stille ich noch zu viel?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von katrinka, 6. Mai 2011.

  1. katrinka

    katrinka Heisse Affäre

    Registriert seit:
    14. Februar 2011
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    hallo zusammen!

    meine tochter wird demnächst 9 monate alt. ich stille nach bedarf und das bedeutet im moment: dauernd! sie möchte zumindest alle 2-3 stunden (auch nachts) gestillt werden und trinkt wahrscheinlich deshalb praktisch kein wasser (weder aus flasche, noch trinklernbecher, noch strohhalm, aus normalem glas wenigstens mal 3 schlucke).
    mit brei siehts im moment so bei uns aus:

    7 uhr: gob (etwa die hälfte der 4-monats portion)

    13 uhr: gemüse kartoffel fleisch brei (wenn kürbis dabei ist, die ganze 4 monats portion, sonst die hälfte)

    18 uhr: milchbrei (fast die ganze 4 monats portion)

    ich vermute, dass sie wegen des vielen stillens keinen hunger und durst hat. ist denn in diesem alter stillen nach bedarf nicht mehr angebracht?

    lieben gruß,
    katrinka :winke:
     
  2. Eos

    Eos Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. April 2007
    Beiträge:
    4.909
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: stille ich noch zu viel?

    Ich würde in dem Alter nicht mehr so viel stillen. Deine Tochter sollte jetzt lernen, dass vor allen Dingen löffeln sattmacht. Also würde ich mehr darauf drängen, dass sie ihre Breiportionen steigert, denn die scheinen mir viel zu klein.

    Fütterst du Mittags Gläschen? Die enthalten meist zu wenig Fett, gib also noch einen Teelöffel gutes Öl dazu, dann wird es gehaltvoller.

    Der OGB gehört eigentlich in den Nachmittag, auch hier sollte Fett entweder in Form von Öl oder einem Klecks Butter hinzugefügt werden. Bei eurem Plan würde ich den gegen 16.00 Uhr füttern.

    Milchgetreidebrei am Abend ist super, vielleicht kannst du die Menge dort ja auch noch steigern. Bzw. wäre da eine zusätzliche Portion als 7.00 Uhr-Mahlzeit bei euch vielleicht besser, da gehaltvoller... In dem Alter hatten meine Kinder alle Breimahlzeiten bereits sehr gut gegessen, nur morgens hab ich noch gestillt, daher weiß ich jetzt auch nicht, was ein gutes "Frühstück" in dem Alter ist, außer Mumi oder Flasche.

    Ich würde tagsüber ein paar Stillmahlzeiten ausschleichen, sie soll ja jetzt Brei essen, dazu bietest du ihr immer wieder Wasser aus der Trinklerntasse an. Auch wenn sie anfangs kaum was nimmt, würde ich nicht als Ersatz stillen. Löffel schön vollmachen und zügig füttern. Wenn sie nicht mehr mag, ok. Vielleicht nach einer halben Stunde nochmal probieren.

    Auf diese Weise sollte es eigentlich klappen, dass sie mehr Brei nimmt und die Stillerei wird automatisch weniger. Und du musst dir klarmachen, dass sie jetzt einfach wirklich mehr Brei braucht.

    Vielleicht magst du ihre Gewichtsentwicklung mal hier aufschreiben, da kann eine unsere Fachfrauen mal draufschauen.

    Lieben Gruß
    Eos
     
    #2 Eos, 6. Mai 2011
    Zuletzt bearbeitet: 6. Mai 2011
  3. katrinka

    katrinka Heisse Affäre

    Registriert seit:
    14. Februar 2011
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: stille ich noch zu viel?

    wahnsinn, danke! ich hab gerade deinen tipp mit dem nochmals versuchen ausprobiert uuuund madame hat im endeffekt 1 1/2 4 monats-gläschen weggeputzt! :) hurraaaa!!!

    ich werde dann echt mal versuchen das stillen zu reduzieren. wieviel wäre denn "im rahmen"?

    und das ist jetzt wsl eine blöde frage (und ich denke, dass ich die antwort drauf kenne), aber: kann ich mich denn drauf verlassen, dass sie genügend wasser trinkt, wenn sie durst hat? oder kanns auch einfach sein, dass sie nicht weiß was sie mit flasche, becher und co anfangen soll?

    warum soll man denn den ogb nachmittags geben? das heißt: ich könnte als frühstück eventuell ein 2. mal den milch-getreide brei geben? öl tu ich in den gemüse- und obst-getreide brei, das hatte ich vergessen zu erwähnen. je einen teelöffel, passt das?

    zum gewicht:
    bei der geburt: 3.55kg
    6. woche: 5.4 kg
    11. woche: 6.7 kg
    6 monate: 8 kg
    7 monate: 8.5 kg
    8.5 monate:8.87 kg

    danke nochmal! und liebe grüße,
    katharina

    edit: dass die brei menge, die sie zu sich nimmt prinzipiell viel zu wenig ist, ist mir vollkommen klar, nur wusste ich eben nicht was ich da dran ändern kann, weil sie nach dem 5. löffel zu schreien anfängt und den kopf wegdreht und einfach nicht mehr mag.
     
