Sterilisation

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Zaza, 7. Februar 2005.

  1. Zaza

    Zaza Miss Velo High Heels

    Registriert seit:
    27. November 2003
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz
    Homepage:
    Hoi ihr Lieben!

    Wie das Thema schon sagt: Ich bin auf der Suche nach Erfahrungen mit der Sterilisation. Unser Kinderwunsch ist erfüllt und ich einfach nicht bereit, jahrelang weiter zu verhüten. Die Entscheidung steht, laaang besprochen und von uns beiden für gut befunden.

    Ich habe mal gegoogelt und gelesen, dass eine Sterilisation unter Vollnarkose stattfindet. Ist das immer so? Wie lange wart ihr im Spital? Welche Technik wurde angewendet? :???:

    Danke für einen Erfahrungsbericht! :prima:

    Zaza
     
  2. Mullemaus

    Mullemaus Chatluder

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.885
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Sterilisation

    Hallo Zaza,

    die Tante meines Mannes hat sich vor einigen Jahren sterilisieren lassen. Es wurde ambulant, aber unter Vollnarkose gemacht - wenn ich mich jetzt richtig erinnere, mit Endoskop durch die Bauchdecke.

    LG,
    Mullemaus
     
  3. Mordillo

    Mordillo Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    12. Januar 2003
    Beiträge:
    1.451
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz
    AW: Sterilisation

    Hallo Zaza.

    Ich arbeite in einem Spital und betreue auch ambulante OP's. Die Ster wird immer unter Vollnarkose gemacht, weil der Bauch mit Gaz aufgepumpt wird. Das geht nicht mit einer Teilnarkose. Die OP wird per Lapraskopie durchgeführt. Das gibt dann meistens 2 - 3 kleine Schnittchen im Bauch.

    Meistens wird sie ambulant durchgeführt. Am morgen kommen und mittag/abend nach hause.Musst dann nüchtern am morgen im Spital eintreten. In der Schweiz musst du sie selber bezahlen. Ist um die 1800.-- bis 2200.-- SFR.

    Wegen den Schmerzen kann ich dir noch erzählen. Die meisten fühlen nach einigen Tagen wie Muskelkater bei den Schultern. Dort wird das restliche Gas noch abgebaut. Aber alle erzählen, dass es mit wenig Medikamenten gut im Griff ist.

    Habt ihr euch überlegt, dass es der Mann machen lässt?? Ist viel viel der kleinere Eingriff und erst noch günstiger. Nur so als Denkanstoss.

    Grüessli usem Aargau
     
  4. Tamara

    Tamara Prinzessin

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    28.454
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hinterm Berg
    AW: Sterilisation

    :winke: Zaza,
    wenn unser KiWu mal erfüllt sein sollte, steht bei uns auch eine Sterilisation an, aber bei meinen Mann ;-) , da dieser Eingriff viel einfacher und unter örtlicher Betäubung gemacht wird. Wäre das für Euch nicht auch ein Gedanke ?

    Liebe Grüße
    Tami
     
  5. Jacqueline

    Jacqueline Ohneha mit der Lizenz zum Löschen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    20. April 2003
    Beiträge:
    8.398
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Aargau, Schweiz
    Homepage:
    AW: Sterilisation

    Hallo Zaza,

    bei mir wurde es beim letzten Kaiserschnitt gemacht - da war alles grad so schön praktisch offen :bissig:

    Ich weiss aber von den Vorgesprächen bei meinem Arzt, dass er es sonst endoskopisch mit Spinalanästhesie gemacht hätte, was einen KH-Aufenthalt von 1-2 Tagen bedeutet hätte.
    Du wirst Dich aber vermutlich mit Deiner Kasse auseinandersetzen müssen, wenn ich mich richtig erinnere, kommst Du auch aus der Schweiz und Du wirst die Kosten selber tragen müssen. :-?
    Ausser - Du hast einen Gynäkologen, der wegen Deiner unerklärlichen Bauchschmerzen eine Bauchspiegelung macht und dabei halt dann auch noch grad die Schnipp-Schnapp-Übung macht.

    Aber vielleicht solltest Du Dir das hier mal anschauen :
    eine ganz neue Methode der Sterilisation, ambulant ohne OP machbar:
    http://www.essure.ch/german/consumer/c_homepage.aspx

    Ich bereue es nicht, da unsere Familienplanung definitiv abgeschlossen war, und ich verspüre auch keinerlei Nebenwirkungen - schliesslich sind nur die Eileiter durchtrennt, die Hormone sind immer noch auf sehr weiblich eingestellt ;)

    Liebe Grüsse, Jacqueline
     
  6. AW: Sterilisation

    Mein Mann hat es 2000 machen lassen

    und würde es immer wieder machen lassen , warum die Frau hat er gesagt , bei der Frau ist es ein schwiriger Eingriff mit Vollnakose und beim Mann ist es ein amulanter Eingriff ,wo er nach 2-3 Std wieder nach Hause kann

    Gruss
    Yvonne
     
  7. Jacqueline

    Jacqueline Ohneha mit der Lizenz zum Löschen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    20. April 2003
    Beiträge:
    8.398
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Aargau, Schweiz
    Homepage:
    AW: Sterilisation

    Off-Topic - Tanja, da sehe ich doch, dass wir wohl gerade mal etwa 15 Minuten auseinanderwohnen :prima:
    Wir wohnen dort, wo es bis vor kurzem täglich mehrmals Stau hatte - von dort an, wo ihr wohnt *gggg*


    Liebe Grüsse in die Nachbarschaft,
    Jacqueline
     
  8. Mullemaus

    Mullemaus Chatluder

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.885
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Sterilisation

    Yvonne,

    auch mit Vollnarkosen werden Sterilisationen bei Frauen jetzt oft ambulant gemacht, so daß man nach einigen Stunden wieder nach Hause kann.

    LG,
    Mullemaus
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...