stillen und das leidige Thema Ernährung.......

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Coffeeinchen1, 6. August 2004.

  1. Coffeeinchen1

    Coffeeinchen1 Geliebte(r)

    Registriert seit:
    19. Dezember 2003
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo zusammen!
    Momentan pumpe ich meine Milch ab(meine Pumpe heißt jetzt Elsa.... :-D )
    .....tja...nun ist mein Kleiner aber extrem empfindlich(klassisches Frühchen....warum sollte es auch einfach mal problemlos klappen...?!)
    Und er hat jetzt mit echt starken Blähungen zu kämpfen.....ich passe wirklich auf was ich esse....hab mir auch das von Ute empfohlene Stillkochbuch besorgt.....aber trotzdem scheint es so nicht richtig zu funktionieren....
    1.Zur Zeit vertrag ich selbst recht wenig Nahrungsmittel(die früher kein Problem waren).... (obs an Sectio oder einfach am Stress liegt....keine Ahnung...mein Magen/Darmtrakt bringt mich um....)
    2.Habe ich recht wenig Zeit zum einkaufen und kochen (und vor allem Dingen die Nerven)
    3.Sind in vielen Nahrungsmitteln diverse"blähende"Zutaten versteckt(Knoffi....ect...und zum Teil auf der Verpackung nicht ersichtlich!!!!)
    Von den Krankenschwestern bin ich angesprochen worden was ich denn essen würde weil Lukas halt schon ordentliche Bauchprobleme hätte...die er eben nicht so stark haben würde wenn er fertige Frühchen Nahrung
    bekommt.....ich kann es mir echt nicht erklären....ich geb mir soviel Mühe...hatte sogar Schuldgefühle ihm gegenüber .....
    Ich fand das sehr Entmutigend...es ist eh nicht grade toll vor dieser sch....Pumpe zu sitzen.....
    Habt ihr vielleicht ein paar Tips für mich ???
    ....aber mal davon ab....zunehmen tut er trotzdem gut!!! :bravo:
    von 1380g jetzt auf 1670!!!!!
    Liebe Grüße....Nadine!
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo,

    es liegt nicht immer am eigenen Essen wenn Kinder blähen - das erstmal vorneweg. Schlechtes Gewissen ist nicht angesagt !

    Wenn du derzeit selbst auf bestimmte Mahlzeiten reagierst nimm es als gutes Zeichen - es hilft dir bei der Auswahl der passenden Lebensmittel. Nicht jedes Kind reagiert auf Knobi ..... es kann ein Vollkornbrot sein usw.

    Iss was du Appetit verspürst. Wenn du beim Essen merkst das war es nicht, lasse es liegen und such dir was anderes. Dein Körper denkt quasi mit.

    Grüß Elsa schön, sie wird dir eine gute Freundin sein die nächsten Wochen :bravo: ihr Zwei schafft das schon den Murkel groß zu kriegen.

    Grüßle Ute
     
  3. Hallöchen Coffeeinchen!

    "Schön" das ich hier noch eine Frühchen-Mama ist ;)

    Meine kleine kam auch zu früh auf die Welt und mittlerweile bin ich schon am Essen umstellen weil ich es nervlich einfach nicht geschafft habe, die kleine ist niergendwo eingeschlafen als auf meinem Arm hat NUR geschriehen sehr schlecht getrunken und war mehr wach wie sie "sollte"

    Am Anfang habe ich mit der einen Hand gefüttert und mit der anderen gepumpt aber da celina die gewohnheit hat immr ihren Kopf von recht nacht links zu "bangen" ging das nicht mehr und ich bin dadurch kaum zum Pumpen gekommen tja... super dann ging es "eigentlich" ganz gut aber sie ist nicht mehr satt geworden von meiner MuMi (wollte 1 Stunde später schon wieder etwas) also habe ich dann mit FG-Nahrung angefangen wo sie zum Glück gut reagiert hat und immer noch tut!

    Mir ging es am Anfang echt sc.... weil ich mich als Versagerin gesehen habe so wie: Du bist Mutter Du musst es wohl schaffen dein Kind mit Mumi zu füttern aber ich habe es nicht geschafft und jetzt egth es mir schon um einiges ebsser und wir sind viel glücklicher!!

    Dieses Posting hier soll Dir vlt auch ein wenig Mut machen!!
     
  4. liebe nadine!

    erstmal: weg mit den schuldgefühlen!!!

    du machst das ganz prima, es erfordert ja auch viel geduld und durchhaltevermögen mit der pumpe :jaja:

    aaaber, was das allerwichtigste ist: dein kleiner nimmt zu und gedeiht :bravo:

    anna-lena hatte auch mit blähungen zu kämpfen und ich hab auch sehr darauf geachtet, was ich gegessen habe - das kann man leider nicht immer vermeiden!

    sei versichert, du tust das allerbeste für deinen knirps und über kurz oder lang kannst du elsa in die ecke räumen!!!

    das allerbeste wünscht euch,

    karo
     
  5. Ermutigung!

    Dafür gibst Du Lukas auch viele gute Sachen mit der Milch - außerdem ist die mit Liebe gemacht :) Der Krankenschwester würd' ich einen fröhlichen Vogel zeigen... :ei:
    Ich pumpe ja auch, allerdings nicht weil meine Tochter ein Frühchen wäre, sondern weil ich jetzt wieder arbeiten gehe, Lutmilla aber noch voll gestillt wird.
    Das ist schon manchmal blöd und unpersönlich, man bekommt eben von der Pumpe kein Feedback wie vom Baby, aber andererseits - wenn ich Lutmilla so ansehe und weiß, daß habe alles ich gemacht, bin ich schon stolz auf mich und meine Milch!

    Und Lukas schmeckt's bestimmt viel besser als Fertigkost... :prost:

    Sheena
     
  6. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.333
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Hut ab! Vollpumpen, Baby im KH...

    Klaas und Linnea haben, als sie ganz jung waren, auf frisches Brot reagiert. Das musste ich erst mal rausfinden :eek:. Ich habe das Brot dann immer einen Tag stehen lassen, bevor ich es ass.

    Ansonsten esse ich eigentlich alles, incl. Zwiebel, Knobi, Kaffee, Schoki... Und mittlerweile auch wieder frisches Brot. Mit reifendem Darm werden auch die Vertraeglichkeiten und Blaehungen besser :jaja:!

    Hab Mut, Du machst das gut. Pumpe fein, denn das muss sein.

    Lulu, die wohl zu viele Samsbuecher liest :eek:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...