Süßigkeiten in der Schule kaufen?!

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Rona Roya, 25. Oktober 2012.

  1. Rona Roya

    Rona Roya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    5.306
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Huhu,

    und wieder bin ich hier mit einer Frage:

    Wie ist es bei Euch an den weiterführenden Schulen mit den Süßigkeiten?

    Meine Großen sind ja jetzt auf einem Gymnasium und dort gibt es eine Cafeteria, wo man Gebäck (süß wie deftig), Obst, Getränke und - ja- eben auch Süßigkeiten kaufen kann. Anfangs dachte ich, das wären nur so kleine Schokosnacks oder ähnlich.

    Inzwischen haben die Kinder aber so einiges an leeren Packungen mit heimgebracht und man kann dort ganze Tafeln Schokolade kaufen, große Chipstüten (die stören mich am meisten!! eine Tüte hat 1000 Kalorien!!), Mentosrollen, Gummibärchenpackungen und und und... Die Kinder nehmen nun ihr Taschengeld mit in die Schule und kaufen dort in den Pausen richtig viel Süßigkeiten.

    Muss ja wohl hier nicht weiter ausholen, daß mir das nicht passt. Sie bekommen von mir für 2 große Pausen Vesper mit (wo das Obst neuerdings drinbleibt, weil sie von den Süßigkeiten satt sind) und hin und wieder dürfen sie sich Gebäck holen.

    Meine Große hat seit der Einschulung fast 4kg zugenommen, also in 6 Wochen.

    Ich habe den beiden auch erklärt, daß es für das Gehirn nicht gerade gut ist zum Denken, wenn sie sich so "überzuckern" und ihnen geraten, sich ein bißchen zurück zu halten. Was sie auch eingesehen haben und sie wollen sich daran halten.

    Ich weiß schon, daß ich das nicht ändern kann- mich würde einfach nur interessieren, wie das bei Euch ist?

    Mich erstaunt das einfach nur, weil bei vielen Schulen wird gesunde Ernährung groß geschrieben, es gibt Gemüse- Koch- AGs und und und.... Würde am liebsten mal den Rektor drauf ansprechen :rolleyes: , ob man zumindest die Chipstüten entfernen könnte...

    LG
     
  2. Smile76

    Smile76 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    1.073
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Franken
    AW: Süßigkeiten in der Schule kaufen?!

    Hallo,

    Paul ist jetzt in der zweiten Klasse. In der Schule gibt es auch einen Kiosk, wo sich die Kinder etwas kaufen können.

    Die Lehrerin hat aber zu Beginn des Schuljahres wieder betont, dass es nicht sinnvoll ist und wir den Kindern einfach kein Geld mitgeben sollen. Hier ist auch der Punkt, dass wir eine Gesamtschule sind, d.h. da strömen Große wie Kleine an den Kiosk und die ganz Kleinen gehen halt einfach unter.

    Mh, hilft Dir jetzt wahrscheinlich nicht weiter.... Aber vielleicht kannst Du ja doch appellieren, dass sie ihr Taschengeld besser daheim lassen für andre Sachen. Und vielleicht in die Pausen-Box ab und an etwas kleines Süßes...

    LG
    Andrea
     
  3. Elchen

    Elchen Aufraffbremse

    Registriert seit:
    10. September 2007
    Beiträge:
    13.328
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    NRW-Wildberg
    AW: Süßigkeiten in der Schule kaufen?!

    Bei uns an der Schule ist das leider auch so!
    Ich helfe 1x im Monat im Mensaverein am Kiosk aus und bin erschrocken was die Kinder da so kaufen, bzw. wieviel Geld sie auch ausgeben. Mein Kind eingeschlossen.
    Da gibt es Felix Schokoriegel für 1€, Bionade für 1,50€, Dextro Energen für 0,60€. Belegte Brötchen für 1,20€, süße Brötchen für 0,70€, Landliebe Kakao für 1€, Schokoreiswaffeln für 0,30€.
    Ich muss nun nicht sagen was am Ende der Pause meist übrig bleibt, oder?!

    Unsere Mensa wirbt für gesundes Essen für alle und dann DAS Angebot, das passt nicht. Und ich finde die Sachen auch recht teuer!
     
  4. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.729
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Süßigkeiten in der Schule kaufen?!

    Ariane hat inzwischen auch Zugriff auf einen Kiosk ... allerdings hat sie keine Figurprobleme. Soweit ich das mitbekomme, kauft sie da schon mal Süßes, aber auch belagte Brötchen so wie gestern (und heute auch, weil sie vergessen hat das sie kein Mittag hat). Solange das im Rahmen bleibt, lass ich sie, es ist ihr Taschengeld. Ich weiß aber auch nciht, wie groß das Süßigkeitensortiment am Gym bei uns ist. Müsste ich Ariane mal fragen.

