Stillen - Kritisiert von der Familie???

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Yvonne1, 2. Mai 2005.

  1. Hallo zusammen!!!

    mich würde mal interessieren, was ihr für Erfahrungen mit dem Stillen gemacht habt. Insbesondere wie euer Umfeld darauf reagiert hat. Mein Sohn ist jetzt 11 Wochen alt und er wird voll gestillt. Leider werde ich noch immer sehr oft gefragt, wie lang ich noch stillen möchte, und wann ich endlich zufütter. Wenn Lukas dann mal etwas mehr schreit, wird mir oft gesagt, dass das Kind nicht satt wird. Es ist wirklich fürchterlich. Es ging schon so weit, das wir auf einem Familienfest nach kurzer Zeit gegangen sind, da ich diese "guten Ratschläge" nicht mehr ertragen konnte.
    Mein Mann und ich sind allerdings sehr froh, dass das mit dem Stillen so super funktioniert. Und die Bindung zum Kind ist auch viel stärker. [​IMG]

    Wie erging es euch???

    Lieben Gruß Yvonne

    [​IMG]
     
  2. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.727
    Zustimmungen:
    57
    Punkte für Erfolge:
    48
    Als ich gestillt, habe wurde ich ständig gefragt, ob er auch satt wird. Als ich Beikost zugefüttert habe, habe mir viele auf die Nase gebunden, dass sie 6 Monate vollgestillt hätten (mit einem super arroganten Ton). Als Marek sich abgestillt hat, wurden mir Vorwürfe gemacht warum ich nicht mehr stille und mir erklärt was ich falsch gemacht habe. :verdutz:

    Ich bin manchmal auch früher gegangen oder zwischendurch spazieren gegangen. Manche Kontakte habe ich nicht mehr aufrecht erhalten und bei einigen kann ich nun besser weghören.

    Stillen ist :prima: so gesund. Wenn Dein Kleiner gut zunimmt, hast Du noch viel Zeit bis zum Zufüttern.

    Marek ist mein erstes Kind, daher kann ich nicht beurteilen wie die Bindung ohne Stillen wäre. Aber trotz Kaiserschnitt hatten wir von der ersten Sekunde eine sehr enge Bindung. Ich kann es mir bei jemandem, der monatelang in meinem Bauch gewohnt hat, nicht anders vorstellen. Das war aber auch schon so bevor ich ihn das erste mal anlegte.

    Liebe Grüße
    Susala
     
  3. lass dich blos nicht verrückt machen und STILLE !!!

    und zwar so lange DU es möchtest und dein kleiner satt und zufrieden ist.

    ich habe 7 monate voll gestillt.

    gruß und viel mut und durchhaltevermögen!!

    :schimpf:andere wissen es IMMER besser....*grrr*
     
  4. Ohje arme Yvonne, :tröst:
    als erstes möcht dir mal sagen: die spinnen die Römer!! :shock:
    Also ich verstehe nicht, warum Dir solche blöden Fragen gestellt werden. :bahnhof:
    Deinem Mausezahn geht es doch gut. :)
    Also was wollen die von Dir ????
    Bei mir ist es genau umgekehrt icch stille nicht und muss mir ständig irgenein gesülze anhören :bissig: .
    Versuche die Sprüche nicht so nah an Dich herankommen zulassen - wie Du es machst ist es richtig. ;-)
    Es sollte keiner mit guten Ratschlägen erschlagen werden.
    Wünsche Dir ein dickes Fell und halt die Öhrlis steif. :)
    Sorry wenn ich so hart reagiere. Aber is doch wahr.
    Und außerdem ist Stillen doch das Beste für Mäuse. :prima:
     
  5. Glace

    Glace nächtliche Muse

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    12.221
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Unna
    Hallo Yvonne. Also Kinderärzte und Ernehrungsratgeber Raten immer mindestens die ersten 6 Monate zu Stillen. Zufüttern sollte man ab dem 4. Monat eher 6. Monat. Besonders bei Baby´s die Allergiegefährdet sind.
    Wenn jemand aus deiner Familie dir Rät mit 11 Wochen mit dem Stillen aufzuhöhren. Wirft das bei mir die Frage auf, ob sie wohl selbst Probleme damit hatten und dich Beneiden, da es so gut klappt.
    Was gäbe es für einen Grund das Stillen aufzugeben ? Es ist das Gesündeste was dein Kind bekommen kann, es ist auf Baby´s Bedürfnisse abgestimmt und kann vor Allergien schützen. Auserdem ist es ja auch wesentlich Günstiger.
    Solange Ihr damit zufrieden seid mach es weiter und las dir nichts einreden.

