Suche neue Zeiten für das Essen

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von AlexLiLa, 14. April 2003.

  1. AlexLiLa

    AlexLiLa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    6.933
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    Hallo,

    ich möchte meinen beiden endlich mal umstellen. Sie essen immer noch mittag um 14.30 Uhr. :o Am Anfang war es besser so da sie sonst zu müde waren.

    Da sie ja nicht so die großen Esser sind weiß ich nicht wie ich es verteilen soll.

    Ich dachte so um 8.30 Uhr Frühstück und um 11.30-12.00 Uhr mittag und dazwischen nix.
    Ist das ok?
    Dann komme ich abe rnur auf 3 Hauptmahlzeiten und eine Zwischenmahlzeit.

    Wie macht ihr das?

    lg Alex
     
  2. hallo,
    ich weiß nicht, ob ich dir wirklich helfen kann, da timo ein viefrass ist.

    wir haben seine essenszeiten umgestellt als er nur noch einen mittagsschlaf gemacht hat.d.h.:

    7.30 milchflasche
    8.30 kl. butterbrot
    12.00 mittagessen
    (Mittagsschlaf bis 14.00)
    14.30 traunben oder so
    16.00 obst/getreidebrei
    17.00 dinkelstange
    19.00 abendbrei

    also zwischen dem butterbrot und dem mittagessen bekommt er auch nichts.
    ich denke, du solltest das nach gefühl entscheiden. wenn sie die zeit gut überstehen, warum nicht?

    aber vielleicht(oder ganz sicher) weiß gabriela einen rat :D

    lg bettina
     
  3. AlexLiLa

    AlexLiLa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    6.933
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    Auch Gabriela warte ich sowieso. :-D

    Wir haben uns so lange nicht gehört.

    Mag Ihren Rat sehr. :jaja: :jaja:

    Aber Dein Rat Bettina hilft mir auch schon. :bravo:

    lg Alex
     
  4. maren

    maren Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    29. Juni 2002
    Beiträge:
    1.010
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Also Jonathan bekommt um

    8 Uhr: ca.100ml Milch, belegtes Brot

    dazwischen einen Keks, etwas Brötchen oder Apfel

    12 Uhr: Mittagessen

    15 Uhr: Obst und Keks/Vollkornbrötchen

    18:30 Uhr: ca. 100ml Milch und Käsebrot oder nochmal warm oder Haferflocken mit Rosinen, Milch und Banane

    Die Zwischenmahlzeit morgens braucht er eigentlich nicht. Ich halte ihn damit nur im Kinderwagen oder Auto bei Laune :???: oder er fordert das Brötchen beim Bäcker :) .
    Heute abend möchte ich abends mal wieder Milchbrei probieren. Vielleicht mag er ihn nach der Pause ja wieder. Sonst trinkt er ja fast keine Milch :( .
    Ich finde diese Zeiten äußerst praktisch :jaja:

    Viele Grüße
     
  5. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.751
    Zustimmungen:
    27
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Friedberg
    Christina hat auch nur 4 Mahlzeiten am Tag und das reicht ihr eigentlich auch:
    zwischen 7:00 und 8:00 Uhr 240ml Milumil 2, danach ein bißchen Brot am Frühstückstisch
    gegen 12:00 Uhr Mittagessen
    gegen 15:00 Uhr Obst oder Alete Früchtchen und ein paar Kekse
    18:30 Uhr Abendessen (Brot mit Belag) und danach nochmal 240ml MM2

    Wenn sie morgens extrem früh dran war oder das Mittagessen etwas später stattfindet, bekommt sie auch mal am Vormittag eine Kleinigkeit, aber wirklich brauchen tut sie es nicht.
    Oder wenn ich Johannes stille, dann gebe ich ihr schon mal ein Stückchen Reiswaffel (hat ja kaum Kalorien), damit sie auch eine Kleinigkeit hat, während ihr kleiner Bruder "ißt".

    LG, Bella :blume:
     
  6. huhu alex, ich habe dich gerade gefunden :-D

    ich bin mit laurin wieder dabei, zu den "guten, alten" esszeiten zurückzukehren, nach der rosskur :bravo: es klappt inzwischen prima, ich muss nur aufpassen weil er tagsüber alle 2 stunden etwas zum essen will und darauf lasse ich mich nicht mehr ein, in dem alter.

    sein essensplan ist im grundegenommen ähnlich wie bei maren und bettina :jaja:
    5.30-6.00 uhr 200ml SOM
    8.30-9.30 uhr brot+obst oder OG oder müsli+SOM
    12.30 mittag vom tisch
    15.30-16.00 brot+obst oder OG
    18.30-19.00 abendessen (gemüse vom tisch od. brot)
    20.00 130ml SOM

    seit heute versuche ich wieder mit 1x mittagschlaf (anstatt 10-11 uhr und 15-16 uhr), deswegen verschiebe ich das mittagsessen auf 12 uhr und zwischenmahlzeit auf 15 uhr. wenn sich laurin zwischendurch meldet, gibt es obst oder gekochtes gemüse aus der hand, auch mal 1-2 kekse (seit 1 woche isst er sowas, hurra!) oder einfach leeres brot. zwischendurch aber nur wenn er GUT gegessen hat und WIRKLICH hunger hat, sonst lieber nichts.

