Sprachentwicklung bei 4-jährigen

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Johnboy, 4. Juni 2006.

  1. Johnboy

    Johnboy Geliebte(r)

    Registriert seit:
    24. März 2005
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    :)
    Hallo!!

    Mein "Großer" war im April vier Jahre alt und spricht laut meiner Einschätzung gut. Er hat jedoch ein Problem: er kann das "R" nicht aussprechen.

    So haben andere Leute manchmal Schwierigkeiten, ihn zu verstehen. Seine Zwillingsschwester kann alle Buchstaben deutlich aussprechen und spricht grammatikalisch genauso gut wie Noah.

    Nun hätte ich gerne gewusst, ob es denn "normal" ist, dass Noah in diesem Alter noch kein "R" aussprechen kann.

    Seine Urli Oma möchte ihn immer gerne unter Druck setzen und es ihm lernen - beim letzten Gespräch sagte sie:"Sag jetzt BRRRRRRief!!!" Noah lächelte sie an und sagte:"Post!" :umfall: Ich halte nicht viel davon, ihn unter Druck zu setzen.


    Gibt es mehr Kinder in diesem Alter mit diesem "Problem"??

    Bin froh über Ehrfahrungen und eventuellen Tipps bzw. Ratschlägen!!


    Liebe Grüße,
    Sandra
     
  2. ConnyP

    ConnyP Die Harmlose

    Registriert seit:
    6. März 2003
    Beiträge:
    9.236
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Sprachentwicklung bei 4-jährigen

    Naja, gerade die Verbindung von "B" und "R" ist nu auch eine der schwierigsten überhaupt, also nicht wirklich zum Lernen geeignet :umfall:

    Was sagt er denn statt "R"? Oder läßt er es einfach weg?
    Kann er Gurgeln?
    Wie macht er denn ein Auto oder ein Flugzeug nach?

    Rollt Ihr das R im Rachen oder mit der Zunge?
     
  3. AW: Sprachentwicklung bei 4-jährigen

    Also Manuel ist jetzt 4,5 Jahre und seit kurzem erst spricht er das "R" wirklich bewußt aus.

    Unter Druck setzen würde ich ihn auf keinen Fall!! Immerhin soll er ja nicht denken, mit seiner Sprache stimmt was nicht.

    Hat Dein Sohn bald zu sprechen begonnen?

    Lieben Gruß
    Christine
     
  4. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    AW: Sprachentwicklung bei 4-jährigen

    :winke:

    Tim ist ja bei der Logopädin - u. a. weil er das "R" nicht sprechen kann (aber nicht nur deswegen, also keine Panik :wink: ).

    Er hat jetzt gelernt zu gurgeln und siehe da: das "R" am Satzanfang kann er jetzt schon ein wenig. Ich sag immer, er soll "ohne Wasser gurgeln", dann kommt ein "R".

    Die Kleinen müssen einfach ein Gefühl dafür bekommen, wo das herkommt.

    Allerdings lernen sie so "nur" das Rachen-R. Keine Ahnung, wie man das rollende R lernt.

    Liebe Grüße
     
  5. Johnboy

    Johnboy Geliebte(r)

    Registriert seit:
    24. März 2005
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Sprachentwicklung bei 4-jährigen

    Hallo - vielen Dank für eure Antworten!

    Ja, zu sprechen hat er "früh" begonnen. Er spricht und singt ja leidenschaftlich gerne. Anstatt dem "R" spricht Noah immer ein "H" - z.B. beim Mittagessen: Mama, der Heis ist heiß!

    Gurgeln kann er - und auch am Satzanfang fällt es ihm nicht sooo schwer wie zum Beispiel in der Mitte des Satzes. Seine Zwillingsschwester versteht ihn prima und in jeder Situation, also braucht er sich bei ihr auch nicht anzustrengen.

    Ich persönlich bin da wahrscheinlich etwas "betriebsblind" und merke seinen "Fehler" dann sehr stark, wenn ihn andere nicht verstehen.

    Beim Spielen muss ich ihn wirklich noch genau beobachten, wie er denn ein Auto oder ein Flugzeug nachmacht, so auf die Schnelle könnte ich das gar nicht beantworten:oops:


    Liebe Grüße, Sandha - wie mich Noah manchmal liebevoll nennt:?
     
  6. Johnboy

    Johnboy Geliebte(r)

    Registriert seit:
    24. März 2005
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Sprachentwicklung bei 4-jährigen

    @Conny: achja, das R sprechen wir im Rachen und rollen es nicht - das wäre wohl noch schwieriger zu erlernen, oder????
     
  7. ConnyP

    ConnyP Die Harmlose

    Registriert seit:
    6. März 2003
    Beiträge:
    9.236
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Sprachentwicklung bei 4-jährigen

    Ich denke mal, wenn er es im Prinzip kann, ist es nicht so schlimm sondern bestimmt nur eine Angewohnheit. Ich würde dann eher drauf achten, dass er es auch spricht, da helfen bestimmt solche Übungen wie Gurgeln, Autobrummen etc.
    schön läßt sich die Verbindung von k und r üben ("Krach").

    Bei Michelle komme ich gut hin, wenn ich sie Worte wiederholen lasse (z.B. wenn sie Owiefe statt Olive sagt oder babei statt dabei). Dann üben wir es ein paarmal und danach weise ich sie drauf hin. Klappt bei uns gut.
    Geht aber nur, wenn das Kind Spaß am Reden hat, und natürlich nicht übertreiben, sonst verleidet man ihnen die Lust am Sprechen.
    Pädagogisch richtig wäre, den ganzen Satz mit der richtigen Aussprache als Frage zu wiederholen und ihn dadurch zu animieren, es auch nochmal zu sagen. Aber das war mir immer zu langwierig :-D
     
  8. AW: Sprachentwicklung bei 4-jährigen

    :winke:

    Wenn [R] bis fünf Jahre nicht gekonnt wird, ist das völlig normal und am besten überhaupt nicht zu beachten, gerade wenn die Sprachentwicklung sonst gut läuft und er es in manchen Positionen schon kann. Dein Kind hat - schaut man sich die durchschnittlichen Sprachentwicklungswerte an - noch zwei Jahre Zeit, das von alleine zu lernen und die würde ich ihm auch geben. Wenn er es mit 5 nicht kann, dann würde ich beim Kinderarzt Bescheid geben, dass Du ein Logopädie-Rezept möchtest. Höchstwahrscheinlich wirds sich aber von alleine geben. Und ich finde es sehr wichtig, das Ganze da hin zu setzen, wo es hingehört: Es gehört zur normalen Sprachentwicklung, dass das [R] mit drei Jahren nicht beherrscht werden muss, das ist eine Spielart. Beachtung wäre negative Verstärkung und "Störungsbewusstsein" kann ein Kind in dem Alter und mit der Sprachentwicklung die Du es beschreibst, überhaupt nicht gebrauchen.

    Alles Gute
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. r aussprechen lernen kind

    ,
  2. sprache 4 jahrige spricht kein r

    ,
  3. Kind rollendes r

    ,
  4. rollendes r lernen kind,
  5. wie bringe ich 4 jährigen das r bei,
  6. 4 jährigem Gurgeln bei bringen
Die Seite wird geladen...