Sprachförderung im Kindergarten

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von suchtleser, 9. Februar 2009.

  1. suchtleser

    suchtleser Hühnerflüsterin

    Registriert seit:
    19. Februar 2006
    Beiträge:
    6.881
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bodenseekreis
    Ich war ja schon sehr erstaunt als dieser Zettel in unserem Kindifach lag.
    Wir haben für ihr Kind die Teilnahme an dem Sprach-Frühförderprogramm beantragt... ????...warum das denn?

    Junior spricht, wenn er was wichtiges zu erzählen hat gerne mal sehr schnell und undeutlich und verhaspelt sich auch ab und zu mal. Er lispelt etwas beim S aussprechen. Tja, er ist auch erst 4 Jahre alt....

    Jetzt soll er zweimal die Woche mit einer "Lehrerin" und anderen Kindern in der Gruppe den Wortschatz erweitern...

    Das braucht er aber meiner Meinung nach überhaupt nicht !!

    Mein Problem ist das fast alle anderen Kinder in dieser Gruppe kaum ( manche gar nicht ) deutsch sprechen!! Was soll er denn da lernen? Es soll spielerisch die Sprache gefördert werden.

    Ich bin der meinung da wäre eine Logopädin, die er alleine besucht, sinnvoller, oder?

    Heute war schon der zweite Tag dieser Sprachförderung ( mir wurde nicht mal mitgeteilt das das Ganze schon startet !! ) und zu allem Übel findet Junior das auch noch ganz gut.

    Ich habe aber eher ein schlechtes Gefühl und hoffe er schaut sich da nichts negatives ab... Einige dieser Kinder sind nicht nur auffällig in der Sprache sondern auch im Verhalten :-( .

    Was meint ihr, kann ihm das schaden oder eher helfen?
     
  2. Bianca

    Bianca Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. September 2007
    Beiträge:
    18.068
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Sprachförderung im Kindergarten

    :winke: Mmmh ... einerseits find ich es gut wenn der KiGa sich "kümmert", andererseits wär ich auch nicht begeistert wenn so was "einfach so" gemacht wird - ohne Gespräch vorher was und wie gefördert wird.


    Ich würde bei wirklich vorhandenen Problemen auch Logopädie für sinnvoller erachten. Was hat denn der KiA bei der letzten U gesprochen?
     
  3. suchtleser

    suchtleser Hühnerflüsterin

    Registriert seit:
    19. Februar 2006
    Beiträge:
    6.881
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bodenseekreis
    AW: Sprachförderung im Kindergarten

    Der meinte "da muss man garnichts machen, der spricht super für sein Alter"...
     
  4. Krümelchen

    Krümelchen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    11.478
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    auf dem Land
    AW: Sprachförderung im Kindergarten

    mhm, ich würde dringend das Gespräch mit dem Kindergarten suchen, deine Bedenken klar darstellen und vielleicht besteht ja die Möglichkeit, dass du mal an so einer Stunde teilnehmen kannst, so als stille Beobachterin?

    Sicher wäre aber eine Logopädin sinnvoller, aber mit 4 schon? Mhm....
     
  5. Bianca

    Bianca Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. September 2007
    Beiträge:
    18.068
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Sprachförderung im Kindergarten

    Na dann ... würd ich das mal der KiGa Leitung sprechen und mich mal genauer informieren was da genau gemacht werden soll ... und auch meine evtl. Bedenken mitteilen.

    Ich finde verhaspeln bzw. "poltern" in dem Alter eigentlich noch normal wenn die Kinder aufgeregt sind und was erzählen wollen.
     
  6. suchtleser

    suchtleser Hühnerflüsterin

    Registriert seit:
    19. Februar 2006
    Beiträge:
    6.881
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bodenseekreis
    AW: Sprachförderung im Kindergarten

    Mein Mann meinte Junior spricht besser als mancher seiner deutschen Arbeitskollegen :) .

    Mit dem Kiga habe ich schon gesprochen... die sind da sehr zurückhaltend...

    Morgen rufe ich die Frau an die die Kurse leitet.

    Manche der anderen Kinder können wirklich nicht mal einen Satz auf deutsch sagen. Wäre das für euch kein Problem?
     
  7. AW: Sprachförderung im Kindergarten

    Es hört sich für mich überhaupt nicht gut an, dass das ohne Rücksprache mit Dir entschieden und auch schon gleich angefangen wurde. Da wäre ich an Deiner Stelle sehr verärgert und würde das auch kundtun.

    Nun, wo er schon mal dabei ist und es ihm auch gut gefällt, würde ich mir aber nicht so viele Sorgen machen. Zumindest sprachlich meine ich, Dich beruhigen zu können. Selbst wenn es nicht so klingt, als ob er besonders profitieren wird - schlechter wird seine Sprache dadurch bestimmt nicht. Dass er die anderen Kinder in dieser Gruppe mangelhaftes Deutsch sprechen hört, ändert ja nichts an seinem Sprachvermögen und Sprachgefühl, das er durch ganz andere Vorbilder erwirbt.
     
  8. Evelyn

    Evelyn Bibi Blocksberg

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    7.076
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Minga
    AW: Sprachförderung im Kindergarten

    Ich sehe das wie Eva.


    Bei uns "bekommen" alle das Würzburger Sprachenprogramm - sehr spielerisch, aber bei Carola macht es sich sehr positiv bemerkbar (und sie ist KEIN auffälliges Kind bei irgendwas!).


    Hospitiere doch in der Stunde!

    Das Gespräch mit der "Lehrerin" wird sicherlich Aufschluss bringen.


    Warum hält sich der Kiga so bedeckt??


    Lass dem Junior doch die Freude :herz: - und warte mal ab, wie es weiter geht.


    LG, Evelyn
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...