Stillen: Nach 4 Monaten weniger Milch?

Dieses Thema im Forum "Hebammensprechstunde" wurde erstellt von Keebyn, 30. April 2005.

  1. Ich habe nun vier Monate voll gestillt. Nun habe ich den Eindruck, dass die Milch weniger wird. Mein Kleiner beschwert sich aber nicht. Tagsüber trinkt er nur etwas länger. Nachts schläft er mittlerweile durch. Vor einiger Zeit hätte ich da aufstehen und Milch abpumpen müssen, da meine Brüste sonst unangenehm prall gewesen wären. Ich habe nun auch Probleme Milch abzupumpen und mir einen Vorrat im Gefrierfach anzulegen, wenn ich mal nicht zu Hause bin. 20 bis 30 ml bekomme ich zusammen, mehr nicht. Woran liegt das, dass die Milch weniger wird? Kann ich außer, dass ich Stilltee trinke, die Menge irgendwie beeinflussen? Danke schon einmal für eure Tipps!

    Keebyn
     
  2. Hallo,

    schau mal hier nach: http://babyernaehrung.de/entwicklung.htm

    Dort schreibt Ute, dass die Milch ab dem vierten Monat dünner werden kann und manche Mutter eine Milchmenge erreicht hat.

    Mir hat am Besten der Milchbildungstee von Weleda geholfen (da bin ich regelrecht nach ein, zwei Tassen ausgelaufen. Wichtig ist aber immer deine Ernährung, genug trinken und Ruhe.

    Wenn ich glaubte, nicht genug Milch zu haben, habe ich immer wieder angelegt. Jetzt habe ich bei Ute gelesen, das man nach 5 Minuten die Brust wechseln soll, weil während des Stillens die Milch produziert wird. Das bedeutet vielleicht ein bißchen Hektik (so habe ich es empfunden), aber es hilft wirklich super. :prima: Da nochmal ein dickes Dankeschön an Ute :bravo:

    Ich glaube auch, dass jede Stillmami mal glaubt, nicht genügend Milch zu haben, weil die Brüste sich nicht mehr so prall anfühlen. Ist aber nicht so. Ich habe das auch so oft gedacht, hatte aber eine satte, zufriedene Maus, die wunderbar zugenommen hat.

    Melanie
     
  3. ja, das verändert sich. während anfangs auch oft milch ausläuft, man heftigste spannungen hat in den brüsten, ist das irgendwann anders. man braucht auch keine stilleinlagen mehr. so war es zumindest bei mir.

    solange dein kind satt und zufrieden ist und gut zunimmt, kein anlass zur sorge.

    ich habe immer nur darauf geachtet, dass bei jedem stillen eine seite komplett geleert wird. und dann beim nächsten stillen die andere seite.

    das abpumpen, hm, das ist so eine sache. damit kam ich auch nicht klar. war auch immer so wenig. komischerweise hat es meinem sohn an der brust immer gereicht. ;-) und ich habe es 15 monate getan. kinder saugen entweder effektiver als die pumpe o. es ist wirklich die kopffrage. keine ahnung.

    stilltee hab ich während des vollstillens auch getrunken. entweder selbst gemacht aus fenchel-anis-kümmel o. weleda o. and. marken als fertige mischung. unterschiede konnte ich nicht feststellen. als ich nicht mehr voll stillte, hab ich das weggelassen und hatte trotzdem keine probleme bei der milchmenge.
     
  4. mana

    mana Hebamme

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Habe mich noch nicht dazu geäußert weil die Frage von Euch schon so gut beantwortet ist!
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. weniger milch nach 4 monaten

    ,
  2. im 4.monat Milch zurück

    ,
  3. nach 4 monaten stillen weniger milch

    ,
  4. baby 4 monate weniger milch,
  5. baby 4 monate milch wird weniger,
  6. 4. monat weniger milch
Die Seite wird geladen...