    Bei euch kommt das Problem der Gewichtszunahme, aber ganz ehrlich: verbieten bringt es nicht. Die Erkenntnis, das sie sich nichts Gutes tun, muss allein kommen.
     
  5. sonnenblume

    sonnenblume Schlumpfine

    Registriert seit:
    8. Juni 2009
    Beiträge:
    7.277
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    dort, wo man im Wald umher laufen kann, bis man sc
    AW: Süßigkeiten in der Schule kaufen?!

    An der weiterführenden Schule meiner Großen gibt es auch einen Kiosk, mit allerlei Süßkram und Knabbereien.
    Zum Glück hält meine Große nichts von Süßigkeiten und ist bei Knabbereien zu geizig, ihr Taschengeld dafür auszugeben, wenn es doch zu Hause Knabbereien für umsonst gibt. :cool:

    Die Gewichtszunahme ist bei euch schon heftig, aber ich mit Andrea einer Meinung: Die Einsicht, dass der Süßkram ihnen nicht gut tut, muss bei den Kindern von alleine kommen.

    Rein vom Aspekt der gesunden Ernährung finde ich es auch nicht in Ordnung, dass an Schulen Süßkram verkauft wird.
    Vielleicht läßt sich der Süßigkeitenkauf etwas einschränken, wenn du deiner Großen von zu Hause eine Kleinigkeit Süßkram mitgibst.
     
  6. Helga

    Helga Frau G-Punkt

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    22.182
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: Süßigkeiten in der Schule kaufen?!

    Ich bin in der glücklichen Lage, dass mein Kind mich fragt, ob und was sie sich denn kaufen darf. Sage ich Nein, dann hält sie sich auch dran, obwohl sie eigentlich frei über ihr Taschengeld verfügen darf. Aber wenn sie selber bezahlen muss, wird dieses Kind dann eher geizig :) !!
     
  7. Thalea

    Thalea (E)I-App

    Registriert seit:
    24. Mai 2012
    Beiträge:
    2.806
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Ruhrgebiet
    AW: Süßigkeiten in der Schule kaufen?!

    Schwierig... ich will nicht wissen wie viele Twix und Schokosplit Joghurts ich in meiner Schulzeit vertilgt habe, von Kinderriegeln mal ganz zu schweigen. Hätten meine Eltern es mir aber verboten, hätte ich es trotzdem getan, dann wahrscheinlich sogar erst recht. Und es ist nicht so, dass es bei uns keine frei zugänglichen Süßigkeiten gab, eher im Gegenteil.

    Ich überlege gerade was nun wirklich geholfen hätte... mh... ich denke nicht, dass ich da irgendwie ne halbwegs objektive Sichtweise hinkrieg, ich hab mit Süßkram immer die fehlende Nähe und Wärme zu meinen Eltern gedeckelt.
    Eventuell mal in Ruhe, ohne erhobenen Zeigefinger über gesunde Ernährung sprechen, also nicht so Moralapostelmäßig und einen mäßigen Umgang mit Süßkram üben? Vielleicht würde auch sowas wie eine Süßigkeitenbox zuhause helfen, wo ein mal die Woche mit den gewünschten Süßigkeiten nachgefüllt wird. Wenn alle, dann halt alle. Bewahrt nun sicherlich nicht davor trotzdem in der Schule zu kaufen, aber vielleicht gibts ja doch ein Stück weit Einsicht. Ansonsten: jede Menge Sport machen, das hat mich in Schulzeiten gerettet ;) Also auch das nicht zwanghaft, halt Sachen die Spaß machen. Erst war es das Sportabzeichen, Radfahren, Inliner fahren etc., mit 17 dann das Fitnessstudio mit Aerobic und Spinning.

    Schwierig, wirklich schwierig....
     
  8. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.732
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Süßigkeiten in der Schule kaufen?!

    :umfall: Mein Großer ist ja noch auf einer Grundschule und DAS ist für mich gerade ein Argument ihn bis einschließlich 6. Klasse auf der Grundschule zu lassen und dann erst aufs Gymnasium auch wenn teilweise die Frühgymansienklassen ab 5. Klasse einen guten Ruf haben.....

    Bei uns an der Grundschule sind Süßigkeiten und süße Brotbeläge verboten. Nur zu geburtstagen ist es dem Geburtstagskind erlaubt Süßigkeiten oder Kuchen für alle mitzubringen....und bei der Weihnachtsfeier gibt es auch Süßes.... :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. was für süssigkeiten einer schulklasse mitgeben

    ,
  2. süßigkeiten in schule

Die Seite wird geladen...