Suche Rezept für grünen Götterspeise Kuchen

Dieses Thema im Forum "Eure besten Rezepte" wurde erstellt von Sonja, 20. Juni 2004.

  1. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    :winke:

    Kennt den jemand?

    Den habe ich gestern gegessen und der war sooooooo lecker.

    Liebe Grüße
     
  2. Ich hätte 2 Rezepte mit Götterspeise vielleicht ist er ja dabei den du meinst...

    die grüne Glibbertorte
    und
    Konfetti-Torte
    (beide aus dem Buch Backen ohne zu backen)

    Wie sieht der Kuchen aus den du meinst?

    Gruss :)
     
  3. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    Rund :)


    Ne, also der Boden ist schon so gut, ganz dünn und so zuckrig :???:

    Ich weiß nicht, ob der gebacken ist oder ob das zerbröselte Kekse sind :???:

    Und der Belag war so grün und mit Quark/Sahne oder so.

    Hat halt nach Waldmeister geschmeckt und ich habe kombiniert, dass wahrscheinlich Götterspeise drin war.

    Kennst du den Kuchen?

    Liebe Grüße
     
  4. Also die ich meine ist als untere Schicht ein dunkler Wiener Boden kann aber auch einen Rührteigobstboden nehmen. Dann kommt eine Sahne - Qaurkschicht und dann grüne Götterspeise und zusätzlich ist er noch verziert mit Schockosternen.

    Hier das Rezept habs im Nezt gefunden dann brauch ichs nicht selber abtippen
    :-D
    Grüne Glibbertorte

    Zubereitungszeit: 40 min, ohne Kühlzeit

    Insgesamt: E: 61 g, F: 79 g, Kh: 337 g
    kJ: 9845, kCal: 2353

    Für den Boden:
    1 Lage von 1 dunklen Wiener Boden (26 cm)

    Für den Belag:
    1 Beutel aus 1 Pck. Götterspeise Waldmeister-Geschmack
    200 ml Apfelsaft
    200 ml Wasser
    60 g Zucker
    250 g Magerquark
    1 EL Zucker
    1 Pck. Geriebene Zitronenschale
    200 ml Schlagsahne
    1 Pck. Sahnesteif

    Für das Dekor:
    100 g Halbbitter-Kuvertüre

    1 Kuvertüre in einem kleinen Topf im Wasserbad bei schwacher Hitze zu einer geschmeidigen Masse verrühren und in eine kleine Pergamentpapiertüte (oder, falls Du ungeübt damit bist: Ein Jausensackerl oder Gefrierbeutel, wo Du eine Ecke unten ganz klitzeklein abschneidest, sodass ein kleines Loch entsteht) füllen. Unterschiedlich große Sterne auf Backpapier spritzen und erkalten lassen.

    2 Den Boden auf 22cm Durchmesser zurechtschneiden, auf ein Tortenplatte legenund einen Tortnringdarumlegen oder einenmit Backpapierstreifen ausgelegten Springformrand.

    3 Für den Belag die Götterspeise mit Apfelsaft, Wasser und Zucker nach Packungsaufschrift - aber mit den hier angegebenen Zutaten - zubereiten und etwas abkühlen lassen.

    4 Quark, Zucker, Vanillin-Zucker, Zitronenschale und 150 ml von der abgekühlten, noch flüssigen Götterspeise verrühren. Die restliche Götterspeise bei Zimmertemperatur aufbewahren, damit sie noch nicht fest wird.

    5 Die Sahne mit Sahnesteif steif schlagen, unter die Quarkmasse heben und auf den Boden streichen. Die Torte etwa 1 1/2 Stunden kalt stellen.

    6 Die Tortenoberfläche mit Hilfe eines Esslöffels unregelmäßig eindrücken. Einige Schokoladensterne auf die Torte legen bzw. in die Qurarkmasse stecken. Die noch flüssige Götterspeise darüber geißen. Die Torte nochmals 1 Stunde kalt stellen.

    7 Vor dem Servieren den Tortenring entfernen und die Torte mit den restlichen Schokoladesternen verzieren.

    Tipps: Die beiden übrigen Lagen dies Wiener Bodens einfrieren. Anstelle des Wiener Bodens kann auch 1 Rührteig-Obstboden (auf Deine Tortenformgröße zugeschnitten) verwendet werden.

    Gruss
     
  5. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    Danke Sabrina :)

    Hört sich auch total lecker an - leider ist es nicht das gesuchte Rezept.

    Bei mir ist der gesamte Belag so hellgrün.

    Vielleicht probiere ich dein Rezept trotzdem mal aus.

    Liebe Grüße
     
  6. Sorry das ich dir nicht weiterhelfen konnte.
    Normal habe ich bei dem Bild von dem Rezept immer weitergeblättert weil er mich gar nicht angemacht hatt, jetzt wo ich es aber gelesen habe hab ich voll böcke drauf.

    Werd ihn bestimmt morgen mal machen :-D .

    Vielleicht probierst es mal bei www.chefkoch.de da findet man eigentlich fast alles.

    Gruss und viel Glück beim suchen :winke:
     
  7. Rudbeckia

    Rudbeckia Familienmitglied

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hej Sonja!

    Also so wie Du das beschreibst, wird das wohl eine Philadelphia-Torte sein.

    Da kann man die Masse oben vom Geschmack her unterschiedlich machen.

    Der Boden wird aus zerbröselten Löffelbisquit und Butter gemacht.

    Obendrauf die Masse ist aus Philadelphia, Sahne und Götterspeise.

    Meinst Du das ist der Richtige?

    Dann würde ich das Rezept noch raussuchen und reinschreiben.


    Viele Grüße
    Sabine
     
  8. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    Jaaaaaaaaaa Sabine,

    ich glaube, das ist er :bravo:

    Eilt nicht mit dem Rezept, ich möchte es nur einfach haben :)

    Liebe Grüße
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. kuchen mit götterspeise

Die Seite wird geladen...