Spuckkind - Nestargel und/oder Reisflocken?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von TinaHH, 4. Februar 2006.

  1. Hallo, eigentlich wollte ich im Internet nur etwas über Nestargel herausfinden, bin dabei aber zufällig auf diese Seite gestoßen - vielleicht kann mir ja hier jemand helfen.

    Ich bin seit 2 Monaten stolze Mama :). Leider spuckt Annabell wie wild, ca. die Hälfte der Nahrung (Flasche) kommt oft wieder heraus. Organisch ist alles in Ordnung. Nun habe ich gehört, dass Nestargel oder Reisflocken Abhilfe schaffen können.

    Hat hier vielleicht jemand Erfahrungen damit gemacht? Nach Markenwechsel der Nahrung möchte ich Annabell ungern noch mehr "Ausprobiererei" zumuten :-(

    LG Tina
     
  2. Sabrina

    Sabrina Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    24. März 2004
    Beiträge:
    1.115
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wesseling
    AW: Spuckkind - Nestargel und/oder Reisflocken?

    Meine 2 Grossen waren auch Spuckkinder. Erst hab ich Aptamil AR gefüttert und später bin ich dann auf Nestargel umgestiegen. Ich war damit sehr zufrieden, vor allem, weil so ne Büchse auch ewig reicht.
    Reisflocken hab ich dagegen nie ausprobiert.

    LG UmmAmina
     
  3. Rasselbande

    Rasselbande Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Spuckkind - Nestargel und/oder Reisflocken?

    Bei uns hat das Nestragel leider Blähungen verursacht. Enrico hat auch immer ganze Pfützen auf den Boden gespuckt. Das war einfach unglaublich. Da er aber immer schön zugenommen hat, haben wir dann nicht unternommen.

    Sei mir nicht böse, wenn ich nochmal nachfragen: Aber meinst du, es ist wirklich die halbe Flasche? Es sieht auch immer mehr aus als es wirklich ist. Ich habe mich immer aufgeregt, wenn das jemand zu mir gesagt hat und da habe ich einfach mal die Flasche halb gefüllt mit Wasser und etwas normaler Milch. Dann habe ich es bei mir in der Küche auf die Arbeitspaltte geschüttet und gestaunt wie viel das ist.
    Wenn du willst kannst du das ja auch mal machen...

    Wünsche dir, dass das Spucken bald weniger wird...

    :winke:
     
  4. AW: Spuckkind - Nestargel und/oder Reisflocken?

    Hallo Ela, nun musste ich doch ein wenig lachen...:) Stimmt, die halbe Flasche ist vielleicht etwas hochgegriffen... Aber es ist schon arg viel, ich verbrauche ca. 30 Spucktücher am Tag, und die Dinger sind wirklich klitschnass - von Annabells Pullis ganz zu schweigen. Naja, aber die Mütter der Spuckikinder kennen das ja.

    Wenn es nur der Aufwand der Wäsche wäre, wäre es ja nicht so schlimm, ich habe vor allem das Problem, dass ich nachts natürlich auch nicht zur Ruhe komme, weil sie da ja fleißig weiterspuckt, und es zerrt doch arg an den Nerven :-(

    LG Tina
     
  5. Claudia H.

    Claudia H. die mit dem offenen Ohr

    Registriert seit:
    10. Juni 2003
    Beiträge:
    4.344
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Spuckkind - Nestargel und/oder Reisflocken?

    Hallo Tina,

    ja, ich kenne das. André war auch so ein Speikind. Ich habe damals auch Nestargel genommen und es hat super geholfen. Mein KiA meinte damals Nestargel sei besser als Flocken.

    Übrigens mit 8 Monaten war der ganze Spuk (und Spuck) vorbei:)

    LG
    Claudia
     
  6. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.192
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Spuckkind - Nestargel und/oder Reisflocken?

    Hallo,
    bei uns haben reisflocken NULL Wirkung gehabt.
    Wir sind dann auch auf Nestargel umgestiegen. Es wurde deutlich besser, aber gespuckt hat er immer noch.

    Es wurde mit Einfuhr der Beikost besser. Er spuckt zwar immer noch, aber wesentlich weniger.

    Frag doch deinen KA einfach ob du Nestargel mal versuchen kannst.

    LG Sandra
     
  7. AW: Spuckkind - Nestargel und/oder Reisflocken?

    Vielen Dank für die Infos! Mittlerweile habe ich mit meinem KiA gesprochen und verwende Nestargel seit gestern nachmittag. Das Spucken ist zwar nicht ganz weg, jedoch deutlich weniger geworden - da macht es wieder Spaß, sein Kind süß anzuziehen :)

    LG TINA
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...