Startschwierigkeiten in der zweiten Klasse

Dieses Thema im Forum "Schulzeit" wurde erstellt von Pomponella, 19. September 2011.

  1. Pomponella

    Pomponella Heisse Affäre

    Registriert seit:
    29. August 2010
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo ihr Lieben,

    ich sitze hier den ganzen Abend und mache mir Gedanken: Unsere Maus ist ja jetzt in der zweiten und irgendwie gehts ihr gar nicht gut. Eigentlich war sie nur etwas mit den Lernwörtern auf Kriegsfuss und Gehörtes richtig schreiben ist auch bei einfachen Wörten oft abenteuerlich, aber jetzt hat sie auch noch einen Hänger beim Rechnen - der 10er Übergang. Und sie ist total frustriert, wie blockiert, weint, wirkt gestresst. Rechnet ganz viel mit den Fingern und versucht sie mit den Zahlen auf dem Lineal über Wasser zu halten. Der Rechenweg ist ja "geh bis 10, dann weitergehn", aber das sieht dann so aus: 6 + 9= .........6 + 4 + 9 =.... Und es fällt ihr gar nicht auf, dass da eine Zahlenkauderwelsch vorliegt.
    Heute habe ich sie früher abgeholt. Die Schule hatten angerufen: Weinen + Kopfweh. Ich bin total erschrocken: in den Ringen untern der Augen hätte man Kartoffel anpflanzen können:(:(
    Sie tut mir so leid, gleichzeitig macht mich es fast wahnsinnig. :ochne: Ihr beim Rechnen zuzuschauen ist eine harte Geduldsprobe: es wird überall hingeschaut, man kann förmlich sehen, wie sie rechnen möchte, im Gehirn aber alles stehen bleibt, sie sich dann wieder ablenken lässt, .........

    Ich habe heute kurz mit der Lehrerin gesporochen, sie wird meiner Maus den REchenweg nochmal erklären, vielleichts schnackelts dann.
    Man möchte alles richtig machen, dann rutscht einem doch mal raus "Mensch, jetzt konzentrier dich bitte ,...."

    Ich hätte ihr einfach einen schöneren Start gewünscht!!!!!!


    So, es heißt ja immer, man soll sich alles von der Seele schreiben, schreien, .... aber irgendwie nützt das grade nichts.

    Ich wünsch euch was!!
    Pompo
     
  2. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.727
    Zustimmungen:
    57
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Startschwierigkeiten in der zweiten Klasse

    :umfall:Oh jeh. Die arme Maus.

    Was hat die Lehrerin denn gesagt als Du mit ihr gesprochen hast? Hatte sie noch gar nicht gemerkt, dass es Deiner Tochter schwer fällt.

    Für den Zehnerübergang hat sich mein Sohn am Anfang gerne seine Buntstifte zur Hilfe genommen. Buntstifte plus Finger reichen für das erlernen des Zehnerüberganges. ;)
    Mich hat überrascht, dass mein Sohn mündlich gesagte Aufgaben viel besser rechnen kann als Aufgaben, die er lesen muss.

    Hat die Lehrerin Dir Tipps gegeben wie ihr üben könnt?
    Mein Kind rechnet sehr gerne unter der Dusche oder in der Badewanne. Da macht es ihm am meisten Spaß. :hahaha: Er rechnet auch sehr gerne mit M&M's oder Gummibärchen. In der Schule haben sie kleine Bausteine in zwei Farben zum Rechnen. Das ist auch schön anschaulich.

    Ich fange beim Üben immer mit einfachen Aufgaben an. In dem Fall finde ich 9+2 am einfachsten.
    Hatte Deine Tochter in der ersten Klasse Partnerzahlen? So nannte mein Sohn die Zahlen, die zusammen 10 ergeben.

    Wenn mein Sohn im Denken blockiert ist, stelle ich gerne SEHR einfache Aufgaben. Dann sagt er mir, dass ihm das zu "babypopeleinfach" sei. daraufhin betone ich, dass ich immer wieder vergesse wie groß er schon ist und wie viel er schon kann.

    Zu viel Üben würde ich nicht. Lieber jeden Tag ganz wenig und mit Spaß und mit kleinen Schritten voran.

    Bevor ihr anfangt zu üben, tröste Deine Tochter mal ganz doll. Ich würde ihr auch eine Geschichte aus meinem leben erzählen, von irgendwas was mir erst ganz schwer fiel und was ich nach ganz viel üben gemocht habe oder noch ein Beispiel aus ihrem Leben. Radfahren, Schwimmen oder Seilspringen kämen in Frage, falls sie eines davon schon viel geübt hat....

    :winke:
     
  3. Irrlicht

    Irrlicht Lichtlein

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    24.813
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Startschwierigkeiten in der zweiten Klasse

    :bussi: , Susala :herzig:
    (Dem kann ich nix hinzufügen)

    :winke:
     
  4. Pomponella

    Pomponella Heisse Affäre

    Registriert seit:
    29. August 2010
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Startschwierigkeiten in der zweiten Klasse

    Ich hatte heute früh nochmal ein Gespräch: auf Wunsch meiner Maus konnte sie jetzt erstmal von der vierten Sitzreihe in die zweite vorrücken - das erleichert ihr das Konzentrieren und sie darf wieder mit der Perlenkette arbeiten, damit sie etwas in den Händen hält. Heute hatte ich einen etwas besseren Eindruck. Sie Lehrerin nimmt sich nochmal extra Zeit für sie, meint aber dass es wohl nicht am Verständnis liegt, sondern dass meine Maus im Denken einfach grade blockiert ist, weil sie sich selbst irgendwie unter Stress setzt oder sie braucht einfach Zeit um wieder rein zukommen. Jetzt ist Geduld und sanfte Hilfe gefragt!!!!!!!!
    Das mit den Partnerzahlen finde ich gut und Danke für die ermunternden Worte!!!!!
     
  5. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.588
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Startschwierigkeiten in der zweiten Klasse

    :winke:

    lehn dich vllt. auch mal bissi zurück auch wenn es schwer fällt.
    Es gibt nicht wenige Kinder, denen tuts gar nicht so gut, solange Ferienzeit "nix" zu machen, die dann hinterher den Anschluß erst mal schwer packen. Der Große ist auch so einer, das hatte ich vor allem letztes Jahr nach den Sommerferien gemerkt, es dauerte Wochen, bis er wieder so wirklich richtig drin war.
    Seitdem "muß" er auch in den Ferien was für die Schule tun - nicht viel und auch viele Sachen, die ihm Spaß machen aber so ganz weg vom Lernstoff sein, das tut ihm nicht gut.
    Probiers mal in den nächsten Ferien aus, ob es einen Unterschied macht. G.s.D. ist in der 2. Klasse ja noch nicht wirklich ein großes Problem, wenn sie jetzt noch bissi braucht bis sie wieder "drin" ist.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...