Stillen am Tage nur mit großer Mühe

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Andrea70, 13. Oktober 2003.

  1. Hallo an alle!

    Seit ein paar Tagen will Paul tagsüber fast gar nicht mehr bei mir trinken, er fängt sofort an zu schreien, wenn ich ihn anlegen will. Nachts dagegen trinkt er ohne Probleme. Er hatte zwar schon mal so eine Phase, daß er am besten im Halbschlaf getrunken hat, aber jetzt hat er ja längere Wachphasen und es klappt irgendwie gar nicht.

    Hier nun mal der Essenplan der letzten zwei Tage.

    gestern:

    00.30 Uhr Stillen
    04.15 Uhr Stillen
    09.30 Uhr Stillen(ganz wenig und mit viel Mühe)
    12.30 Uhr GKF-Brei mit Öl 190g
    16.00 Uhr Stillen(auch nicht viel, nur eine Seite)
    18.00 Uhr Miluvit mit (6 Eßlöffel angerührt)
    19.30 Uhr Stillen

    heute:

    00.30 Uhr Stillen
    05.45 Uhr Stillen(nur eine Seite)
    11.00 Uhr GKF-Brei mit Öl 190g
    16.00 Uhr Stillen(nur eine Seite)
    18.00 Uhr Milivit mit (6Eßlöffel)
    19.00 Uhr Stillen

    Den Brei ißt er auch nicht immer auf und zusätzlich trinken tut er auch nur ganz wenig. Tee mag er absolut nicht, Wasser eben so wenig. Heute hat er ca. 30 ml verdünnten Karottensaft getrunken. Letzte Woche hatte ich ihm Apelsaftschorle gegeben. Da hat er ca. 70-80 ml am Tag zusätzlich getrunken, aber er bekommt davon Blähungen. Er tut sich auch mit der Flasche sehr schwer. Ich habe schon verschiedene ausprobiert, Avent, Trinlerntasse und bin jetzt froh , daß er mit den NUK-Flaschen einigermaßen klar kommt.

    Bis jetzt hatte er immer normalen Stuhlgang. Da er jetzt so wenig trinkt, habe ich Angst, daß er Verstopfung bekommt.

    Ich bin für jeden Tipp dankbar. Vielen Dank schon mal.
     
  2. Tamara

    Tamara Prinzessin

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    28.454
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hinterm Berg
    Eigentlich kann ich Dir keinen Tip geben... Mein Sohn hat sich mit 6 Monaten auch komplett abgestillt, nachdem ich mit der Beikost angefangen habe, Löffeln und Flasche sind natürlich einfacher als an der Brust zu trinken und alles andere ist auch viel interessanter... Wie ist es denn, wenn Du Dich in einen ruhigen, etwas dunkleren Raum zum Stillen setzt, wo er nicht abgelenkt wird ??? Und Apfelsaftschorle würde ich vielleicht auch nicht unbedingt zum Trinken anbieten, da es sehr süß ist. Probiere es doch weiter mit Wasser oder kalten Tee !
    Schau mal in den Postings von Belladonna und Tami, die beiden haben ähnliche Probleme.

    :herz: - lich willkommen übrigens :) und viel Spaß hier im Forum !

    Liebe Grüße
    Tami70
     
  3. Tamara

    Tamara Prinzessin

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    28.454
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hinterm Berg
    Ach ja und in den Miluvit Brei rühre ich immer etwas Obst unter, dann nimmt Leon es auch lieber :) !
     
  4. Hallo Tami,

    vielen Dank für Deine Tipps. Das mit dem abgedunkeltem Raum werde ich probieren, obwohl ich sowieso schon meist allein mit ihm sein muß damit er trinkt. Paul ist so neugierig :eek: , daß er sich von jedem kleinen Geräusch ablenken läßt.

    Das trinken aus der Flasche klappt ja auch nicht so ohne Probleme. Wir haben schon versucht ihm Folgemilch zu füttern, aber er trinkt nur einen kurzen Schluck und nicht weiter.

    Apfelsaft gebe ich ihm ja auch nicht mehr, weil er da Blähungen von bekommt. Zumindest hat er dadurch aber kapiert, wie es aus der Flasche trinken geht. :flasche:

    Heute hat er seine Breie super gut gegessen und das Stillen ging so einigermaßen. Ich habe heute schon mal versucht ihm einen OG-Brei zu geben. Nur komme ich mit dem Anrühren noch nicht so ganz zurecht, irgendwie haben sich sehr viele Klümpchen gebildet und mit dem essen hat es dann auch nicht so gut geklappt.

    Aber wir sind ja alle lernfähig und ich hoffe, daß es alles bald wieder besser wird.

    Liebe Grüße
     
  5. hallo andrea und willkommen!

    das ist ein typisches verhalten für die nachttrinker, sowas habe ich auch gehabt :-D sogar die avent flasche hat er mir verweigert als er sich abgestillt hat und hat nuk ausgewählt. im halbschlaf lässt sich viel bequemer trinken :-? ich würde:

    1. kein saft anbieten wenn er zu wenig wasser trinkt, nur etwas tee. du trimmst ihn noch auf süss, es muss nicht sein. www.babyernaehrung.de/obst.htm lies dich am besten durch die ganzen beikost-seiten durch :)
    2. die trinklerntase ist auch übungsache und hängt auch viel von dir ab, wie du ihm das schmackhaft machen kannst. probiere auch ein normaler becher, damit kommen viele trinkverwegierer besser klar. sonst sind die windel massgebend - viele babys trinken in den augen ihrer müttern zu wenig.
    3. isst er tagsüber mehr, werden die nachtmahlzeiten weniger. in dem alter ist ganz ok wenn ihr tagsüber schwerpunkt auf das löffeln habt, bei allen babys werden die saugmahlzeiten weniger.
    4. www.babyernaehrung.de/essensplan.htm ich würde den OG einführen, auch um mehr übung beim löffeln zu haben. kann sein, dass er durch die verweigerung zeigt, er hätte lieber etwas festes. 2x milchfrei wäre in seinem alter jetzt schon angebracht (inkl. früchenberechnung).
    5. die nächte werden vorerst so bleiben, können aber besser werden wenn er tagsüber gut isst. sonst unterhalten wir uns darüber wenn er älter ist :-D

    liebe grüsse,
    gabriela
     
  6. wegen der klümpchen im OG: nimm kein zu heisses wasser und rüher das wasser erst nach und nach unter. welches getreide nimmst du dafür? reis? mit einer gabel oder mit einem milchschaumschläger geht es auch schneller klumpenfrei. schau auch bei ute unter OG, dort findest du mehr tipps.
     
  7. Tamara

    Tamara Prinzessin

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    28.454
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hinterm Berg
    Ich habe immer eine Kanne mit abgekochten, kalten Wasser stehen und für Fläschen und Brei nehme ich immer halb/halb, also kaltes und frisch abgekochtes Wasser. So hast Du keine Klümpchen ! Und ansonsten toi toi toi, das es besser wird. Ute´s Seite sind wirklich super und haben mir in unserer Zwiemilchzeit und auch jetzt sehr geholfen.
    Alles Liebe für Euch
    Tami70
     
  8. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    :jaja:

    und Danke Gabriela für die ausführliche Beratung :rose:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...