    LG Katja
     
  6. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    ;-(


    Ich HASSE solche "Sprüche" :-?

    Solange dein Würmchen gut zunimmt und DU und dein BABY das Stillen GENIESSEN, ist alles o.k! Da kann ich mich meinen Vorrednerinnen nur anschließen!

    Ich vermute auch Neid dahinter!
    Meine Ex-Schwiegermutter hat mich bei Elena immer versucht zu "bearbeiten", das Kind würde ja gar nicht satt werden, ich solle gefälltigst abstillen!.. :verdutz: ...:-? Ich hätte eh nicht genug Nährstoffe...
    (Sie kam alle 3 Std., nachts schlief sie durch!)
    Eines Tages hat sie zwei Stunden nach diesem Spruch dann gesagt, das Kind hätte soooo viel Milchschorf, ich hätte bestimmt zu VIELE Nährstoffe...:umfall:
    Ich habe mich erdreistet, sie auf diesen Widerspruch hinzuweisen und handelte mir damit auch noch Ärger mit meinem Ex-Mann ein....

    Dann erzählte sie mir, das SIE ja soooo eine schlimme Brustentzündung gehabt habe und nicht stillen konnte.....

    Und ich WETTE sie war neidisch!!! :jaja:

    Höre auf dein Herz, deinen Bauch und dein Baby!
    Du wirst feststellen, daß VIELE Entscheidungen in Zukunft so "gefällt" werden und DANN auch die "richtigeren" Entscheidungen sind!
    Als Mama "fühlt" man irgendwie, was das Baby gerade braucht und was das Beste ist, also gewöhne dir am Besten gleich das "Gute-Ratschläge-Weghören" an. :wink:
    Jedenfalls bei SOLCHEN!

    Gute Nerven und eine weiterhin wundervolle Stillbeziehung wünscht
    Corinna
     
  7. Stillmaus

    Stillmaus Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. April 2003
    Beiträge:
    2.577
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Lass Dich durch die blöden Sprüche nicht beirren. Stille einfach weiter, so lange Du willst. Ich werde auch oft gefragt, was, Du stillst noch voll. Bekommt das Kind nichts anderes zu essen, mal was vernünftiges? Laura ist noch nicht mal vier Monate alt.
    Ich denke, oft wissen es die Leute nichts anders.
    Daletzt kam sogar ein Spruch: Tanja, ich hoffe ja, dass du Laura bald abstillst. Du musst ja wieder an Deine Figur denken, um für deinen Mann attraktiv zu werden.

    Ich lasse die Leute in der Zwischenzeit nur noch reden und mache, was ich für richtig halte. Da es mein letztes Kind ist werde ich es auch noch lange stillen, so fern es mitmacht.

    LG
     
  8. Hallo!

    Freu dich, daß das Stillen so toll klappt und laß die anderen reden! Wenn du jetzt abstillen würdest oder zufüttern kämen andere Sprüche! Garantiert! ("Warum hast du denn SCHON abgestillt? Hat es nicht geklappt?...." :piebts: )
    Es ist egal, was Mutter macht, andere haben IMMER irgendwas zu beanstanden... Das ist einfach so.
    Philipp ist ein properes Kerlchen und wird voll gestillt. Als meine Eltern und Großeltern gemerkt haben, daß er offensichtlich satt wird gingen sie auf die andere Schiene: "Boah, ist der dick, gib dem mal weniger zu essen!" oder: "Was sagt denn der Kinderarzt? Ist er nicht zu dick?" :umfall:

    Und jetzt, wo der erste Zahn da ist kommen solche Sachen: "Na, jetzt MUSST du aber langsam abstillen, was?"

    Versuch dir ein dickeres Fell anzulegen und laß dicht nicht verunsichern! Du wirst wissen, was für dein Kind am Besten ist!
    Schade, daß so viele Leute einfach nicht merken, daß solche Sprüche verletzend sein können. :-?
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...