sogar auf, wenn eine Mücke hustet. Naja, fast.
    Wir haben ein Haus mit 2 Etagen und Laila`s Zimmer ist oben. Wenn sie dort schläft ist es natürlich immer sehr leise, man hört keinen einzigen Piep.
    Jetzt ist es aber so, das sie abends, wenn mein Mann und ich ins Bett gehen immer aufwacht, nur weil wir an ihrem Zimmer vorbei laufen(wir haben Parkettboden der an ein paar Stellen knackt). Morgens wenn wir aufstehen (6.15 Uhr) wird sie auch wach und schreit dann mächtig. Manchmal schläft sie wieder ein, manchmal nicht. Dann ist sie natürlich den ganzen Vormittag maulig und schon um 10 Uhr wieder müde, so das sie meist um 12 Uhr Mittagspause macht...(was ja auch soweit ok ist)

    Nunja, mein Problem ist eigentlich folgenes: Im Mai soll Laila das erste Mal allein bei ihrer Oma bleiben. Eine ganze Woche lang ohne Mama und Papa. Die Oma kennt sie auch. Wir waren vor 4 Wochen dort und haben dort Urlaub gemacht. Laila musste leider bei der Oma im Schlafzimmer schlafen und ist deswegen jede Nacht, wenn wir ( die Oma ) ins Bett gingen, wach geworden und war so schnell nicht wieder zu beruhigen. Die Woche war der Horror, zumal die Oma ein kleines Elefantenbaby ist, was das angeht.
    Wie kann ich Laila den leichten Schlaf abgewöhen? Geht das überhaupt? Woanders macht sie auch nie Mittagsstunde, weil sie es nicht kennt oder es zu laut ist....draußen in der Karre? Vergesst es, macht sie nicht.
    Wir wollen uns auch vielleicht bald ein Haus kaufen...und wenn Laila dann vielleicht neben der Küche oder so schlafen sollte, dürften wir das Haus, nur deswegen schon nicht nehmen...ist doch blöd...
    Ich selber habe auch einen superleichten Schlaf, weil meine Eltern auch 2 Etagen hatten und ich immer oben allein geschlafen habe. Ich wurde auch jede Nacht wach, wenn sie ins Bett gingen u.s.w. und mich nervt das heute noch....

    Habt Ihr da vielleicht einen Tipp für mich und Laila??

    Seit gegrüßt :winke:
     
  2. Hallo Carmen,

    Sebastian hatte auch bis zum zweiten Lebensjahr einen sehr leichten Schlaf. Allerdings hatten wir bis dato auch immer seeeehr drauf geachtet, dass ihn kein Geräusch wecken könnte. Als meine Tochter geboren wurde nahm ich keinerlei Rücksicht mehr, staubsaugte obwohl sie im Nebenzimmer lag und traute mich sogar die Spülmaschine anzustellen
    :-D Sie war war von Anfang an sehr unempfindlich gegenüber solchen Nebengeräuchen und mein Sohn gewöhnte sich gleich mit daran. Heute kriegt die Beiden absolut nichts mehr wach wenn sie richtig schlafen.

    Ich denke also es ist eine Gewöhnungssache. Da deine Tochter oben normalerweise keine Geräusche gewohnt ist wird sie wohl wach sobald ihr am Zimmer vorbeilauft. Einen Tipp? Nun-schwierig- aber vielleicht mal bewußt etwas lauter mit Töpfen klappern, öfter mal die Treppe hoch und runter gehen und späterhin auch mal am Zimmer vorbei, dass sie sich langsam an dieser Geräusche gewöhnt . Keine Ahnung ob es bei euch was bringt, aber ich drücke die Daumen.

    LG Arinicia
     
  3. Hallo Carmen!

    Marlene hat auch einen extrem leichten Schlaf, obwohl ich anfangs sehr darauf geachtet habe, dass es nicht immer mucksmäuschenstill ist, wenn sie schläft. Die ersten 3 Monate hab ich sie deshalb tagsüber immer im Wohnzimmer oder in der Küche schlafen lassen, damit sie sich an Alltagsgeräusche im Schlaf gewöhnt.
    Leider hat all das nichts genützt. Sie ist trotzdem sehr empfindlich. Wir wohnen in der untersten Etage im Haus meiner Eltern. Über uns sind noch zwei Stockwerke und alles ist dürftig isoliert (lärmmäßig meine ich). D.h. jedes etwas lautere Geräusch überträgt sich in unsere Wohnung. Man hört, wenn die Kinder meiner Schwester im 2. Stock Rutscheautofahren oder laufen, man hört die Waschmaschine meiner Mutter, wenn sie Leute zu Besuch hat, das Garagentor, die Kinder im Garten, usw. :(

