Suche Anleitung Schweinenackenbraten!

Dieses Thema im Forum "Eure besten Rezepte" wurde erstellt von Tami, 6. Dezember 2004.

  1. Tami

    Tami Partyschnecke

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    9.820
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Sauerland (NRW)
    Hallo ihr Meisterköchinnen,

    ich hab in meinem Leben erst wenige Male nen richtigen Braten gemacht. Nun hab ich hier einen Schweinenackenbraten 800 g liegen, der heute noch zubereitet und serviert werden will. Die Zeit drängt also etwas, *rotwerd*. Sagt mal , kann ich den einfach in nen Bratschlauch stecken? Was muss dann dabei, wie lange wieviel grad, gewürzt ist der schon. Ich wollte dazu Rotkohl und Kartoffelgratin machen, oder anstatt Rotkohl einfach nen grünen Salat.

    Los her mit den Vorschlägen
     
  2. Fidelius

    Fidelius Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. Juli 2002
    Beiträge:
    15.773
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Suche Anleitung Schweinenackenbraten!

    Ich hab in meinen Leben erst einmal nen Braten gemacht......einen Bratenschlauch hab ich erst vor kurzem kennengelernt :mrgreen:

    Ich hatte den damals in so einen großen Bratentopf.
    Möhren, Zwiebeln, Paprka und Tomaten kleingeschnippelt , Wasser und das gemüse mit in den Topf getan und das ganze in den Ofe .
    Den Braten vorher angebraten.
    Und aus dem Sud, im Topf kannst du hinterher noch ne Soße machen.


    Rotkohl und Kartoffelgratin ist :prima:


    Und wieviel Grad und wie lange :???: Probiers einfach aus. Immer mal wieder reinpieksen, was abschneiden...mehr kann ich leider nicht dazu sagen.

    Wünsche gutes Gelingen

    GLG
     
  3. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Suche Anleitung Schweinenackenbraten!

    Tami, den Braten würde ich mit Gemüse (das, was Carina genannt hatte, paßt gut), ein wenig Wasser (oder Wein oder, mach ich oft, ein wenig z.B. Sauerkirsch- oder Johannisbeersaft), und wenn das Fleisch sehr mager ist, ein wenig Fett (Öl) in den Bratschlauch geben, den gut zubinden und dann bei 180 °C für 30 Minuten und dann auf ca. 130 - 140 °C runterdrehen und nochmal 30 - 45 Min. weiterbruzzeln lassen. Man kann gut ca. 10 Minuten vor Ende einen Schlitz oben in den Schlauch machen, dann bekommt der Braten noch ein bißchen Bräune. Er sollte dann eigentlich durch sein. Nicht vergessen, den Braten noch ein wenig ruhen zu lassen, bevor Du ihn aufschneidest.


    Wenn Du einen Schnellkochtopf hast, kannst Du da drin auch gut einen Braten schmoren. Dann muß man aber ein wenig mehr an Flüssigkeit zugeben, damit er nicht anhängt und eine gute Soße entsteht. Da mußt Du dann noch ein bißchen nachwürzen. Wenn Du dazu mehr wissen willst, frag ruhig, ich bin noch ne Weile online.
    Liebe Grüße und viel Erfolg, Anke
     
  4. Alley

    Alley Miss Ellie

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    9.144
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Suche Anleitung Schweinenackenbraten!

    Hallo Tami,

    Schweinenackenbraten kannst du sehr gut im Bratschlauch machen!
    Ein wenig Flüssigkeit, event. eine Zwiebel dabei und ab in den Ofen.
    Bei 200 Grad, Pro cm Höhe 15 Minuten (wenn er 10 cm hoch ist dann gut 2 Stunden).Schneid den Schlauch ca. 20 Minuten vor Beendigung oben auf, damit er noch eine wenig braun wird. Vorsicht heißer Dampf!! Den Ofen kannst du nach 1 Stunde schon auf 180° runterdrehen!

    Guten Appetit! :koch:
     
  5. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.832
    Zustimmungen:
    181
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Suche Anleitung Schweinenackenbraten!

    Keine Ahnung was so ein schlauch ist, aber bei uns ist wichtig immer wieder schön mir Bier aufzugiessen *Prost*

    Ich mach nicht oft Schweinebraten, aber wenn bin ich meist etwas angetrunken, ein Schluck fürn Braten, ein Schluck für mich *hicks*
     
  6. Fidelius

    Fidelius Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. Juli 2002
    Beiträge:
    15.773
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Suche Anleitung Schweinenackenbraten!


    So macht kochen Spaß
    :prima: :prima: :prima:
     
  7. cloudybob

    cloudybob Ich bin ich :)

    Registriert seit:
    30. Januar 2003
    Beiträge:
    4.016
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    im Herzen des Saarlandes ;-)
    Homepage:
    AW: Suche Anleitung Schweinenackenbraten!

    :winke: Tami,

    sorry, dass ich erst jetzt antworten kann (danke fuer Deine PN) - aber mein klitzekleiner Mann hatte schrecklichen Hunger.

    Mittlerweile hast Du schon eine Menge guter Tips bekommen ;-)

    Du haettest den Braten auch auf Salz garen koennen; dazu (eingelegt ist er ja schon, daher faellt das Wuerzen flach) mit Speckscheiben belegen, 1kg Salz auf die Auffangschale des Backofens, den Braten draufsetzen und 1-2 cm am Rand mit Salz haeufeln.... 1 h bei 180 Grad (Umluft) mittlere SChiene in den Ofen. Wird wunderbar zart.

    Liebe Gruesse und Gutes Gelingen fuer den Nikolausbraten,
    Claudi
     
  8. sandra

    sandra the best of 74

    Registriert seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.893
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Suche Anleitung Schweinenackenbraten!

    Hallo Tami,

    biste schon fertig oder kann ich meinen Vorschlag noch mit einbringen???

    • Ich würze den Braten vorher kräftig mit Salz, Pfeffer, Chayennepfeffer und Paprika dann bestreiche ich ihn ab und zu mit etwas Senf.
    • Dazu schnibbel ich noch etwas Gemüse, wenn du hast Karotten, Kartoffeln, Zwiebeln und Paprika.
    • Das Fleisch brate ich kurz von allen Seiten kräftig an lösche mit Gemüsebrühe und evtl. etwas Weisswein (allerdings seit Tizian auf der Welt ist nicht mehr) ab und stelle den Braten mit dem Gemüse für ca. 2-3 Stunden bei 150-180 Grad in den Ofen.
    • Zwischendurch begieße ich ihn und stelle noch ein Tasse Wasser mit in den Ofen, damit er auf gar keine Fall trocken wird.
    • Hinterher mache ich aus dem Sud noch eine dunkle Sauce. Knödel und Rotkraut dazu. Fertig.
    Schmeckt immer wieder supi-lecker!

    LG Sandra
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. punkte nackenbraten

    ,
  2. nackenbraten im bratschlauch rezept

Die Seite wird geladen...