ständiges quälen, Unruhe und drücken

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Huschke, 31. Januar 2005.

  1. Hallo,

    hier bin ich wieder mit einem Problem. Unsere Kleine (5 Wochen alt) lag die ganze letzte Nacht unruhig und sich quälend (ständiges drücken) im Bett. Auch heute Früh nach ihrer Flasche (pre Nahrung) geht dieses weiter. Wir können machen was wir wollen, es hilft nicht. Die Kleine ist tot müde und hat auch die Augen zu, kommt aber nicht zur Ruhe. Sie ist auch nicht am weinen oder schreien. Sie drückt halt immer nur. Dieser Zustand tritt seit ihrer Geburt immer wieder auf. Die KÄ sagt wir sollen das Kind fest einwickeln und wie "die Frauen im Busch§" ständig herumtragen. Ich denke aber das hält keiner durch.

    Was kann das sein, und was können wir machen? :-?

    MfG
    André und Familie
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: ständiges quälen, Unruhe und drücken

    Hallo André,

    bei einer anderen Anfrage von dir ging es um Nestargel und Durchfall. Daraus schließe ich, dass dein Kind einen Reflux hat. www.babyernaehrung.de/speikind.htm

    Hast du dir die Seite schon durchgelesen? Das Sodbrennen wäre die Erklärung für die Unruhe in der Nacht. Probiere die Spezialnahrung Aptamil AR aus - und ich denke damit wird es gut.

    Gute Besserung wünscht
    Ute :ute:
     
  3. AW: ständiges quälen, Unruhe und drücken

    Das Sodbrennen wäre die Erklärung für die Unruhe in der Nacht. Probiere die Spezialnahrung Aptamil AR aus - und ich denke damit wird es gut.

    Gute Besserung wünscht
    Ute :ute:[/QUOTE]

    Hallo Ute,

    danke für die Antwort. Jetzt haben wir auf Aptamil AR umgestellt, aber damit ergibt sich ein neues Problem. Unserer Kleinen geht das saugen dieser Nahrung zu schwer. Wir verwenden das Nuk Air System mit Saugergröße 2 und M gelocht. Sie brauchte eben für 130ml ca. 1 Stunde. Was können wir nun tun?

    MfG
    André und Familie :-?
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: ständiges quälen, Unruhe und drücken

    Probiere einen Sauger mit noch größerem Loch. Eine Stunde Trinkzeit ist einfach zu lange ....

    Gute Besserung
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. ständiges drücken beim baby

Die Seite wird geladen...