Stillen beim zweiten Kind

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von AVE, 20. November 2006.

  1. AVE

    AVE Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    3.444
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Mich würde mal interessieren, wie ihr das gemacht habt mit dem Stillen beim zweiten oder dritten (usw.) Kind:

    Ich habe Cecilia ca. 3 Monate gestillt, davon 8 Wochen voll, in der übrigen Zeit habe ich es so langsam ausklingen lassen. Richtig gut geklappt hat es nie, für mich war es immer sehr schmerzhaft und ich war sehr, sehr erleichtert, als es vorbei war. Außerdem hatte ich immer das Gefühl, dass Cecilia nicht richtig satt geworden ist.

    Jetzt überlege ich, wie ich es beim zweiten Kind machen soll. Es ist zwar noch eine Weile hin bis zum errechneten Termin, Gedanken darüber mache ich mir jedoch trotzdem schon.

    Momentan bin ich der Meinung, dass ich es gar nicht erst versuchen will, sondern von Anfang an eine Flaschennahrung gebe. Blöd ist nur, dass gerade im KH jeder versuchen wird, mich zum Stillen zu überreden und mir ein schlechtes Gewissen einzureden.

    Ich jedoch stelle es mir schwierig vor, regelmäßig zu stillen, wenn

    a) schon ein erstes Kind da ist und
    b) wenn man eh nach der Mutterschutzfrist wieder arbeiten möchte.

    Wie ist es bei euch denn gewesen ?
     
  2. Mini-Muffti

    Mini-Muffti Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    1.252
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Irgendwo im Schwabenländle
    AW: Stillen beim zweiten Kind

    Grundsätzlich finde ich, dass das jeder für sich selbst entscheiden soll - ob und wenn, wie lange er stillen möchte.

    Bei mir war das so:
    Jana konnte ich leider nicht lange stillen (2 Monate), da ich wegen einer schweren Operation schnell abstillen mußte und auf Fläschchen umsteigen mußte. Damals war das wirklich schwer für mich. Vorallem, weil mir andere gesagt haben, dass ich abstillen muss.
    Als Jule dann kam, wollte ich es auf mich zukommen lassen. Ich hab sie dann 3 Monate voll gestillt und dann abgestillt.

    Es geht schon, auch wenn man zwei Kinder hat. Die gleiche Ruhe wie beim ersten Kind hat man natürlich nicht immer. Aber abends und in der Nacht kann man die Zweisamkeit schon sehr genießen. Und unter tags genießt auch das 1. Kind eine Leserunde solange das Kleine gestillt wird.
    Die Ruhe muss von Dir kommen.

    Entscheide Du für Dich und vielleicht kannst Du es ja auch einfach auf Dich zukommen lassen.

    Steffi
     
  3. Rina

    Rina Miss Brasilia

    Registriert seit:
    4. April 2005
    Beiträge:
    6.199
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    am Ostseestrand
    Homepage:
    AW: Stillen beim zweiten Kind

    Hallo Eva,

    ich habe beim 1. Kind stillen wollen. Aber er wollte nicht. So habe ich 5 lange Monate die Milch abgepumpt und ihm diese per Flasche gegeben.

    Joni wollte gestillt werden. Ich glaube, es hat ca. 5 Tage geklappt. Mich hat es wahnsinnig gemacht, daß Tamino immer gerade dann etwas von mir wollte und ich habe prompt einen Milchstau bekommen. Also bin ich wieder auf die Abpump-Variante umgestiegen.

    Mit 3 Wochen mußte Joni wieder ins Krankenhaus. Da bin ich auf Flaschennahrung umgestiegen. Das war die einfachste Lösung - wenn auch nicht die beste.

    Liebe Grüße
     
  4. Tamara

    Tamara Prinzessin

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    28.454
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hinterm Berg
    AW: Stillen beim zweiten Kind

    Hallo Eva,
    ich habe beide Kinder gestillt, Luna sogar länger als Leon. Mein Geheimnis: keinen Streß machen, das große Kind mit etwas besonderem beschäftigen und 5 gerade sein lassen.
    Ich fand die Stillzeit bei Luna viel einfacher als bei Leon, weil ich viel gelassener war, habe mir keinen Druck gemacht. Phasenweise hatte ich das Gefühl das Luna nicht satt wird und habe ihr eine Flasche mit Premilch hinterher gemacht, aber eigentlich habe ich 6 Monate voll gestillt. Bei Leon habe ich immer auf die Uhr geschaut "er muss doch jetzt Hunger haben" und hab die Krise bekommen wenn er nicht wollte. Bei Luna habe ich ihr die Führung überlassen, dann gestillt wann und wielange sie wollte.
    Letztendlich hat SIE mich abgestillt, meinetwegen hätte sie gerne länger stillen können.

    Liebe Grüße
    Tami
     
  5. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.730
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Stillen beim zweiten Kind

    Ich habe beide Kinder gestillt. Ariane hat sich allein abgestillt, als ich mit Fabienne schwanger war. Zwischen den Kindern liegen 16 Monate. Stillen bei Fabienne war problemloser als bei Ariane. Die Milch pegelte sich schneller ein, ich war geübter und das es ohne Hütchen ging, machte mich sehr glücklich.