    wann schlafen deine beide tagsüber? die hauptmahlzeiten gebe ich laurin möglichst wenn er nicht so müde ist - also entweder nach dem schlafen, oder 1 stunde vorher. so habe ich keine problemen dass er zu müde zum essen ist und trotzdem hungrig. also, neues programm (versuch): frühstück wie gehabt, mittag um 12, schlafen um 13 uhr (2 stunden schätze ich), 15 uhr zwischenmahlzeit, 18.30 abendessen, vor dem schlafen eine kleine flasche. wäre für euch realisierbar? laurin isst wirklich nicht schlecht, auch wenn er die fehlenden SOM-flaschen nicht durch feste kost ersetzt hat, mengenmässig.

    :bussi: gabriela
     
  7. AlexLiLa

    AlexLiLa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    6.933
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    Schlafen tun die zwei zur Zeit von 12 Uhr bis 13.30 Uhr.
    Vielleicht so von 13-14 Uhr. Ich hoffe sie gehen dann abends noch ins Bett.

    Das muß ich aber auf einen Stunde kürzen. Da sie mir morgens zu kurz schlafen.

    Ich habe die Hoffnung das Laura dann mal wieder was ißt. Sie ißt zur Zeit kein Mittag egal ob Gläschen oder selbstgekochtes. Sie macht einen Machtkampf mit mir. Sie trinkt auch nicht wenn ich es will.

    Sie machen mich fertig zur Zeit. :shock: Irgendwie kann ich gar nciht mehr.

    Dann haben beide auch noch sooo schlimme Verstopfung. Bei Lisa seid sie wieder Milchbrei bekommt.

    Bin Orientierunglos. :eek:

    lg Alex
     
  8. oh mann allex, ich bin mit meinem kasper schon bedient, wie schaffst du mit zwei? :???:

    versuche den mittagschlaf etwas nach hinten zu verschieben, so dass sie um 13 uhr einschlafen. das ist die beste uhrzeit, weil mitten am tag und nach dem mittagsessen. 10 min. jeden tag später hinlegen, es dürfte schnell klappen. die esszeiten sind bei den kindern ziemlich gleich, wie du hier gelesen hast, also frühstück um 8-9 uhr, mittags um 12-13 uhr, nachmittag um 15-16 uhr und abends um 18-19 uhr. das dürfte zu schaffen sein auch bei euch.

    wegen des machtkampfs: lass dich nicht darauf ein, mehr kann ich dir nicht sagen. will laura nicht essen, nicht betteln, nicht schimpfen - einfach das essen aufräumen. ein paar tage hunger und sie isst garantiert wenn du ihr etwas gibst. die kleinen merken schnell wenn sie uns in der hand haben mit dem essen und nutzen das gegen uns aus, sie meinen es nicht böse. sie testen einfach unsere grenzen.

    essen müssen die kinder FÜR SICH und nicht für mama, weil sie hunger haben und weil ihren körper energie braucht. also, genau das muss man ihnen beibringen: du isst für DICH mein kind, nicht um MIR einen gefallen zu tun. hast du keinen hunger, ist gut, DU must wissen wenn dein magen knurrt. in dem alter geht es nicht anders, meiner meinung nach, und sie verstehen das.

    du machst dir zu viel sorgen um das essen und kommst dadurch in einen teufelskreis, das kenne ich von mir auch. also, locker sehen, auch ein trotziges hungerhacken muss etwas anders als das essen finden um mama zu ärgern, wenn es sieht dass mama ncht mehr darauf reagiert.

    wegen des trinkens: ich habe die mondbärflasche von sigg, erzähle laurin täglich kleine geschichten um die flasche. nichts besonderes, aber ich zeige ihm den bären, den mond und die sterne drauf, er weisst dass die flasche "mondbärflasche" heisst. die steht auf einem kleinen tisch im wohnzimmer (wenn laurin sie nicht verschleppt) und ich schicke ihn regelmässig aus der flasche trinken. manchmal tut er das, manchmal muss ich ihn hochnehmen und nachhelfen. hat er nicht genügend am tag getrunken, halte ich ihm gnandenlos die flasche am mund und er MUSS ein paar schlücke trinken. oft aber passiert dass er freiwillig die flasche zum trinken nimmt, weil er durst hat. schluckweise trinkt er so zwischendurch etwas, sonst nur am tisch aus dem becher oder seine milchflaschen.

    ich würde zuerst im guten versuchen mit dem trinken, einfach überall becher&co hinstellen, anbieten und daran errinern. sind die windeln zu trocken, notfalls mit gewalt zum trinken geben. das mache ich bei laurin aber nur wenn er durchfall hat, sonst siehe oben. lass dich aber nicht auf einen machtkampf ein, mit dem trinken. du kannst deine beiden am besten einschätzen, hier helfen tricks und gut zureden (aber auch nicht betteln!)

    :tröst: es wird schon wieder, aber es sind halt zwei die an den kräften zerren. in deiner haut möchte ich auch nicht stecken :-?

    liebe grüsse :herz:
    gabriela
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...