Stillt wenig - wird nicht satt - Milchbrei morgens?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Hans, 1. Juli 2011.

  1. Hans

    Hans Tourist

    Registriert seit:
    9. Juni 2011
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo ihr!!

    So, nachdem unsere Motte ja ihr zusätzliches Fläschchen nach dem Stillen komplett verweigerte, nicht mehr zunahm und wir vor ca. 4 Wochen mit Brei anfingen, haben wir nun eine neue Sorge: sie mag auch nicht mehr stillen.:ochne:
    Gewicht hatte sich super erholt - sie hatte wohl einiges nachzuholen:(.

    Gewichtsentwicklung: Geburt 3340g, 1. Monat 4100g, 2. Monat 5120 g, 3. Monat (erste Mal Flaschenverweigerung) 5830, 4. Monat 6340g. 1 Woche später 6340g, MILCHBREIBEGINN, 1Woche später 6390g, 1 Woche später 6690g, Pastinake mittags, 1 Woche später 6960g. Heute 7050g.

    Seit 3-4 Tagen stillt sie tagsüber zunächst ungern und vorgestern gar nicht - nur nachts. Und da eher ein Einschlafstillen. Heute 6 Uhr stillen und 9:30 Uhr wieder stillen. Aber ab 10:30-11 Uhr HUNGER und will die Brust nicht. So ähnlich gestern und vorgestern wie gesagt gar keine Brust genommen - da hab ich ihr den Mittagsbrei früher gegeben. Ach so, stillen pro Seite nur noch kurz, ca. 3-4 Minuten, Milchspendereflex setzt vor allem abends sehr spät ein.

    Frage: Kann ich ihr morgens nach dem 2. stillen eine kleine Portion Milchbrei anbieten?

    Sie isst mittags 125 g Pastinake + 1 Teel. Öl. (Kartoffel lehnt sie ab, schon 3-4 mal probiert)

    Abends ihren Milchbrei aus Prenahrung und Reisflocken ca. 150g.

    Danke für die Antworten!!!
     
    #1 Hans, 1. Juli 2011
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juli 2011
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Stillt wenig - wird nicht satt - Milchbrei morgens?

    Ja kannst Du, da Du Flocken und Babynahrung verrührst. Ansonsten gilt nur ein Milchbrei am Tag (bezogen auf Vollmilch und Fertigbreie).

    Solange sie noch an die Brust geht weiter anlegen - sehr wichtig.
    Mit welcher Babynahrung hattest Du denn den Fläschchenversuch gestartet?

    :winke: Ute
     
  3. Tigerchen

    Tigerchen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    4.229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Stillt wenig - wird nicht satt - Milchbrei morgens?

    ich kenne hier auch etwas wie "Brustverweigerung" in letzten Wochen, was eher damit zu tun hat, dass meine Motte (in wenigen Tagen 7 Monate) einfach alles andere viel zu spannend findet und das Essen schlicht "vergisst".
    daher stillen wir jetzt auch tagsüber vor dem Schlaf. Nachts holt sie sich dafür eine Zusatzmahlzeit.
    Aktuell sind hier 2 Breie drin - die gehen,m allerdings am besten, wenn sie nebenbei sich etwas spanenndes anschauen kann, z.B. gestern im Cafe, wie andere essen. und sie saß auf meinem Schoß mit am Tisch und hatz auch "gelöffelt". Im Augenblick war das Gläschen leer.
    stillen geht auch gut, wenn sie im halbsittzen trinkt und dabei sich was angucken kann - z.B. den großen Bruder beim Unsinn machen. Aber weh, er verschwindet aus dem Blickfeld.
    Könnte bei Euch etwas ähnliches am Laufen sein?
     
  4. Hans

    Hans Tourist

    Registriert seit:
    9. Juni 2011
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Stillt wenig - wird nicht satt - Milchbrei morgens?

    Danke für die Antwort!

    Ich werde sie weiter anlegen, hoffe, es frustriert sie nicht zu sehr. Aber da Fläschchen ja nicht klappt, gibt es sowieso keine andere Option.

    Fläschchen hatte sie von Geburt an Aptamil HA Pre. Nach der Verweigerung haben wir ohne Pre versucht und auch mal andere Nahrung, andere Sauger, kein Erfolg.
     
  5. Hans

    Hans Tourist

    Registriert seit:
    9. Juni 2011
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Stillt wenig - wird nicht satt - Milchbrei morgens?

    Danke auch dir für die Antwort! Sie lässt sich zur Zeit wirklich gerne ablenken, habe schon verschiedenes probiert. Gestern abend ging Stillen beim herum laufen.:rolleyes:

    Kann aber nicht der alleinige Grund sein, den Brei haut sie weg wie nix. Und sie hat nach dem Stillen bald wieder Hunger. Ich glaube eher, sie hat im Brei etwas gefunden, was sie satt macht. Wenn aber ein zweiter Milchbrei kein Problem ist, könnte das schon unsere Lösung sein.
    Ich hoffe nur, dass sie trotzdem noch 1-2 mal zum Stillen zu überreden ist. Sie braucht doch Milch und ist erst 5 Monate alt. Früher war die Brust so geliebt:(
     
  6. Tigerchen

    Tigerchen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    4.229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Stillt wenig - wird nicht satt - Milchbrei morgens?

    es gibt manchmal Phasen wo andere Dinge wichtiger sind. Leg einfach weiter an, damit die Menge nicht zurückgeht. Die Motten finden dann den Weg zurück zur Brust und können u.U. arg enttäuscht sein, dass sie nicht "gewartet" hat :)

    versuch es vor Schlafengehen, auch tagsüber. wenn einschlafen angesagt ist,. ist auch Saugen angesagt. Zumindest waren meine beiden so.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...