    Einfach keinen Stress machen. Ariane hat sich entweder dazugesetzt oder einfach weitergespielt, sie ließ sich nachts durch das Babyweinen nicht stören und schlief einfach weiter. Ich hab Fotos, wo sie anfängt, ihre Puppe zu stillen. Sie hat diese Mahlzeiten des Babys also einfach in ihren Alltag integriert und es war für sie ok.

    Im Endeffekt musst du entscheiden, was DU willst. Und da kann und darf dir keiner reinreden. Man kann auch stillen, wenn man nach dem Mutterschutz wieder arbeiten geht. Entweder als Vollstillen mit Abpumpen oder als Zwiemilch. Vorausgesetzt, Frau will und mag das. Wenn du sicher bist, nicht stillen zu wollen, dann lass dich nicht dazu zwingen.
     
  6. Alina

    Alina Selfie Queen

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    24.941
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Stillen beim zweiten Kind

    Ich habe ja auch beide gestillt und Stille noch. Josy weiß ganz genau das das eben Johanna's Zeit ist... ich erkläre ihr das sie eben noch kein Brot Essen kann und von Kakao Aua Bauch bekommt. Und Josy guckt manchmal zu oder es interessiert sie gar nicht.

    Ich mein, es muss auch jeder selber wissen ob er Stillt oder nicht. Wenn du dich zwingen musst lass es!! Da ist dir und deinem Baby nicht geholfen. Wenn du schon mit einem negativen Gefühl da ran gehst... ich denke es muss halt stimmen.

    Oder aber du versuchst es, vielleicht klappt es diesmal besser. Johanna ist auch ganz anders als Josy zb. reagiert sie auf Nahrungsmittel die ich Esse was Josy NIE getan hat. Und so kann es ja auch bei dir sein, das dieses Stillen vieel besser klappt. Und ich stell mir es eher schwierig vor Fläschen zu kochen mit 2 Kindern. Ok damit habe ich 0 erfahrung weil ich das auch NIE gemacht habe, weil ich ja Josy "zwangsweise" 2 Jahre gestillt habe...

    lg alina
     
  7. Mimi

    Mimi Familienmitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2006
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Schweiz
    AW: Stillen beim zweiten Kind

    Benji habe ich 3 1/2 Monate gestillt, dann hat er die Brust verweigert und war dann ziemlich schnell abgestillt. So richtig toll lief es aber nie: es ging nur mit Stillhütchen und meist auch viel Geschrei, so dass ich nie in der Öffentlichkeit gestillt habe und gar nicht so unglücklich war, als es dann vorbei war. (obwohl ich ursprünglich mal die 6 Monate angepeilt hatte)
    Bei Mäx wollte ich nicht wieder so ein Theater mitmachen, ich wollte es probieren, wenn es gut klappt, prima, dann stillen, wenn es auch so schlecht geht, wollte ich direkt zur Flasche greifen.
    Nun, es ging direkt sehr gut, Klein-Mäxchen war/ist ein richtiges Stillbaby. Bis ca. 9 Monate war er praktisch voll gestillt, weil er ganz einfach nichts anderes nahm, inzwischen isst er seinen Abendbrei und Brot/Zwieback/Nudeln und nach und nach immer mehr, wird aber trotzdem noch oft gestillt...........
    Manchmal denke ich, ich hätte von Anfang an auch ab und zu ein Fläschchen geben sollen, damit er lernt, dies zu akzeptieren, tja....:piebts:

    Ich würde das an Deiner Stelle im Krankenhaus entscheiden, wenn das Kleine erst mal da ist und Du siehst, ob es gut klappt und ob Du es möchtest!
    Wenn ja, dann ist Stillen halt schon wunderschön, sehr innig und ganz einfach auch praktisch!!;-)
    Wenn nicht, dann bekommt es eben die Flasche und wird genau so gross und glücklich........................ und hat sicher mehr von einer entspannten als von einer gestressten, dafür stillenden Mama!
     
  8. Micky

    Micky schneller in Kanada als in Berlin

    Registriert seit:
    8. September 2003
    Beiträge:
    14.663
    Zustimmungen:
    69
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Stillen beim zweiten Kind

    Wie bei Andrea :winke: hat sich Klara abgestillt als ich wieder schwanger wurde (da war sie gut 6 Monate alt) - nun stille ich bereits wieder seit 6 Monaten und von mir aus können es noch weitere 6 werden. Ich stille gern und relativ problemlos in jeder Lebenslage.... :)
    Klara stört das nur ganz selten und wenn, dann gucken wir eben zusammen ein Buch o.ä.- ich glaube das Argument mit den zweiten Kind gilt nicht - es ist -wie so vieles- eine Frage der einstellung, meine ich.
    Wenn Du am liebsten nciht stillen möchtest, würde es sicher auch schwierig werden...
    Also, überleg es Dir noch mla bis zur Geburt - und wenn Du nicht stillen willst, dann vertritt das auch gegenüber den anderen!!!! :jaja:

    alles gute
    Meike
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. klappt das stillen beim zweiten kind b

    ,
  2. schon gestillt klappt auch beim zweiten kind

Die Seite wird geladen...