    #3 katrinka, 6. Mai 2011
    Zuletzt bearbeitet: 6. Mai 2011
  4. Tigerchen

    Tigerchen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    4.229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: stille ich noch zu viel?

    Im Rahmen ist soviel, wieviel Du und sie es für richtig haltet.

    es gibt einfach keinen Rahmen - den steckst Du Dir selber. Und Dein Kind auch.
    Mein Sohn hat in diesem Alter 2 Breimahlzeiten (allerdings mit deutlich höheren Mengen) und den rest gestillt. Mal mehr mal weniger, je nach Tagesform. Für uns war es das richtige, weil er ein großer Brustfreund war und ihm die vielen Mahlzeiten einfach wichtig waren.
     
    #4 Tigerchen, 6. Mai 2011
    Zuletzt bearbeitet: 6. Mai 2011
  5. Tigerchen

    Tigerchen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    4.229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: stille ich noch zu viel?

    Versuch doch lieber erst, die Mengen zu gewohnten Mahlzeiten zu steigern, bevor Du an anderen Mahlzeiten "herumspielst" und das Kind komplett verunsicherst.
    Und wenn die Kleine dann empfohlene Mengen an diesen 3 Breien zuverlässig schafft, dann kannst Du andere Mahlzeiten angehen. Lieber 2-3 Breie, die richtig "sitzen".

    Das Kind ist das viele Stillen gewohnt - wenn Du jetzt anfängst, etwas zu "streichen", kann der Schuss nach hinten losgehen. Babys spüren deutlich wenn ihnen etwas liebgewonnenes "weggenommen" wird. Da kann sie Dir unter Umständen den Brei gänzlich verweigern. Und das ist doch gar nciht Dein Ziel.
     
  6. Eos

    Eos Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. April 2007
    Beiträge:
    4.909
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: stille ich noch zu viel?

    Super, dass es schon so gut geklappt hat! Wäre doch schön, wenn die Lösung so einfach wäre! :)

    Ich denke auch, du bestimmst, was der Rahmen ist und was für euch passt. Wenn die Gewichtszunahme stimmt. Dazu kann ich dir leider nichts sagen, da müsste Ute oder eine andere versierte Ernährungstante mal hier reinschauen, Geduld...
    Stillen nach Bedarf gehört für mich aber in die erste Säuglingszeit, bei einem größeren Kind würde ich aus den oben genannten Gründen schon bissl reduzieren, einfach um den Appetit auf die Breimahlzeiten nicht zu verderben.

    Gruß
    Eos
     
  7. Eos

    Eos Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. April 2007
    Beiträge:
    4.909
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: stille ich noch zu viel?

    Das meinte ich übrigens mit "ausschleichen". Also die gewohnten Breimahlzeiten steigern, dann wird auch der Bedarf nach baldigem Stillen geringer...
     
  8. katrinka

    katrinka Heisse Affäre

    Registriert seit:
    14. Februar 2011
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: stille ich noch zu viel?

    danke euch für eure antworten!
    inzwischen hab ich versucht ein bisserl weniger zu stillen- ganz ohne stress hab ich sie einfach abgelenkt, sofern es eben möglich war. uuuund siehe da: sie hat sowohl gestern als auch heute brav ihren brei gegessen, jede einzelne mahlzeit, war viel ausgeglichener (vielleicht war sie vorher wirklich manchmal hungrig und wurde durch die milch nicht mehr satt) uuuund sie hat sogar ein bisschen wasser getrunken!!! :)
    der tipp den löffel voll zu machen war auch super!

    @ tigerchen: die letzten 2 tage hat es ganz gut geklappt, aber ich werde sicher auch in zukunft behutsam vorgehen und ihr bestimmt die milch nicht einfach so "wegnehmen". heute hatte sie zb neben den breimahlzeiten, die sie wie gesagt brav gegessen hat, immerhin noch 6 stillmahlzeiten tagsüber. und die nacht kommt ja auch noch. vorgestern hatten wir gefühlte 1000, also ist das schon ein fortschritt für mich. :bravo:

    liebe grüße :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...