stündliches Aufwachen/Schnullerproblem

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Petra&Isabel, 26. Oktober 2004.

  1. Seit ca. 2 Wochen wacht meine Tochter Isabel stündlich auf und schläft nach Schnuller reinstecken weiter. Vorher hat sie den Schnuller nach dem Einschlafen nach ca. 5 - 10 min. ausgespuckt und hat bis zur nächsten Flasche weitergeschlafen (teilweise bereits 8 Std.), jetzt ist es so, daß der Schnuller ganz lange im Mund bleibt und sie stündlich wach wird, weint, ich ihr den Schnuller wieder gebe, sie eine Stunde weiterschläft usw. Weiß jetzt auch gar nicht mehr, wann sie wegen Hunger aufwacht und weint, gebe ihr nachts die Flasche, wenn sie dann trotz Schnuller im Mund noch unruhig ist. Wie kann ich ihr den Schnuller nachts zum Einschlafen abgewöhnen? Sie zahnt auch momentan, kann es sein, daß wir dieses Schnullerproblem jetzt nur in der Zahnungsphase haben? Bin total fertig, da sie generell nicht super lange schläft (von 20.00 - 5.40h) und auch tagsüber sehr anstrengend ist. LG Petra
     
  2. Bienski

    Bienski die Tante aus dem Busch

    Registriert seit:
    22. März 2002
    Beiträge:
    5.890
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Petra!
    Herzlich willkommen erst einmal!
    Wie alt ist Deine Tochter denn?
    Kann es sein, dass sie gerade einen Wachtumsschub durchmacht?
    Ich denke, dass die Schlafprobleme nicht am Schnuller, sondern eher z.B. am Zahnen liegen. :jaja: Tobi wollte dann immer 1-2 Tage nicht so gut und viel trinken. Das Saugen hat sicher an den Zaehnchen weh getan.
    Erst einmal liebe Gruesse
    Sabine
    :tippen:
     
  3. Hallo Sabine,

    Isabel ist genau 5 Monate, das mit dem nicht Trinken wollen dauert jetzt schon fast 1 Woche, davor war es mit dem Trinken auch schon über 1 Woche schwierig.
    LG Petra
     
  4. Miriam78

    Miriam78 Familienmitglied

    Registriert seit:
    23. April 2004
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    äh - sie schläft sonst fast 10 Stunden durch? Wenig???? Bei 10 Stunden würde ich heute noch - und sie ist 14 Monate alt - vor Dankbarkeit auf den Knien liegen....

    Aber es geht ja nicht um mich. Ich denke Zahnen (evtl. auch nur der Einschuß in den Kiefer) + Wachstumsschub sind eine gute Erklärung. Das vergeht meist nach 3-4 Wochen wieder in dem Alter. Hast Du oje, ich wachse? Da wirds genauer erklärt.
     
  5. Hallo Miriam,

    nee, sie schläft nicht sonst die 10 Std. durch, sondern normalerweise mit 1 oder 2 x Trinken. Das Buch haben wir auch, aber demnach müßte sie dauerschüben und wo in diesem Buch die Sonne steht, ist sie auch quengelig drauf, was natürlich an den Zähnen liegen kann.
    LG Petra
     
  6. Miriam78

    Miriam78 Familienmitglied

    Registriert seit:
    23. April 2004
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    auch mit 3 mal Trinken - ich wär im Himmel. Aber das ist GANZ EHRLICH Gewöhnungssache. Irgendwann machte mir 7 mal Stillen die nacht nix mehr aus... ABer wehe es war eine, wo ich 3 mal ran mußte - in der nächsten aber 5mal. Obwohl besser als der Schnitt hats mich unglaublich geschlaucht.

    Zu den SChüben. Die Zeiten sind ja ein bißchen variabel. Und die ZÄhne tun wirklich ihr übriges. ich hab mich mal wahnsinnig aufgeregt: Immer ist irgendwas, nie ist Frieden - höchstens eine Woche, das ist doch nich tnormal. meine Schwester daraufhin: Wieso? Sie haben doch nix anderes zu tun als sich schnellstmöglich zu entwickeln...
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...