    All das war von Anfang an so und Marlene wacht trotzdem bei jedem Mucks auf :( . Im Krankenhaus und beim Kinderarzt wurde mir gesagt, dass Marlene extrem gut hören kann. Vielleicht ist das der Grund warum sie so leicht wach wird :-? . Jedenfalls glaube ich, dass man da kaum was dagegen unternehmen kann.
    Der Sohn meiner Schwester schläft im obersten Stockwerk und ist 3 Jahre alt. Neben dem könnte glaub ich ne Bombe einschlagen und er würde es nicht merken :) . Ich glaube das ist irgendwie angeboren und nicht so sehr anerzogen, wenn du weißt was ich meine. Darum hab ich leider auch keinen Tip für dich.

    Trotzdem liebe Grüße und alles Gute,

    Johanna
     
  4. Daniel war auch so ein "Leichtschläfer". Er ist recht häufig aufgewacht und wir sind fast nur noch geschlichen. Irgendwann habe ich mir dann gedacht, dass das so nicht weiter gehen kann.
    Nun gehe ich nach dem zu Bett gehen direkt in die Küche, die an sein Zimmer grenzt und fange an, ganz normal abzuwaschen, die Spülmaschine auszuräumen oder etwas zu kochen an. Ich hebe mir immer leicht lärmende Dinge auf, die ich dann mittags und abends erledigen kann. So hört er beim Einschlafen, dass es Geräusche gibt und seither weckt ihn fast garnichts mehr auf.
    Vielleicht ist das ja auch ein Weg für euch?
    Liebe Grüße
    Ruth
     
  5. Das es so nicht weitergehen kann, denke ich jetzt langsam auch. Ich habe schon versucht abends mal ein wenig Lärm zu machen, nachdem wir sie ins Bett gebracht haben, aber dann wollte sie gar nicht einschlafen und hat nur noch geschrien. Erst als es leise was, ist sie langsam eingeschlafen. Auch wenn wir Besuch haben und die bei uns schlafen, müssen die an dem Kinderzimmer vorbei und da wir immer schleichen und die natürlich nicht, wird sie dann gleich wach und schreit. Gerade eben habe ich z.B unser Auto vor dem Haus ausgesaugt. Vorher habe ich schon in ihrem Zimmer das Fenster zu gemacht. Sie wurde trotzdem wach 8O und das nur, weil ich die Auotüren zumachte...das ist doch wirklich zu blöd.
    Gerade Mittags kommen die Kinder überall aus der Schule. Laila`s Zimmer geht zur Straße raus und sie wird doch tatsächlich immer wach, wenn die Kinder dann laut lachen oder sich unterhalten oder toben.....
    Sonst habe ich das Fenster nämlich immer auf, auch nachts, da stören sie dann die vorbeifahrenden Autos, selbst mit lauter Musik nicht.... :-?
    Ist schon komisch.....

    Hmmm :eek: , mich grault es schon immer davor, wenn ich Besuch bekommen soll, so gegen 14.30 und der Besuch dann klingelt, denn dann ist Laila gleich wach und auch nicht mehr zum Schlafen zu bewegen.
    Ich finde das wirklich extrem...und wollte das eigentlich immer vermeiden, weil ich ja weiß, wie es ist, wenn man einen soooo leichten Schlaf hat.

    Ich hoffe, ich bekomme das irgendwie in den Griff, sonst wird es sicher nicht leichter.

    Vielen lieben Dank und liebe Grüße :winke:
     
  6. Liebe Carmen!
    Dein Fall ist wirklich nicht leicht. Ich war richtig traurig zu lesen, welche Schwierigkeiten udn Versuche ihr schon unternommen habt.
    Ich bin immer für Tipps dankbar gewesen, die Entscheidung, wie wir weiter verfahren, habe ich dann aber immer alleine getroffen. Schließlich kennst nur du dein Kind genau udn weisst, was du ihm zumuten kannst oder nicht.
    Also, vielleicht versuchst du es weiter mit leisen Geräuschen, um sie so abzuhärten oder es bleibt alles beim Altem, weil du das Gefühl hats, sie ist noch nicht soweit.
    Hör auf dein Herz!
    Liebe Grüße und viel Erfolg, welchem Weg du auch gehst.
    Ruth
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...